Gattierungsrechnung in SAP mit dem Blending AddOn der itelligence – Teil 1

b11 gattierungWill it blend? Zugegeben, die Google-Suche nach einer Antwort auf diese Frage fördert eher Material für die Mittagspause am Schreibtisch zu Tage als ernsthafte Informationen für Unternehmen mit Schmelz- und Gießbetrieb. Trotzdem ist es genau diese Frage, die sich in jeder Gießerei mehrmals täglich stellt. Umso seltener wird jedoch darüber nachgedacht, welchen Beitrag ein ERP-System in diesem zentralen aber aus integrierter IT-Sicht oft stiefmütterlich behandelten Prozessschritt leisten kann. Dass AddOn Blending bringt zusammen was zusammengehört und integriert die Schmelz- und Gießprozesse von Gießereien in ihre natürliche Umgebung: den logistischen Produktionsprozess.

Aus einem Guss: Schmelzen und Gießen in SAP

In vielen Bereichen der Metallindustrie haben sich SAP-Lösungen als Standard etabliert. Auch Gießereien setzen immer öfter auf integrierte Geschäftsprozesse mit SAP und nehmen dabei aus Mangel an umfassender und integrierter Software oft in Kauf, dass einer der zentralen Schritte im Produktionsprozess – die Gattierungsrechnung – von einer Insellösung fernab der restlichen ERP-Welt abgebildet wird.

Mit unserem Blending AddOn steht ein vollständiges, einfach zu bedienendes Werkzeug zur Verfügung, um diesen bedeutenden Schritt im Produktionsprozess integriert und in derselben Software wie alle anderen Prozessschritte durchführen zu können. Aufwendige und wartungsintensive Interfaces sind ab sofort kein Thema mehr.

Als AddOn zum SAP-Standard bieten wir neue Funktionalitäten innerhalb der vertrauten Software-Landschaft, die im Rahmen von SAP-Standardmodulen nicht zur Verfügung stehen. Eine zusätzliche Software für die Gattierungsrechnung ist nicht mehr nötig – zusammen mit den SAP Standardmodulen vereint das AddOn alle Geschäftsprozesse der Gießerei in der gewohnten Umgebung.

Bestände stehen in Echtzeit zur Verfügung, ohne jemals auf dem Weg von einem ins andere System verzerrt zu werden. Durch die Integration mit der Instandhaltung dürfen Öfen und Pfannen nur dann verwendet werden, wenn sie nicht gerade in der Werkstatt oder aus anderen Gründen nicht verfügbar sind. Alle Warenbewegungen werden in Echtzeit gebucht. Kurz: Alle das, was Sie seit Jahren von Ihrem ERP-System erwarten und als selbstverständlich kennen, gilt jetzt auch für den Schmelz- und Gießprozess.

 

Mathematik für die beste Charge

Die Berechnung der Chargen kann dabei je nach Anforderung und individuellem Prozess unter verschiedenen Gesichtspunkten erfolgen, zum Beispiel:

  • Analyseoptimiert; hier wird die Summe der Abweichungen von Ist- zu Sollanalysen minimiert und dabei sichergestellt, dass die Grenzen für jedes Element eingehalten werden.
  • Kostenoptimiert; hier wird der Preis der zusammengestellten Charge minimiert, die Analyseabweichung spielt nur noch eine sekundäre Rolle, trotzdem ist sichergestellt, dass die Grenzen für jedes Element eingehalten werden.

Durch den Einsatz von Lösungsverfahren wie dem Simplex-Algorithmus und einer Variante des Branch-and-Bound Verfahrens wird sichergestellt, dass mathematisch nachweisbar immer die optimale Lösung des betrachteten Problems gefunden wird.

Da das Verständnis der „richtigen“ Lösung je Unternehmen so individuell sein kann, wie der gesamte Gießereiprozess selbst, ist unser Blending AddOn darauf vorbereitet, die individuell beste Lösung einer Gattierungsrechnung abzubilden, selbst wenn es keinem der genannten Best Practice Fälle entspricht. So ist zusätzlich zu der reinen Analyse- oder Kostenoptimierung auch eine Kombination der beiden Varianten denkbar, ebenso ist es zum Beispiel möglich, die Analyseabweichungen für verschiedene Elemente unterschiedlich zu gewichten (so ist eine Abweichung bei der Analyse für Kohlenstoff in einem Edelstahl ggf. kritischer als eine Abweichung bei der Analyse für Chrom). Den Anforderungen (und der Fantasie!) sind hier also kaum Grenzen gesetzt, solange sich die individuelle Berechnungsaufgabe mathematisch beschreiben lässt. In kürzester Zeit sind die individuellen Anforderungen an die Berechnung der Chargen im SAP-System implementiert, so dass nicht nur der Prozess korrekt abgebildet ist, sondern das System sogar einen erheblichen Teil dazu beitragen kann, die Anzahl von notwendigen Nachgattierungen sowie die Qualität der geschmolzenen Legierungen und Werkstoffe zu verbessern.

Effektivität, Kostenersparnis und integrierte Prozesse von der Arbeitsvorbereitung bis in den Schmelzbetrieb: Die Gattierungslösung der itelligence AG. Mehr dazu im 2. Teil dieser Blogreihe und im itelligence AddStore.

– von Gero Brockschnieder, itelligence AG –

Ähnliche Beiträge

NTT_DATA-Business-Solutions-690x180
Lesen Sie mehr
blog_featured image_simplification1
Lesen Sie mehr
Blogbild_Scrum
Lesen Sie mehr
Image_Gears-on-Digital-Background-690x180
Lesen Sie mehr
Blogbild_Alain-1
Lesen Sie mehr
Feature_Image-Experience-NewOpportunities-690x180
Lesen Sie mehr
Folgen Sie uns: