FrieslandCampina Germany GmbH – SAP SuccessFactors & SAP HCM im Zusammenspiel

Robert Jochim, Teamleiter Entgeltabrechnung
Die von itelligence entwickelten Schnittstellen zwischen SAP SuccessFactors Employee Central und unserem HCM System schaffen deutlich einfachere Geschäftsprozesse. Die Core Hybrid Lösung ermöglicht uns eine zentrale Stammdatenpflege, sodass wir Medienbrüche vermeiden und Zeit sparen.

Robert Jochim, Teamleiter Entgeltabrechnung, FrieslandCampina Germany GmbH

1.800 Mitarbeiter, inkl. weiterer Tochterunternehmen in Deutschland

1,3 Mrd. EUR (2017) Umsatz

Produkte: Herstellung von Milchprodukten

Stammsitz: Heilbronn, Deutschland

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.
Telefon: +49 800 480800-7

oder

E-Mail senden

挑战和益处

Herausforderungen

  • Ablösung der Stammdatenerfassung über SAP ERP HCM durch SAP SuccessFactors Employee Central
  • Vermeidung doppelter Datenpflege durch individuell entwickelte Schnittstellen
  • Harmonisierung & Mapping in der Schnittstelle notwendig
  • Zentrale Auswertungsmöglichkeit für den Konzern schaffen, sodass Daten einheitlich über Ländergrenzen hinweg geteilt werden können

Vorteile

  • Zentrale Datenpflege im SAP SuccessFactors Employee Central
  • Durchgängige Prozesse
  • Integration ohne Anpassung der vorhandenen Abrechnungs- bzw. Zeitwirtschaftslösung
  • Einheitliche Datenhaltung auf Konzernebene

Lösungen

  • Gehaltsabrechnung / Zeitwirtschaft über SAP Human Capital Management (HCM)
  • Dell Boomi zur Integration von SAP SuccessFactors Employee Central in SAP HCM
  • Einstellungen für die Schnittstelle
  • itelligence Application Management Service (AMS) für die Betreuung des HCM-Systems & der Schnittstellen nach Produktivstart

FrieslandCampina Germany GmbH, Heilbronn, Deutschland

Sichere Personalprozesse in der Cloud – SAP SuccessFactors & SAP HCM im Zusammenspiel

Zum Projekt

FrieslandCampina Germany GmbH – Führendes Unternehmen der Milchindustrie

Die Herstellung von Lebensmitteln und der Umgang mit Personaldaten haben einiges gemeinsam. Sie setzen ein hohes Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein voraus. Diese Erfolgsfaktoren sind FrieslandCampina Germany, einem Tochterunternehmen von Royal FrieslandCampina, schon lange bekannt. Die Qualität der Milchprodukte ist daher durchgehend ausgezeichnet. Zum Sortiment gehören bekannte Marken wie Landliebe, Tuffi , Frico, HollandMaster und Chocomel. Um die Personaldaten konzernweit genauso qualitativ und ohne Medienbrüche zu verarbeiten, entschied sich der Lebensmittelhersteller für eine Core Hybrid Lösung der SAP. Somit werden Gehaltsabrechnung und Zeitwirtschaft On-Premise, weitere HR-Anwendungen aber in der Cloud-Lösung SAP SuccessFactors betrieben.

Qualität ist das beste Rezept für erfolgreiche Personalprozesse

Bereits in den 2000er Jahren führte itelligence bei FrieslandCampina Germany die Gehalts- und Zeitabrechnung über SAP ERP HCM ein. Nach aktuellen Konzernvorgaben wurde schließlich die Stammdatenerfassung über SAP HCM durch SAP SuccessFactors Employee Central abgelöst. Ziel ist die Schaffung eines zentralen Reportings auf Konzernebene. Um die dafür notwendige Datenübermittlung sicherzustellen, wurde itelligence als vertrauensvoller IT-Partner erneut beauftragt – diesmal mit der Erstellung individueller Schnittstellen. Die Herausforderung lag dabei in der Internationalität des Projektes. Während die Zentrale des Konzerns in den Niederlanden liegt, sind die Ansprechpartner teilweise in Indien und die Key User in der deutschen Tochtergesellschaft ansässig. Mit einem strukturierten Vorgehen und zielgerichteter Kommunikation wurde die Herausforderung erfolgreich gemeistert.

Anforderungen klar definiert dank Workshop mit itelligence

Im Rahmen eines Scoping-Workshops wurden zunächst die Kundenanforderungen definiert. Die Vorgabe dabei: Die Stammdatenpflege soll zentral erfolgen. Das bedeutet, dass die Weiterverteilung der Daten im Employee Central über die Schnittstelle in die On-Premise Systeme der Länder sichergestellt werden muss. Daten wie Name, Gehalt und Abteilungszugehörigkeit werden für Auswertungszwecke per Schnittstelle von SAP Employee Central in SAP HCM übertragen. Steuer- und Sozialversicherungsdaten verbleiben dabei in den lokalen On-Premise Systemen.

Datenpflege in der Cloud – Abrechnung On-Premise

Mit diesem Ziel vor Augen wurde festgelegt, welche Felder aus SAP Employee Central in SAP HCM gemappt werden sollen. In Zusammenarbeit der itelligence Experten mit den Key-Usern wurden auch lokale Spezifika wie Tarifsysteme berücksichtigt. Das individuelle Customizing stellte sicher, dass Daten in die Cloud-Lösung SAP SuccessFactors Employee Central und anhand des Templates wieder zurück in SAP HCM repliziert werden können. Die hohe Genauigkeit der Schnittstellen zeigte sich bereits beim Go-Live: Mit nur einem Cent Rechnungsunterschied zu den Daten, die nicht aus der Cloud stammen, konnte FrieslandCampina starten. Der Lebensmittelhersteller profitiert neben innovativen SAP Funktionen auch von der langfristigen Betreuung durch den itelligence Application Management Service (AMS). Somit steht dem weiteren Wachstum nichts im Wege.


联系我们
联系我们

有任何问题,请联系我们