Styria IT Solutions GmbH & Co KG – Mit it.eCash die Mission Webshop-Anbindung mit Bravour gemeistert

Johann Klug, IT/Organisation
Mit itelligence konnten wir zwei unserer Gruppen-Webshops erfolgreich an das SAP-System unseres Mutterkonzerns Styria Media Group anbinden. Auch unsere Zahlungsprozesse haben wir mit it.eCash auf den neuesten Stand gebracht. Die Lösung kommuniziert mit den angebundenen Payment-Providern, sodass unsere Kunden ihre Käufe nun auch bequem und einfach per Kreditkarte zahlen können.

Johann Klug, IT/Organisation, Styria IT Solutions GmbH & Co KG

Über 3.000 Mitarbeiter (2017)

424 Mio. EUR Umsatz (2017)

Produkte: Diverse Kommunikation über Presse, Hörfunk, TV, Print & weitere Medien

Stammsitz: Graz, Österreich

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.
Telefon: +49 800 480800-7

oder

E-Mail senden

Challenges and Benefits

Herausforderungen

  • Bedarf einer Anbindung der Abo-Webshops für Digital- und Printartikel an das SAP-System
  • Ausbau der Zahlungsmöglichkeiten
  • Sicherstellung des Geldeinzuges von Einmalals auch Mehrfachzahlungen

Vorteile

  • Nahtlose Webshop-Anbindung
  • Hoher Automatisierungsgrad im Rahmen der Zahlungsvorgänge in den Webshops
  • Integration verschiedener Payment-Provider für eine einfache, digitale Zahlungsabwicklung
  • Transparenzsteigerung in den Geld- und Warenflüssen im SAP-System
  • Automatisierte Erstellung von Reports zur Entlastung der Buchhaltung

Lösungen

  • it.eCash – Electronic Cash Framework
  • Anbindung der Abo-Webshops „Die Presse“ und „Kleine Zeitung“ an das SAP-System der Styria Media Group

Styria Media Group AG, Graz, Österreich

Kommunikation ist alles – it.eCash als Middleware zwischen dem Payment-Provider und SAP-System für digitale Zahlungsprozesse

Zum Projekt

Die Styria Media Group AG – Führendes, österreichisches Medienhaus

Kommunikation ist das Stichwort: Seit 1869 ist die Styria Media Group eines der führenden Medienkonzerne mit Standorten in Österreich, Kroatien und Slowenien. Rund 3.000 Mitarbeiter agieren entsprechend des Leitsatzes „One spirit, unlimited ideas“. Das Portfolio ist breit gefächert und umfasst neben Tages- und Wochenzeitungen auch Magazine und Buchverlage. Das Medienhaus verfügt über eigene Radiosender und Anteile an einem TV-Sender. Zudem werden Marktplätze, Content-, News- und Community-Portale im digitalen Bereich betrieben und zahlreiche medienrelevante Leistungen erbracht – von der Produktion über den Druck bis hin zum Vertrieb von Medien. Die Mission ist dabei stets im Visier: Kunden die Orientierung erleichtern, Vertrauen erwecken und den Gemeinschaftsaspekt fördern.

Styria IT Solutions GmbH & Co KG – Mission Webshop-Anbindung mit Bravour gemeistert

Das Tochterunternehmen Styria IT Solutions aus Graz ist der IT-Partner der gesamten Styria Gruppe. Um zusammen mit itelligence die Abo-Webshops „Die Presse“ und „Kleine Zeitung“ in das Backend SAP-System der Styria Media Group zu integrieren, wurde zunächst zwischen den Webshops und der Industry Solution SAP IS-M für Medienvertrieb eine Schnittstelle errichtet. Das Resultat ist die Vernetzung der Plattformen, sodass Bezahlvorgänge zeitnah an SAP übergeben werden. Die Lösung für Medienvertrieb erfasst zudem Änderungen von Kreditkarteninformationen. Periodische Vorgänge werden so im Rahmen der
Fakturierungsprozesse abgewickelt. Kunden können nun bequem und einfach Digital- und Printausgaben bestellen. Beim Bezahlvorgang setzt nun die it.eCash
Lösung von itelligence ein, welche voll und ganz die Erwartungen des Medienhauses erfüllt.

Mit it.eCash bequeme Zahlungsprozesse in den Webshops etabliert

Um die getätigten Zahlungen der Kunden optimal zu erfassen, wurden zwei Prozessstränge unterschieden. Szenario 1: Es wird ein Produkt erworben, welches
lediglich einmal bezahlt wird. Bei diesem Prozess findet der Geldeinzug direkt im Webshop statt. Szenario 2: Der Kunde schließt ein Abonnement ab, woraufhin die Zahlung periodisch beglichen wird. Hierbei wird der Geldeinzug automatisch im SAP gesteuert und regelmäßig ausgelöst. Die it.eCash Lösung agiert dabei als Middleware zwischen den bereits vorkonfigurierten Payment-Providern und dem SAP-System. Somit wird die Verwendung gängigster Zahlungsmethoden wie PayPal und Kreditkarte ermöglicht. Um zudem eine effiziente Abwicklung der Zahlungseingänge zu erreichen, wurde eine Schnittstelle zwischen dem SAP-System und Payment-Provider errichtet, wodurch eine lückenlose Zahlungszuordnung zum Kundenauftrag möglich ist.

Ein Blick in die Zukunft – Mit it.eCash bereit für die digitale Transformation

Ab dem Jahr 2025 soll SAP S/4HANA die einzige von SAP gewartete Software sein. Die Umstellung auf die Zukunftslösung steht somit bald bevor. Sowohl die
Applikationen als auch die IT-Infrastruktur und User müssen in die neue Welt transformiert werden. Das bedeutet, dass aktuell genutzte Anwendungen rechtzeitig hinsichtlich ihrer Kompatibilität überprüft und gegebenenfalls angepasst werden müssen. Das Electronic Cash Framework ist längst bereit für die digitale Transformation und ist schon jetzt kompatibel mit „S/4“. Somit ist der erste Schritt getan und der Medienkonzern kann in Zukunft das komplexe
Transformationsprojekt in Angriff nehmen.


Contact Us
Contact Us

Have questions? Please contact us.