Die Suche nach dem Neuen

– von Alexander Gebhard, itelligence Malaysia –

Leseprobe aus dem neuen Buch “Helden für den Mittelstand – weltweit”,
herausgegeben von Herbert Vogel und Dieter Schoon.

„Es ist immer wieder erstaunlich, wohin die Lust auf Neues führt. Was anfangs die Vision einzelner war, verbindet bald viele Menschen zu einer neuen Gemeinschaft. Ob im Beruf oder Privatleben – es geht um sportliche Leistung und persönliches Glück. Meilensteine werden gesetzt, erreicht und verschoben. Endlich gelandet. Dresden – Frankfurt am Main – Kuala Lumpur.

Nach alles in allem 17 Stunden Reisezeit aus einer Boeing 777-200 heraus den ersten Schritt auf malaysischen Boden gesetzt. Sofort schlägt uns das feucht-warme Wetter entgegen – das fühlt sich gut an. Beinahe schade, als wenige Schritte später sich die vollautomatischen Türen öffnen und wir in ein klimatisiertes Flughafengebäude marschieren. Die Menschen am Gepäckband sehen alle noch ein bisschen verschlafen aus. Intuitiv stellen sich bei mir alle Antennen auf Empfang. Es war der 31. Mai 2008, und zusammen mit meinem Kollegen Oliver Schreiber sah ich mir den potenziellen Standort Malaysia an. Wir hatten für die Outsourcing Services der itelligence AG drei Länder in die engere Wahl für das asiatische Standbein gezogen: Singapur, Malaysia und China.

Ich war noch nie im Leben in Asien gewesen. Mein Englisch war gelinde gesagt ausbaufähig, also kaum vorhanden. Mit Russisch, das ich sprach, würde ich hier keinen Blumentopf gewinnen. Eines jedoch hatte ich: Neugier und die Lust wieder etwas Neues auf die Beine zu stellen. In den vorangegangenen 13 Jahren hatte ich in Bautzen, meiner Heimatregion, als Managing Director das weltweit zentrale Rechenzentrum der itelligence AG aufgebaut. 120 Mitarbeitende waren es damals. Sie hatten die Oursourcing Unit zu einer Erfolgsgeschichte gemacht und kümmerten sich um die professionelle Pflege und Wartung der SAP- und IT-Systeme bei Kunden. Ein klasse Team. Mit Mirko Kruse hatte ich einen Stellvertreter, der es mir ermöglichte, Visionen zu entwickeln und dabei gleichzeitig das bisher Erreichte weiter auszubauen. Wir pflegten verlässliche Beziehungen zu unseren Kunden und sahen ständige wieder neue lohnende Ziele vor Augen. Eines davon war der asiatische Markt. Dort wollte ich hin.

Als ich an jenem letzten Samstag im Mai am Gepäckband meinen Koffer schnappte, durch den Zoll lief und mir ein Taxi suchte, stieg meine Aufregung ins Unermessliche….“

Das Buch “Helden für den Mittelstand – weltweit” ist nun im Buchhandel erhältlich.

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: