itelligence AG: Hauptversammlung verabschiedet sämtliche Tagesordnungspunkte mit über 90%iger Mehrheit

  • Dividende für 2010 steigt um 40% auf 0,14 Euro je Aktie
  • Übernahme des SAP-BusinessObjects-Partners CONTEMPORARY in Großbritannien
  • Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2011 von mindestens 310 Mio. Euro

Auf der heutigen Hauptversammlung der itelligence AG in Bielefeld berichteten Herbert Vogel (CEO) und Norbert Rotter (CFO) über das erfolgreiche Geschäftsjahr 2010 sowie über die Zielsetzungen für das laufende Geschäftsjahr 2011. Wichtigster Tagesordnungspunkt der Hauptversammlung war der Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand über eine Erhöhung der Dividende von 40% auf 0,14 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2010 zu beschließen. Diesem
Vorschlag stimmte die Hauptversammlung ebenso wie allen weiteren Tagesordnungspunkten mit über 90%iger Mehrheit zu.

Die Vorstände machten in ihren Ausführungen deutlich, dass sich die gute Entwicklung aus dem vergangenen Geschäftsjahr auch im Jahr 2011 weiter fortsetzen wird. Dementsprechend positiv ist der Ausblick für das Gesamtjahr mit
einem Umsatzziel von mindestens 310 Mio. Euro und einer erwarteten EBIT-Marge von 6,0% bis 6,2%. Neben dieser sehr guten organischen Entwicklung hat die itelligence AG mit der vor wenigen Tagen bekannt gegebenen Übernahme des SAPBusinessObjects-Partners CONTEMPORARY in Großbritannien auch den Expansionskurs fortgesetzt.

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Unsere Strategie des vergangenen Jahres sowohl organisch als auch durch gezielte Übernahmen zu wachsen, ist voll aufgegangen. Dies werden wir weiter fortsetzen, wenn sich die entsprechenden Gelegenheiten bieten. Mit der Übernahme von CONTEMPORARY erweitern wir unser Angebotsspektrum in Großbritannien im Wachstumssegment Business Analytics und SAP-BusinessObjects deutlich.“

Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG: „Im laufenden Geschäftsjahr konnte itelligence bereits mit den Zahlen zum ersten Quartal die ambitionierten Wachstumsziele belegen. Wir haben unsere Umsätze in den ersten drei Monaten um 33,3% auf 74,9 Mio. Euro gesteigert. Das EBIT erhöhte sich auf 3,5 Mio. Euro nach 1,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Zu dieser guten Entwicklung haben alle Segmente und Bereiche beigetragen. Auch das zweite Quartal entwickelt sich gut, so dass wir zuversichtlich sind unser Wachstumsziel in 2011 zu erreichen. Unsere Aktionäre werden auch in 2011 wieder angemessen am Ergebnis in Form einer kontinuierlichen Dividende partizipieren.“

Folgen Sie uns: