Noche de los rabanos – oder die Nacht der Radieschen

Adventskalender

Unser 2. Türchen öffnet sich für einen Weihnachtsbrauch der „vegetarischen“ Art.

In Mexiko, wird die „Nacht der Radieschen“ laut schriftlichen Überlieferungen seit 1897 traditionell am 23. Dezember auf dem Hauptplatz von Oaxaca de Juárez gefeiert.
Diese Nacht bildet den Höhepunkt der Adventszeit, in der zahlreiche Bauern und Handwerker ihre handgeschnitzten Figuren und Krippen mit Stolz zur Schau stellen. Vollkommen normal, sollte man meinen. Allerdings werden diese Figuren nicht, wie anderen Orts üblich, aus Holz geschnitzt, sondern aus Radieschen.
Der Kreativität wir hier keine Grenze gesetzt. So entstehen reich verzierte Krippen nebst Heiligen- und Krippenfiguren. Sogar original getreue Nachbildungen von Gebäuden und Veranstaltungsszenen, schön dekoriert mit Blumen und Stroh, findet man auf der „noche de los rabanos“.

Nacht der Radieschen
Foto: AlejandroLinaresGarcia

In dieser besagten Nacht kommen tausende Menschen zusammen, um die besten Arbeiten zu prämieren und den Abschluss mit einem riesigen Feuerwerk zu feiern.

Der Ordnung halber wollen wir aber nicht unerwähnt lassen, dass es sich bei den Radieschen um eine Spezialzüchtung handelt. Sie haben die Größe einer Kartoffelknolle und nehmen mitunter bizarre Formen an. Mit unserer europäischen Variante haben sie tatsächlich nur den Namen und die schöne Farbe gemeinsam.

Ob man in Oaxaca wohl traditionell am 24. Dezember Radieschen-Salat zum Festessen reicht?

 

itelligence Adventskalender
Infos zum Gewinnspiel

Die Illustrationen unseres Adventskalenders stammen übrigens von der Künstlerin Anke Raum, die uns freundlicher Weise ihre kleinen Kunstwerke zur Verfügung stellt.

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: