itelligence veröffentlicht Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2014

 

  • Umsatzerlöse steigen 2014 um deutliche 21,8% auf 556,8 Mio. Euro
  • EBIT in 2014 liegt bei 22,8 Mio. Euro nach 22,2 Mio. Euro im Vorjahr
  • Mitarbeiterzahl beträgt 4.140 Mitarbeiter zum 31. Dezember 2014
  • Prognose für 2015: Umsatzsteigerung auf mehr als 600 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge von über 5%

 

Die itelligence AG schließt das Geschäftsjahr 2014 mit hohen Zuwächsen bei den Umsatzerlösen sowie einer leichten Steigerung der operativen Erträge ab. Beim Umsatz wurde im vierten Quartal eine Steigerung um 27,9% von 135,3 Mio. Euro auf 173,1 Mio. Euro erzielt. Im gesamten Geschäftsjahr 2014 steigerte itelligence den Umsatz um 21,8% von 457,1 Mio. Euro auf 556,8 Mio. Euro. Damit konnte das Umsatzziel von über 500 Mio. Euro sehr deutlich übertroffen werden. Dazu beigetragen haben das wiederum deutliche organische Wachstum (+8,1%) als auch der Umsatzanstieg aufgrund neuerworbener Unternehmen im Jahr 2014 (+13,7%). Der Auftragsbestand der itelligence AG stieg von 351,6 Mio. Euro zum Jahresende 2013 auf 563,5 Mio. Euro zum 31.12.2014 (dies beinhaltet den Auftragsbestand der GISA GmbH, die im Mai 2014 von itelligence mehrheitlich übernommen wurde).

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Wir sind mit dem organischen und anorganischen Umsatzwachstum unseres Unternehmens sehr zufrieden. Damit haben wir das Marktwachstum deutlich übertroffen und Marktanteile dazugewonnen. Wir wollen diese Entwicklung auch 2015 fortsetzen.“

In den einzelnen Umsatzbereichen entwickelte sich das Consulting mit einem Anstieg von 14,8% von 214,9 Mio. Euro auf 246,6 Mio. Euro weltweit sehr positiv. Der Umsatz im Bereich Outsourcing & Services nahm um 37,1% zu – von 135,7 Mio. Euro im Vorjahr auf jetzt 186,1 Mio. Euro. Weiterhin stark ausgebaut wurde der Bereich Application Management mit einer Umsatzsteigerung um 35,0% von 49,1 Mio. Euro auf 66,3 Mio. Euro. Das Lizenzgeschäft lag im Geschäftsjahr 2014 mit 56,9 Mio. Euro auf dem Rekordniveau des Vorjahres.

Mit Blick auf die geographische Verteilung konnte itelligence im mit Abstand größten Segment DACH auch prozentual am stärksten zulegen. Hier stieg der Umsatz um 32,2% von 192,9 Mio. Euro auf 255,0 Mio. Euro. Einen besonders deutlichen Umsatzanstieg verzeichnete Osteuropa um 31,2% auf 63,1 Mio. Euro nach 48,1 Mio. Euro im Vorjahr. Ebenfalls deutlich fiel der Umsatzanstieg in Westeuropa aus, mit 14,8% von 104,7 Mio. Euro auf 120,2 Mio. Euro. Das Segment USA zeigte mit einem Wachstum um 6,5% ebenfalls eine gute Entwicklung und erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 107,0 Mio. Euro nach 100,5 Mio. Euro im Vorjahr. Das Segment Asien erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 Umsätze in Höhe von 7,0 Mio. Euro nach 7,1 Mio. Euro (-1,4%) im Vorjahr. Das Segment Sonstiges lag schließlich mit 4,5 Mio. Euro um 18,4% über dem Vorjahresniveau von 3,8 Mio. Euro.

Parallel zu den gestiegenen Umsätzen konnte itelligence die absoluten Erträge vor Steuern leicht verbessern. Dazu trug vor allem das gute vierte Quartal bei, in dem das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) um 24,5% von 9,8 Mio. Euro auf 12,2 Mio. Euro stieg. Die EBIT-Marge lag mit 7,0% nur knapp unter dem ertragsstarken 4. Quartal 2013 mit 7,2%. Für das Gesamtjahr ergibt sich damit eine EBIT-Steigerung um 2,7% von 22,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 22,8 Mio. Euro in 2014. Dabei wurde das EBIT im Geschäftsjahr 2014 durch Einmalaufwendungen für Akquisitionen in Höhe von 1,6 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro) belastet. Die EBIT-Marge ging aufgrund des deutlich gestiegenen Umsatzes von 4,9% auf 4,1% zurück.

Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG: „Wir konnten insbesondere im wiederkehrenden Geschäft überproportionales Wachstum von 36,5% erzielen. Stark dazu beigetragen hat die Akquisition der GISA GmbH. Ein wichtiges Ziel in 2015 ist die nachhaltige Erhöhung der Profitabilität. Wir planen hohe Investitionen in unser Geschäftsmodel zum weiteren Ausbau unserer weltweiten Marktstellung, um damit dem Wandel zum Cloud-Computing Rechnung zu tragen.“

Mit Blick auf den hohen Auftragsbestand und die klare Marktpositionierung der itelligence AG rechnet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2015 mit einer weiteren Umsatz- und Ertragssteigerung. So sollen die Umsätze 2015 mehr als 600 Mio. Euro erreichen. Bei den Erträgen wird eine EBIT-Marge von mehr als 5% erwartet.

Weitere Zahlen und Details werden mit dem Geschäftsbericht 2014 am 31. März 2015 veröffentlicht.

Folgen Sie uns: