Rechtzeitig gewarnt mit der neuen Situationsverarbeitung in SAP S/4HANA

Aufwendige Workflow-Implementierungen und Überwachungs-ABAPs? Damit ist jetzt vorbei, denn mit SAP S/4HANA sind im Handumdrehen Überwachungsszenarien eingerichtet. Somit gehören verpasste Deadlines und Überraschungen mit fehlenden Prozessschritten der Vergangenheit an.

Da die Überwachung automatisiert werden kann, werden Ihre relevanten Teams proaktiv informiert. Der Benutzer navigiert bei einer Benachrichtigung direkt zu der relevante Fiori-App und es werden ihm alle Daten zur Verfügung gestellt, damit er eine Entscheidung treffen oder das Problem lösen kann.

Welche Templates stehen zur Verfügung?

Kleiner Wermuttropfen vorweg: Leider ist dies derzeit nur mit den von SAP ausgelieferten Templates möglich. Mit dem 1809 Release wurden bereits einige Templates im Einkauf zur Verfügung gestellt. Folgende 2 Templates davon sind meines Erachtens sehr nützlich:

  • Gefährdetes Skonto
  • Ausstehende Lieferantenbestätigung

 

Die positive Nachricht: Mit dem 1909 Release sind weitere Templates hinzugekommen. Nicht nur im Einkauf, sondern auch für andere Bereiche. Im „What’s New Viewer“ können Sie jederzeit nachschauen, welche Templates für welche Bereiche zur Verfügung stehen.

Um Ihre Situationsart verständlich zu personalisieren, brauchen Sie lediglich das Template in Ihre Situationsart zu kopieren und einzurichten. Die zwei Fiori-Apps dazu sind „Situationsarten verwalten“ und „Situationsarten überwachen“. Mit dem App-Finder sind sie leicht zu finden und auf Ihre Startseite hinzugefügt.

Was gibt es bei der Einrichtung zu beachten?

Gut zu wissen:

  • Legen Sie vorher ein Team an, welches die Benachrichtigungen bekommen sollen. Am einfachsten ist dies mit der Fiori-App „Teams und Zuständigkeiten verwalten“ möglich.
  • Die SAP-User, die in ein Team aufgenommen werden sollen, müssen mit einem Business Partner mit der Rolle „Mitarbeiter“, „Serviceanbieter“ oder “Freiberufler“ verknüpft sein.
  • Ihr SAP Basis Administrator sollte prüfen, ob der notwendige Fiori-Kommunikationskanal eingerichtet ist (siehe Best Practice 31N).

Es gibt 2 Benutzer Typen in Situationsverarbeitungsszenarien:

  • Administrator

Dieser Benutzer konfiguriert die Situationsarten, überwacht die Situationen und verwaltet die Teams und Zuständigkeiten. In der Regel hat er die Rollen/Berechtigungen  SAP_BR_ADMINISTRATOR_TEST, SAP_BR_ADMINISTRATOR und SAP BR_BPC_EXPERT

  • Business User

Er bekommt die Nachrichten und braucht die entsprechende Applikationsrolle und Berechtigungen.

Wo finde ich weitere Informationen?

Abschliessend gebe ich Ihnen hier noch ein paar Best Practices Scripts an die Hand, die die Situationsverarbeitung nutzen:

(Sie müssen einen S-User haben und angemeldet sein um auf das Testskript und eventuelle Einrichtungsanweisungen zugreifen zu können)

Auf help.sap.com findet Sie weitere Informationen:

Situationsverarbeitungsszenarien können echte Quick-Wins sein, die einen schnellen Mehrwert schaffen. Gerne stehe ich Ihnen als Ansprechpartner zu Verfügung, wenn Sie die Situationsverarbeitung bei Ihnen einrichten möchten.

 

– von Jan Lemmens, Principal Management Consultantitelligence AG –

E-Mail: [email protected]

LinkedIn

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
From SAP APO to SAP S/4HANA and SAP IBP
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.