2025 ist näher als Sie denken: Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Ihre SAP S/4HANA-Migration?

SAP hat bekannt gegeben, dass das S/4HANA-Softwarepaket auf die zunehmende Komplexität und Echtzeitnatur der heutigen digitalen Wirtschaft reagiert. S/4HANA bietet Datenzugriff in Echtzeit und eine verbesserte Benutzeroberfläche, mit der Ihr Unternehmen schnell auf Marktveränderungen reagieren kann. Einige SAP-Kunden betrachten ihr ERP-System jedoch als ein grosses Infrastrukturprojekt mit allen möglichen damit verbundenen Fragen und Bedenken.

Das verstehen wir. Lassen Sie uns die digitale Transformation für einen Moment beiseitelegen. Selbst wenn Sie aktuell noch kein Interesse an den strategischen Vorteilen von SAP S/4HANA haben, lohnt es sich jedoch durchaus, jetzt ein Upgrade auf S/4HANA durchzuführen.

Warten = knappe Ressourcen + erhöhte Kosten

Je früher Sie anfangen, desto schneller können Sie die Technologien nutzen, die Innovation und Differenzierung vorantreiben. Noch wichtiger ist jedoch, dass die Migration aus zwei wichtigen Gründen wahrscheinlich umso teurer wird, je länger Ihr Unternehmen auf die Migration auf SAP S/4HANA wartet:

  • Wenn wir uns dem Jahr 2025 nähern, wird es wahrscheinlich einen Ansturm von Aktivitäten geben, um den Wechsel zu S/4HANA vorzunehmen. In diesem Fall werden die Ressourcen knapp – und Ressourcenknappheit bedeutet, dass die Preise steigen und das Qualitätsniveau sinken könnte.
  • Mit der Zeit vergrössert sich die Lücke zwischen den Funktionen Ihrer vorhandenen SAP-Lösung und der S/4HANA-Plattform, wodurch Aufwand und Kosten für die Migration zunehmen. SAP hat angekündigt, ältere Plattformen nicht im gleichen Tempo zu aktualisieren wie S/4HANA. Dies wird zu einer Lücke führen, die zum Zeitpunkt des Übergangs geschlossen werden muss. 

Zuverlässigkeit und Effizienz

Ihre alte SAP ERP-Landschaft läuft wahrscheinlich schon seit Jahrzehnten. Möglicherweise gibt es einen benutzerdefinierten Code, veraltete Konfigurationen, unzureichende Systemressourcen und eine Vielzahl anderer Probleme. Es ist auch wahrscheinlich, dass Ihre Geschäftsprozesse suboptimal laufen, was zu Kostenüberschreitungen, Ineffizienzen und sogar zu Umsatzeinbussen führen kann.

Wenn Sie auf SAP S/4HANA umsteigen, wird Ihr gesamter ERP-Stack modernisiert und ein über Jahrzehnte zusammengeführtes veraltetes System durch eine einzige, unterstützte digitale Plattform der nächsten Generation ersetzt. Wenn dies nicht überzeugend genug ist, um jetzt mit der Migration zu beginnen, empfehlen wir Ihnen, als ersten Schritt Ihre vorhandenen Geschäftsprozesse zu identifizieren und zu optimieren, um Ihre zukünftige Migration vorzubereiten.

Apps von Drittanbietern

Wenn Ihre aktuelle SAP-Landschaft Anwendungen von Drittanbietern verwendet, kann dies unmittelbare Folgen für Ihren Technologie-Stack haben. SAP arbeitet mit Unternehmen wie Apple und Microsoft zusammen, um neue Apps und leistungsfähigere Integrationen für HANA bereitzustellen. Softwareanbieter werden sich daher zudem zunehmend auf Unternehmen konzentrieren, die über die aktuelle Version von SAP S/4HANA verfügen.

Zumindest müssen Sie die Supportstrategie Ihrer Drittanbieter berücksichtigen, da Sie die Unterstützung für bestehende Anwendungen weit vor 2025 verlieren oder wertvolle neue Funktionen verpassen könnten. 

Kundenbindung

In der digitalen Wirtschaft haben sich die Regeln geändert, und der Kunde hat die Verantwortung. Sie erwarten ein personalisiertes Erlebnis mit Ergebnissen in Echtzeit über jeden Kanal hinweg. Die digitale Wirtschaft und der technologische Fortschritt verändern die Art und Weise, wie Produkte hergestellt und auf den Markt gebracht werden, dramatisch. Kann Ihr altes SAP ERP mithalten?

Bindung von Talenten

Wie bei den Verbrauchern haben auch die Mitarbeiter bestimmte Erwartungen an die Technologie, mit der sie ihre Arbeit erledigen – insbesondere die Millennials. Es gibt einen Krieg um Talente, und es wird immer schwieriger, die besten Talente zu gewinnen und zu halten, wenn Sie veraltete Systeme verwenden.

Es gibt keine Zukunft im alten SAP ERP

Nach 2025 wird SAP keine neuen Patches mehr veröffentlichen oder Schwachstellen in Ihrem alten SAP ERP-System beheben. Noch wichtiger ist, dass Ihr altes ERP-System die neueren Technologien nicht unterstützen kann, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, im digitalen Zeitalter innovativ zu sein und zu überleben.

Die Frage ist nicht, ob nach S/4HANA gewechselt werden soll, sondern wann. Und es gibt einfach kein überzeugendes Argument, es zu verschieben und Ihre bestehende Infrastruktur länger als nötig aufrechtzuerhalten.

Denken Sie über die nächsten Schritte nach?

Dann besuchen Sie unsere itelligence World am 24. Oktober 2019 in Regensdorf! Erfahren Sie, wie Neutrik den strategische Ansatz zur SAP S/4HANA Transition, wie der Glasverpackungshersteller Vetropack die Conversion leicht umgesetzt hat oder wie ESA SAP S/4HANA Erfolgskriterien für eine Neuimplementierung identifiziert hat. Unsere Experten berichten über das neue S/4HANA 1909 Release Update und zeigen auf, wie Sie sich mit Vorarbeiten auf die Migration optimal vorbereiten können.

Am besten gleich kostenfrei anmelden und Ihre individuelle Agenda zusammenstellen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
IT service management from the SAP Solution Manager experts
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.