UI5Evolution an der UI5con in St. Leon-Rot

SAP Concur. Reisekostenabrechnung im SAP.

Für Fiori-Entwickler wie uns, Florian Hermann, Philipp Friberg und mich, ist die UI5con einer der spannendsten Events im Jahr. Und so nahmen wir am Freitag, 21. Juni 2018 an der UI5con in St. Leon-Rot, Deutschland teil. An dieser Konferenz standen Neuerungen und der Austausch zu OpenUI5 und SAPUI5 im Fokus.

Bereits in der Keynote wurde klar, was uns über die nächsten Monate beschäftigen wird. SAP hat einige Schwächen am Framework erkannt und beginnt diese nun zu verbessern. Das ganze läuft unter dem Projekt UI5Evolution.

UI5 wird in den tieferen Schichten vereinfacht, modularisiert und modernisiert. Diese Anpassungen im Verhalten werden Anwender als auch Entwickler zu spüren bekommen. Eines der Ziele ist das asynchrone Laden von Applikationen, um so die subjektive Performance beim Starten von Apps zu verbessern. Beispielsweise lädt das SAP Fiori Launchpad zuerst die Kacheln und stellt diese dar. Der User kann dann bereits weiter navigieren. Erst danach werden, falls nötig, Texte und Icons geladen. Und zum Schluss werden die Daten für die dynamischen Kacheln geholt und dargestellt.
Für die Entwickler von SAPUI5-Applikationen bedeutet das vor allem, dass sie sich an die Best Practices halten sollten: z.B. die Verwendung von sap.ui.define und sap.ui.require, um zukünftig vom asynchronen Laden profitieren zu können, sowie strikter Verzicht auf deprecated-Controls.
Achtung… die Best Practices ändern sich ebenfalls teilweise, zum Beispiel dass Named-ID’s plötzlich als gut und nützlich angesehen werden oder nicht mehr direkt jQuery-Libraries verwendet werden sollen.

Die Evolution begann bereits ab SAPUI5 Version 1.50 und wird bis ca. 1.60 abgeschlossen sein.

Neben dem grossen Thema der Verbesserung im Kern des Frameworks gab es natürlich auch sonst viele News. So dürfen wir uns über neue und verbesserte Controls wie bspw. der Planungskalender (siehe Bild), ColorPicker, RichTextEditor, usw. oder über zusätzliche Parameter bei EventHandlern freuen. Zudem kam ein umfangreiches API für Drag’n’Drop hinzu. Über Views hinweg, zwischen den meisten Controls oder gar einzelnen Aggregationen, kann der Entwickler genau steuern, was wohin gezogen werden darf.

Wer eine Abwechslung braucht und ein Drag’n’Drop-UI5-Game spielen möchte, kann das hier tun: http://output.jsbin.com/kaliwa

Erfahren Sie mehr

Ebenso gab es Sessions, welche sich mit der User Experience beschäftigten. Zum Beispiel wie man sich Animationen zunutze macht oder lästige Tabellen in UI’s loswerden könnte. Auch Hands-on Sessions haben wir besucht, z.B. mit Augmented Reality ein Ausblick in die SAPUI5-Zukunft gewagt, oder die Sicherheit auf den Prüfstand gestellt und Applikationen gehackt.

Die UI5con war ein gelungener Anlass unter Gleichgesinnten, bei dem die Technologie und der Code im Vordergrund standen. Wir konnten viele Ideen und Neuerungen mitnehmen, welche in künftigen Projekten zur Anwendung kommen werden.

Falls Sie Fragen zu SAPUI5 haben, zögern sie nicht, sich bei uns zu melden.

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
The SAP Partner Managed Cloud offers you all the services you need – including maintenance, monitoring, hosting, and support – from a single source.
Lesen Sie mehr
More Efficient App Development Thanks to Smart Design with SAP Fiori
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.