SAP EWM und SAP WM Review – sicher ist sicher!

Im letzten „Schon gehört?“ Newsletter haben wir die Möglichkeiten der Migration von einem SAP Warehouse Management in ein SAP Extended Warehouse Management beschrieben. Vor dem Schritt zu einer möglichen Migration steht aber immer erst einmal eine Entscheidung für einen Wechsel an.

Entscheidungsmodelle
Um diese Entscheidung zu unterstützen, bieten sich unterschiedliche Vorgehensweisemodelle an. Zu allererst gibt es die Möglichkeit seine Prozesse selber zu prüfen und entsprechend zu bewerten. Als zweite Möglichkeit gibt es die Einbindung von externen Logistikberatungshäuser, die Ihre Erfahrungen aus unterschiedlichsten Bereichen einbringen können. Als dritte Möglichkeit gibt es die oft unterschätzte bzw. nicht beachtete Möglichkeit seinen ERP Partner einzubinden. Der Vorteil beim dritten Ansatz liegt klar auf der Hand. Neben dem prozessualen Ansatz, kennt der Partner die vollständigen Möglichkeiten der bereits genutzten bzw. im Unternehmen vorhandenen SAP Software. Dabei spielt die Musik oft im Bereich der vorhandenen Software.

In den letzten Jahren hat sich immer wieder herausgestellt, dass teilweise die Möglichkeiten der Software nicht vollständig ausgeprägt sind. Oder das die Software schon insoweit auf die Unternehmensbelange angepasst wurde, dass es nicht mehr möglich ist, diese zu erweitern oder anzupassen.

ewm

Prozess- und Systemreview
In einem Prozess- und Systemreview Projekt kann das Unternehmen im ersten Schritt rein prozessual betrachtet werden. Nachdem die Prozesse neutral, rein aus Sicht der Lagerabläufe betrachtet werden, wird die Systemseite dagegen gespiegelt. Aus der Fit-Gap-Analyse werden Aussagen zu den Schwächen und Stärken der laufenden Lösung getroffen. Erkennbare Potentiale, mit dem Charakter, schnell gelöst werden zu können, stehen an erster Stelle der nächsten Schritte. Sind die Potentiale jedoch so groß bzw. zwingen Schwächen das Unternehmen aus dem Review heraus ein Reengineering anzustoßen, ist parallel eine Überprüfung der Softwarekomponenten sinnvoll und zwingend.

Die itelligence AG begleitet Sie bei Ihrer Fragestellung in allen Phasen eines solchen Ansatzes. Von der Prozessaufnahme über die Systemprüfung bis hin zur Performanceanalyse sind für die einzelnen Schritte die richtigen Berater im Hause vertreten und bieten die Leistungen aus einer Hand an. Das Ganze beginnt mit einem kurzen Telefoninterview, um die grundsätzliche Fragestellung zu erläutern. Denn egal wie Sie sich entscheiden, mündet es in der Fragestellung, ob Sie mit den richtigen Werkzeugen Ihr Business meistern und damit das richtige Material, in der richtigen Menge, mit der richtigen Qualität zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen.

Erfahren Sie mehr! Jetzt Termin sichern:
Andreas Bienz, Business Unit Leiter SAP Solutions
e-mail: Andreas.bienz@itelligence.ch

Folgen Sie uns: