Projektreport Fraisa SA: Durchgängige Prozesse und eine effiziente Produktionsplanung

In der dynamischen Zerspanungsindustrie gestaltet die Fraisa SA den technologischen Wandel aktiv mit: So bietet Fraisa heute 15.000 Hochleistungswerkzeuge mit überlegener Performance und umfassenden Servicepaketen weltweit an. Beide Angebote tragen dazu bei, die Fertigungskosten der Kunden zu senken.

Um in diesem schnellen, innovativen Umfeld für die Zukunft bestmöglich aufgestellt zu sein, stand in der Unternehmensgruppe eine Optimierung der internen Prozesse an. Dabei sollten nicht nur die Durchlaufzeiten im Produktionsbereich und die Kapitalbindung im Lager reduziert werden. Das System sollte zugleich so flexibel sein, dass es die weiteren Unternehmensentwicklungen ideal unterstützt. „Wir arbeiteten zuvor mit verschiedenen Systemen“, erklärt IT- Projektleiter Franco de Marco.

Nach nur 12 Monaten konnte der erfolgreiche Go-live der vorkonfigurierten Branchenlösung „it.manufacturing“ auf Basis von SAP Business All-in-One, gleichzeitig in der Schweiz und in Ungarn erfolgen. Die gesamte Wertschöpfungskette wird nun integriert über SAP abgebildet – von der Planung und Beschaffung, bis zur Fertigung und dem Kundenservice.

„Mit it.manufacturing haben wir die volle Durchgängigkeit unserer Geschäftsprozesse erreicht“, freut sich Franco de Marco. „Und dazu können wir mithilfe des Systems sehr leicht eine Kostenermittlung des gesamten Produktionsprozesses aufstellen. Auch unsere Durchlaufzeiten in der Produktion wurden mithilfe eines terminorientierten Planungs- & Steuerungstools verbessert – eine weitere Zeitersparnis ergibt sich durch die automatische Verbuchung bei unseren Intercompany-Prozessen. So erreichen wir wesentlich mehr Effizienz. “

Das professionelle Hosting des SAP-Systems im itelligence-Rechenzentrum Zürich/Glattbrugg garantiert zudem zuverlässig die System-Verfügbarkeit. Und darüber hinaus profitiert Fraisa schon heute von den einheitlichen Datenauswertungen vom Schweizer Mutterhaus und der Gesellschaft in Ungarn. Diese Transparenz macht Appetit auf mehr: Die Anbindung der deutschen Fraisa-Gesellschaft ist bereits im Gespräch. Und diese Anbindung will das Schweizer Familienunternehmen wieder mit itelligence realisieren.

Den kompletten Bericht können Sie sich hier anschauen: http://www.itelligence.ch/documents/2012_08_28_fraisa_ansicht_1.2.pdf

Ähnliche Beiträge

NTT_DATA-Business-Solutions-690x180
Lesen Sie mehr
blog_featured image_simplification1
Lesen Sie mehr
Image_Gears-on-Digital-Background-690x180
Lesen Sie mehr
Blogbild_Scrum
Lesen Sie mehr
Blogbild_Alain-1
Lesen Sie mehr
Feature_Image-Experience-NewOpportunities-690x180
Lesen Sie mehr
Folgen Sie uns: