SAP S/4HANA Public Cloud – Bericht aus der Praxis: Teil 3

In dem letzten Artikel meiner Blogreihe habe ich die Fit-to-Standard-Workshops während der „Explore“-Phase vorgestellt. Wie wir bereits erfahren haben, ist die Fit-to-Standard-Analyse das Herzstück bei der SAP S/4HANA Public Cloud Implementierung. Für den Wechsel in die Cloud stehen in der SAP Activate Methode an dieser Stelle noch drei Phasen bevor, die durchlaufen werden müssen: die „Realize“-Phase, die „Deploy“-Phase und die „Run”-Phase. In diesem Beitrag sehen wir uns die verschiedenen Phasen einmal näher an und erklären, warum das Testen dabei eine wichtige Rolle spielt.

Die sechs Phasen in der SAP Activate Methode

 

Die letzten Vorbereitungen vor dem “Go-Live”

In der „Realize“-Phase bereiten wir den Wechsel in die neue Cloud-Lösung vor, indem wir überprüfen, ob alle Prozesse, die wir zuvor in der „Explore“-Phase mit dem Kunden besprochen haben, funktionieren. Für die Überprüfungen führen wir zwei Tests durch: den Solution Walkthrough- und den Integrationstest. Der Solution Walkthrough Test findet eher am Anfang der „Realize“-Phase statt und dient dazu zu testen, ob die ursprünglich erarbeiteten Prozesse tatsächlich den Anforderungen des Kundens entsprechen. Bei Ceyoniq haben wir an dieser Stelle mit Demomaterial gearbeitet, Kundendaten auf das Testsystem aufgespielt und probeweise Buchungen durchgeführt. Der zweite Test, den wir am Ende der „Realize“-Phase ausführen, ist der umfangreiche Integrationstest, der alle Geschäftsprozesse und Systeme mit allen möglichen Variationen durchtestet. Wichtig ist an dieser Stelle, dass bei der Übertragung der Daten wirklich alle Informationen korrekt in das neue System eingespeist sind und verarbeitet werden können. Ist der Integrationstest erfolgreich abgeschlossen, endet auch die „Realize“-Phase. In der SAP Activate Methode wird dann die „Deploy“-Phase ausgeführt. In dieser Phase kümmern wir uns um das Onboarding der End-User des SAP S/4 HANA Cloud Systems und prüfen genau, ob die Benutzer sicher im Umgang mit dem neuen Betriebssystem sind. Jetzt finden auch der tatsächliche Wechsel in die neue Cloud-Lösung statt und gemeinsam mit dem Kunden legen wir den Zeitpunkt für den „Go-Live“ fest.

 

Die erfolgreiche SAP S/4HANA Implementierung bei Ceyoniq

Ab dem „Go-Live“-Termin wird die SAP S/4HANA Public Cloud produktiv genutzt und wir befinden uns in der „Run“-Phase. Hier steht die Sicherstellung des laufenden Betriebs im Vordergrund, aber auch die Optimierung der Geschäftsprozesse. Häufig werden auch noch zusätzliche Funktionen aktiviert. Das Motto dieser Phase lautet: „Innovate“ – „Operate“ – „Support“. Da bei SAP gestützten Cloud-Lösungen quartalsweise automatische Softwareupdates, sogenannte Releasewechsel, stattfinden, muss pro Releasewechsel ein umfangreicher Integrationstest durchgeführt werden. Wir ersparen unseren Kunden diesen aufwendigen Test, indem wir ihnen spezielle SAP-Tools bereitstellen, mit denen der Großteil der Geschäftsprozesse und Systeme automatisch getestet werden kann.

Die „Realize“-, „Deploy“- und „Run“-Phase haben wir bereits erfolgreich bei der Ceyoniq Technology GmbH umgesetzt. Innerhalb von nur 7 Monaten wurde das System komplett umgestellt und die neue Cloud-Lösung vollständig implementiert. Das Betriebssystem befindet sich nun im Normalbetrieb. Im nächsten Beitrag der Blogreihe ziehen wir noch einmal gemeinsam mit Ceyoniq Resümee und fokussieren uns auf die wichtigsten Projektschritte zur Implementierung der neuen Cloud-Lösung.

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
From SAP APO to SAP S/4HANA and SAP IBP
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.