8 Technologietrends, die ihr Leben verändern – Teil 1

feature_image-IoT-690x180

Welche technologischen Entwicklungen erwarten uns in den kommenden Jahren? Auf Basis eines White Papers von NTT DATA beleuchten wir für Sie in einer vierteiligen Blogserie die acht mächtigsten Trends.

Trend 1: Immersive Interaktion

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) kennen Sie wahrscheinlich bereits. Aber haben Sie schon von Mixed Reality (MR) oder Substitutional Reality (SR) gehört? Diese neue Generation von Geräten könnte unsere Wahrnehmung der Realität komplett auf den Kopf stellen und ermöglicht viele spannende Szenarien.

VR- und AR-Technologien haben sich 2016 immer weiter verbreitet. VR hat bereits unzählige Bereiche beeinflusst – unter anderem den Sport, die Fertigung, das Bau- und das Gesundheitswesen. Ärzte nutzen VR zum Beispiel, um sich in Simulationen auf chirurgische Eingriffe vorzubereiten oder während einer Operation bestimmte Hirnfunktionen zu testen. Auch AR ist weit verbreitet, vor allem auch durch eine Vielzahl verfügbarer Apps. Mit der Technologie lassen sich beispielsweise virtuelle Möbel in der Traumwohnung platzieren oder andere Kaufberatungen in Anspruch nehmen, aber auch Texte simultan in eine gewünschte Fremdsprache übersetzen.

Neue Realitäten schaffen

MR kombiniert beide Technologien und ermöglicht, dass physische und digitale Objekte in Echtzeit miteinander interagieren. Automobilhersteller nutzen die Technologie in Tests, um ein lebensgrosses Bild eines Autos so zu projizieren, dass Mitarbeiter es aus allen Winkeln sehen und weiter am Design arbeiten konnten. Mixed Reality kann ausserdem in Kommunikation und Computer-Interfaces der nächsten Generation genutzt werden – ein immenses Potenzial für effizienteres Arbeiten.

Substitutional Reality gaukelt dem Gehirn täuschend echte Erfahrungen vor, indem Liveszenen mit vorgefertigtem Material kombiniert werden. Sobald die Technologie Marktreife erlangt hat, kann sie bahnbrechende Erkenntnisse über die Ursachen psychologischer Krankheiten ermöglichen und dabei helfen, Behandlungsmethoden zu verbessern. Zusammen haben diese Technologien das Potenzial, die Art zu verändern, wie wir mit Maschinen interagieren und Informationen nutzen.

Image Technologietrend Immersive Interaktion

Trend 2: Precision Life Science

Technologischer Fortschritt hat DNA-Analysen für jedermann verfügbar gemacht. Die erste DNA-Sequenzierung des menschlichen Erbguts dauerte 13 Jahre und kostete 2,7 Milliarden Dollar. Heute sind es nur noch ein Tag und weniger als 1.000 Dollar.

Man kann sogar Gentests im Internet beauftragen. Das hat enorme Auswirkungen auf die Zukunft von Medizin und Gesundheitswesen: Mikrobiomforschung verschafft einen tieferen Einblick in genetisch oder psychologisch bedingte Krankheiten – und künftige Forschung soll bisher unbekannte Verbindungen zu Erkrankungen offenlegen und damit potenziell Millionen Leben retten.

Medizinische Behandlung wird persönlich

Um aber wertvolles Wissen aus Informationen zu gewinnen, die so komplex sind wie DNA, müssen Unmengen von Daten zur Analyse herangezogen werden. Unzählige Organisationen und Verbände, zum Beispiel die amerikanische Precision Medicine Initiative, greifen auf eine gemeinsame Datenbasis zurück, um unser Verständnis von Genetik und Krankheiten zu erweitern. Das macht Präventivmethoden und -behandlungen möglich, die individuell auf die Charakteristika von Patienten angepasst werden.

Jedoch hängt die Gesundheit von mehr als nur Genetik ab. Lebensstil und Umfeld spielen eine ebenso wichtige Rolle. Sensorentechnologie und Wearables sammeln Daten und können Vorabwarnungen für Krankheiten wie Diabetes herausgeben, die mit der Lebensweise des Einzelnen zusammenhängen. Indem sie die unterschiedlichen Werte überwachen, haben Patienten und Ärzte Zugriff auf detailliertere und präzisere Daten als durch herkömmliche medizinische Untersuchungen.

Menschen erhalten auf diese Weise mehr Informationen darüber, wie ihre Lebensweise ihre Gesundheit beeinflusst und haben die Möglichkeit, auf Risikofaktoren angemessen zu reagieren. Ärzte werden die Rolle von Gesundheitsberatern einnehmen – und nicht nur Krankheiten heilen, sondern auch dabei helfen, diese zu verhindern. Das Ergebnis: geringere Gesundheitskosten und ein Schub für die Produktivität der Arbeitnehmer.

Image Technologietrend Precision Life Science

 

In Teil 2 der Blogserie untersuchen wir die Beziehung zwischen Menschen und künstlicher Intelligenz und werfen einen Blick in die Zukunft von Transport und Mobilität.


Schon gehört? Alles Wissenswerte rund um itelligence und SAP in unserem Newsletter!

Wenn Sie ab sofort keine Neuigkeiten rund um itelligence und SAP Produkten mehr verpassen möchten, registrieren Sie sich direkt hier kostenlos und völlig unverbindlich zum unserem „Schon gehört?“ Newsletter.

Jetzt Newsletter abonnieren!

 

Wenn Sie mehr über die Top-Technologietrends erfahren wollen, sichern Sie sich jetzt das kostenlose NTT DATA Technology Foresight Whitepaper.

White Paper herunterladen

 

 

-von Tanja Wagenseil, Marketing Deutschland, itelligence AG –

Folgen Sie uns: