E-Bilanz: ein aktueller Stand im Juli 2012

– von Manfred Schäfer, Senior Financial Consultant, itelligence AG –

Jahresabschlüsse müssen zukünftig elektronisch an  die Finanzverwaltung übermittelt werden. Mehr zu diesem Thema finden Sie in einem älteren Blogbeitrag.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die gesetzlichen Anforderungen und die Umsetzung in SAP, Stand Juli 2012, vorstellen.

Gesetzesgrundlagen

Aufgrund § 5b EStG sind Unternehmen in Deutschland verpflichtet, für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2010 beginnen, den Inhalt der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz elektronisch zu übermitteln.

Der Anwendungszeitpunkt wurde durch die „Verordnung zur Festlegung eines späteren Anwendungszeitpunktes der Verpflichtungen nach § 5b des Einkommensteuergesetzes (Anwendungszeitpunktverschiebungsverordnung)“ um ein Jahr verschoben. § 5b EStG gilt nun für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2011 beginnen. Das dazu ergangene BMF-Schreiben sieht darüber hinaus eine „Nichtbeanstandungsregelung für das Erstjahr“ vor.

Pressemitteilung 30.05.2012 Bundesfinanz- u. Bundeswirtschaftsministerium

Die E-Bilanz kommt wie geplant – alle Erleichterungen gelten auf Dauer

Zitat:

„Die E-Bilanz wird mittelstandsfreundlich umgesetzt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entbürokratisierung. […] Es wird dauerhaft Auffangpositionen geben, denn sie werden benötigt, um der gegebenen Rechtssituation gerecht zu werden. Eine Streichung von diesen besonderen Positionen zu einem bestimmten Stichtag war und ist nicht beabsichtigt.“

Aktuelle Taxonomie – Taxonomien 5.1 vom 01.06.2012

Die Taxonomien 5.1 wurden auf http://www.esteuer.de veröffentlicht und werden dann ab der ERiC-Version vom November 2012 (Freigabe für Softwareanbieter) unterstützt.

Nach aktuellem Diskussionsstand in der Facharbeitsgruppe E-Bilanz wird 5.1 im wesentlichen Erleichterungen (z.B. für bestimmte Betriebsstättenszenarien) und Fehlerbereinigungen (z.B. Korrekturen der Rechtsformzuordnungen) bringen.

SAP-Funktionen

Zur technischen Umsetzung der geforderten Funktion werden von SAP drei Alternativen angeboten:

  1. Disclosure Management
  2. ERP plus Client AddOn für E-Bilanz
  3. nur Datenoutput an Fremdsysteme

Im SAP ERP sind, je nach Releasestand, die folgenden Funktionalitäten bereits ausgeliefert.

Für die Stammdaten (GCD-Modul) und  Bewegungsdaten (GAAP-Modul), die nach der Taxonomie gefordert sind, hat SAP ein Stammdaten-Framework (Standard-Tabellen + Customer-Includes) und die Funktionalitäten für ein Kontenmapping im SAP ERP bereitgestellt.

Informationen

  • OSS-Hinweis 1666580 E-Bilanz Kontenmapping ERP
  • OSS-Hinweis  1732201 E-Bilanz Global Common DATA
  • www.esteuer.de

Ähnliche Beiträge

NTT_DATA-Business-Solutions-690x180
Lesen Sie mehr
blog_featured image_simplification1
Lesen Sie mehr
Image_Gears-on-Digital-Background-690x180
Lesen Sie mehr
Blogbild_Scrum
Lesen Sie mehr
Blogbild_Alain-1
Lesen Sie mehr
Feature_Image-Experience-NewOpportunities-690x180
Lesen Sie mehr
Folgen Sie uns: