Das neue EU-Datenschutzrecht und das Double-Opt-In

Image-Picture-Check-List
online
15.11.2017

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stellt Unternehmen auch in Vertrieb, Service und Marketing vor neue Herausforderungen. Sie gilt ab dem 25. Mai 2018 unmittelbar in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU). Viele Prozesse, in denen mit Kundendaten „jongliert“ werden, erfordern eine nachweisbare, protokollierte Einwilligung des Betroffenen. Gerade im digitalen Bereich gibt es kaum andere technische Umsetzungsmöglichkeiten als ein Double-Opt-In-Verfahren. Hinzu kommt, dass auch im Nachgang zu Kunden- oder Messegesprächen und Events die generierten Daten rechtssicher in diese bestehenden Prozesse integriert werden müssen.

Fehler in diesem Bereich werden teuer. Während Datenschutz früher eher ein „Nice to have“ war, werden die Konsequenzen für Verstöße jetzt drastisch erhöht und können mit Bußgeldern bis zu 20 Millionen EUR oder in Höhe von 4 % des weltweiten Jahresumsatzes belegt werden, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Im Webinar werden u. a. diese Fragen beantwortet:

  • Was sind Werbe-Mails?
  • Welche E-Mails sind erlaubt und welche nicht?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen B2C- und B2B-Mailings?
  • Wie ist die Einwilligung nach der neuen DSGVO einzuholen?
  • Was passiert mit „Altdaten“?
  • Unter welchen Voraussetzungen dürfen Nutzerprofile angelegt werden?
  • Wie ist zu reagieren, wenn ein Empfänger keine Mails mehr bekommen möchte?

Referentin: Sabine Heukrodt-Bauer

Mittwoch, 15. November 2017, 15:00 – 17:00 Uhr
Anmeldeschluss ist der 13. November 2017*

(*Für Anmeldungen nach dem Anmeldeschluss können wir leider keine Garantie dafür übernehmen, dass Sie die Einwahldaten erhalten, bzw. an diesem Webinar teilnehmen können. Wir bitten um Ihr Verständnis.)

 

Banner - Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) s


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.