Fashion 2.0 zum Christmas Jumper Day

Adventskalender

Am 18. Dezember geht es in Großbritannien ähnlich bunt zu wie bei uns am Rosenmontag. An diesem Tag ist es üblich den möglichst kitschigsten und buntesten Pullover zu tragen, den man bekommen kann. Gern gesehene Motive sind bspw. Pinguine auf Schlittschuhen oder glitzernde Schneemänner. Aber auch der „Christmas Jumper“, so werden diese knallbunten Pullis genannt, wurde „digitalisiert“. Will man mit dem Trend gehen, sollte man einen Jumper kaufen, bei dem die Motive mittels Smartphone animiert werden. Einfach ein Smartphone in die vorgesehene Tasche stecken und schon leuchten die Augen des Weihnachtsmannes oder es kann mit einer App ein Kaminfeuer auf den Pulli gezaubert werden. Wie bei den Motiven des Pullovers ist auch den special effects keine Grenze gesetzt.

Das alles ist zwar ein riesiger Spaß, hat aber dennoch einen wichtigen wohltätigen Hintergrund. Die Organisation „Save the Children“ hat den Christmas Jumper Day 2012 ins Leben gerufen. An diesem besagtem Tag sind die Menschen, getreu dem Motto „Make the world better with a sweater“,  dazu aufgerufen diese knalligen Pullover zu tragen  und einen kleinen Betrag an wohltätige Zwecke zu spenden.

716553_original_R_K_B_by_Daniela-Reiter_pixelio.de
Daniela Reiter / www.pixelio.de

 

Auf keinen Fall fehlen darf der Mistelzweig, der über Türen oder an der Decke angebracht wird. Wer sich darunter aufhält darf ungefragt geküsst werden. Während er früher als Symbol des Friedens zu Weihnachten galt, gibt er den Briten heute eher Anlass zum Flirten und kleinen Spielereien.

Noch bis zum 24. Dezember 2015 mitmachen und mit ein wenig Glück eins von 3 e-Learnings der itelligence Academy gewinnen! Infos zum Gewinnspiel gibt es hier.

itelligence Adventskalender

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: