We’ve joined the Digital Festival – SAP Forum Basel

business-summit4

Tolle Acts, ein kulinarisch vielfältiges Angebot, die neusten Trends, spannende Gespräche  – dies könnte ein Musik-Festival sein oder eben das SAP Forum in Basel, welches unter dem Motto „Digital Festival“ durchgeführt wurde. Zwei spannende Tage mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und IT.

Business Summit, SAP Forum 2017

Am Dienstag, dem Business Summit, wurden die Gäste zum  Auftakt vom Managing Director der SAP, Bernd Brandl, zum SAP Forum willkommen geheissen. Gleich im Anschluss wurde mit den beiden Keynote Speakern Martin  Wezowski, Chief Designer SAP Innovation Networks, und Jonas Kjellberg, Unternehmer, Investor und Co-Founder von Skype, einen spannenden Einstieg geboten. Danach stand eine ganze Bandbreite an  Präsentationen zur Auswahl oder aber man besuchte die vielen Partnerstände und liess sich von deren Lösungen und Showcases beeindrucken und informieren.

Expert Summit, SAP Forum 2017

Das Expert Summit am Mittwoch lockte erneut um die 1300 Besucher nach Basel und startete mit Keynote-Speaker Rolf Schumann, Global General Manager Platform & Innovation SAP. Unter dem Titel „Der effiziente Baukasten für den IoT Entwickler“ DSC_2399war auch itelligence dabei und zeigte den Zuschauern, wie man die Entwicklung von Apps im IoT Umfeld von Anfang an richtig und konsequent angeht – von der Umsetzung bis zum Management aller Apps und Daten.

Showcase: Blue Mathilda

Ausserdem präsentierten wir an unserem Stand den Showcase „Blue Matilda“. Dies ist eine intelligente Maschine, die auf Basis von Sensoren die nötigen Informationen für einen adäquaten Kundenservice bietet. Die Daten werden permanent an das „Asset Intelligence Network“ geschickt und stehen somit jederzeit in Echtzeit zur Verfügung. „Das blaue Gestell“ lockte viele Besucher an unseren Stand und sorgte für spannende Unterhaltungen und Kontakte.

InnoJamInnoJam

Auch von itelligence war ein Team bei der Coding Challenge am Start. Sie bestückten einen Kranlastwagen mit Sensoren und konnten damit die Anzahl Hebebewegungen, die Neigung des Arms, die Temperatur und die Betriebszeit messen. Per Arduino-Board wurden die Daten an den SAP IoT Service übergeben und mit SAP HANA on Cloud und Java verarbeitet. Die Darstellung erfolgte mit SAP Fiori und um z.B. Servicemeldungen oder Messepunkte anzulegen wurden die Daten ans onPremise-Backend-System weitergegeben. Leider hat es nicht für die Top 3 gereicht.

 

Sie haben Fragen zu unserer Präsentation oder Showcase? Dann kontaktieren Sie uns!


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.