Step-by-Step zur erfolgreichen S/4HANA Migration

Entwickeln Sie Ihre S/4HANA Roadmap mit itelligence

Ein ERP-System ist eine kritische Komponente für den reibungslosen Betrieb Ihres Unternehmens, und die Entscheidung, eine Änderung vorzunehmen, wird nicht auf die leichte Schulter genommen. Viele Unternehmen fragen sich, ob ein Upgrade auf SAP S/4HANA die Mühe wert ist – Unsicherheit über die Gesamtkosten und das Fehlen eines unterstützenden Business Case sind die Hauptgründe, warum einige Unternehmen noch nicht von ihren bestehenden Systemen abgewichen sind.

Unabhängig davon, ob Sie die Migration zu SAP S/4HANA als technisches Upgrade oder als echte Business Transformation anstreben, der erste Schritt auf Ihrem Weg sollte das Verständnis Ihrer aktuellen Umgebung und der Möglichkeiten von SAP S/4HANA für Ihr Unternehmen sein. Unserer Erfahrung nach haben Unternehmen, die genügend Zeit in die Vorbereitung investiert haben, immer eine problemlose überschaubare Migration durchlaufen.

Die drei Phasen der S/4HANA Journey

Jedes SAP S/4HANA Migrationsprojekt durchläuft folgende drei Phasen:

  • In der Discover-Phase sollten Sie sich fragen: “Wie genau passt SAP S/4HANA zu meiner Geschäftsstrategie? Welche seiner Funktionen werde ich benötigen? Lernen Sie die Lösung kennen und analysieren Sie, was Ihr Unternehmen von der Lösung zu erwarten hat. Ausserdem klären Sie grundsätzliche Systemanforderungen, die für eine Conversion notwendig sind und machen sich grundlegende Gedanken über Ihr heutiges und zukünftiges Geschäftsmodell.
  • In der Prepare-Phase gehen Sie all die grossen und kleinen Vorarbeiten an, die für eine spätere Migration nötig sind, um keine bösen Überraschungen zu erleben und die Migration so reibungslos wie möglich zu gestalten. Hier gehören der Aufbau einer Roadmap, das Überprüfen der Konvertierungsrichtlinien und der Einsatz des Maintenance Planner und Readiness Check dazu.
  • Nachdem die Kompatibilität mit SAP S/4HANA bestätigt wurde, ist es an der Zeit, in die dritte und letzte Phase einzutreten: “realize”. Dabei wird das bestehende SAP ERP-Datenmodell auf das von SAP S/4HANA migriert und der bestehende Anwendungscode durch die SAP S/4HANA-Version ersetzt.

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg

Auch wenn Ihr Unternehmen noch keinen Wechsel zu SAP S/4HANA in nächster Zeit erwägt, ist es dennoch wichtig zu prüfen, wie gut Ihre aktuelle Umgebung das Unternehmen unterstützt. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Bereiche, in denen Geschäftsprozesse nicht optimal ablaufen, aufzudecken und zu korrigieren, können Sie Kostenüberschreitungen, Ineffizienzen und sogar Umsatzverluste vermeiden.

Hilfreich hierbei ist die Erstellung einer Migrations-Roadmap – was kann getan werden, bevor auf SAP S/4HANA umgestellt wird, wann wird konvertiert und welche Aktivitäten müssen nach der Konvertierung durchgeführt werden?

Praktische Schritte zur Vorbereitung auf die S/4HANA Migration

Mit unserer SAP S/4HANA Migrations-Checkliste möchten wir Ihnen einen Überblick über die ersten beiden Phasen geben. Denn auch wenn Sie sich nicht gleich mit der Umstellung auf SAP S/4HANA beschäftigen möchten oder können, macht es Sinn, schrittweise in die Discover- und Prepare-Phase einzusteigen. 2025 kommt schneller als Sie denken.

Jetzt Checkliste herunterladen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
IT service management from the SAP Solution Manager experts
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.