SAP GTS: Weiche Migration von AES 2.3 auf AES 2.4

Blog_featured-image-atlas-690x180

Kunden mit Niederlassung in Deutschland, die schon länger SAP Global Trade Services (GTS) für die elektronische Export- und/oder Importabwicklung nutzen, kennen es schon längst: Es steht ein Releasewechsel für AES und Atlas an.

Bereits seit längerem wurde vom Zoll der anstehende Releasewechsel auf das Release AES 2.4 und Atlas 8.8 angekündigt. Verwirrend ist dabei immer die Aussage, dass die Version ab z.B. März 2017 zur Verfügung steht bzw. produktiv geht.

Was das für Sie bedeutet?

Ab diesem Zeitpunkt haben die Softwareanbieter die Möglichkeit, die Kommunikation ihrer Lösungen gegen die aktuelle Version der Zollsoftware ATLAS zu zertifizieren. Dafür hat die Zollbehörde die sogenannte weiche Migration eingeführt. Im Allgemeinen dauert diese ca. ein Jahr. In dieser Zeit kann die Zertifizierung und – nach der erfolgreichen Zertifizierung – auch die Umstellung der Kundensysteme erfolgen. Spätestens, wenn die weiche Migration ausläuft, muss also Ihr System mit der neuesten Version eingestellt sein.

Für das Release AES 2.4 endet die weiche Migration am 18. März 2018 und für das Atlas 8.8 voraussichtlich Ende 2.Quartal 2018.

Seit Ende Mai 2017 bietet nun auch die SAP aktuelle SAP GTS Einstellungen für den Wechsel an. Die Zertifizierung wurde für die GTS Versionen 10.0, 10.1 und 11.0 durchgeführt. Die fachlichen Details zur Umstellung erhalten Sie über zoll.de (Quelle: www.zoll.de)

Auch die Umstellung von Atlas 8.7. auf Atlas 8.8. wird voraussichtlich Ende des Jahres für SAP GTS zur Verfügung stehen

Eine Umstellung Ihres Systems sollte spätestens ab Anfang des ersten Quartals 2018 erfolgen, wenn Sie auch ATLAS 8.8 nutzen. Wenn Sie nur das AES umstellen möchten, können Sie bereits ab sofort den Testbetrieb beim Zoll beantragen und ihr SAP GTS System umstellen.

Sollten Sie Hilfestellung bei der Implementierung und Unterstützung bei der Planung und den zu tätigenden Einstellungen benötigen, können Sie sich jederzeit gern an uns wenden. Eine rechtzeitige Kontaktaufnahme sowie Planung Ihrer Umstellung gewährleistet Ihnen einen reibungsloseren Ablauf. Deshalb die Empfehlung von uns: Warten Sie nicht zu lang!

 

– Von Astrid Roschlaub, Expert SAP GTS, itelligence AG –

E-Mail: astrid.roschlaub@itelligence.de

– Und Daniel Löffler, Expert SAP GTS, itelligence AG –

E-Mail: daniel.loeffler@itelligence.de

 

Ähnliche Beiträge

blog_featured-image-Puzzle-People-Sunset-690x180
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.