Jetzt auch mobil – Unternehmensportale mit SAP NetWeaver

– von Achim Beckmann, Technologieberatung der itelligence AG –

In der Vergangenheit haben sich in vielen Unternehmen Portallösungen auf Basis von SAP NetWeaver etabliert. Die einen nutzen das Portal aus dem Hause SAP als vollwertiges Unternehmensportal – andere wiederum nutzen es, um Zugriff auf spezifische SAP Anwendungen zu realisieren. Unternehmensportale bilden dabei einen zentralen Zugangspunkt zu jeglichen Informationen im Unternehmen. Sie stellen somit eine Kombination aus klassischen Intranets und Backend-Applikationen dar.

people_2012_1253_150dpi

Die Arbeitsweise der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter musste an die sich immer schneller ändernden Anforderungen der Kunden und Marktbegleiter angepasst werden. Dies hat nun zur Folge, dass Mitarbeiter vermehrt mobil sind und „außer Haus“ arbeiten. Wie schafft man es, diesen Mitarbeitern Zugriff auf SAP Anwendungen und die neuesten Unternehmensinformationen bereitzustellen?

Zur Lösung dieser Aufgabenstellung bietet sich der Aufbau eines Unternehmensportals auf Basis von SAP NetWeaver Enterprise Portal an. Mit dem Portal können Sie einen Mehrwert schaffen, der Ihren Mitarbeitern einen zentralen Zugang zu SAP und Non-SAP Applikationen, redaktionellen Inhalten, Foren, Wikis und Dokumentablagen ermöglicht. Über Standardmechanismen wie Single Sign-On melden sich Ihre Mitarbeiter nur noch einmal an Ihrem Unternehmensportal an und bekommen somit rollengesteuert Zugriff auf die jeweils relevanten Daten.

Seit dem Release 7.31 SP5 ist das SAP NetWeaver Enterprise Portal nun auch in der Lage, mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets in Ihre Unternehmenslandschaft zu integrieren, indem hierfür spezielle Layouts und Navigationsmechanismen von SAP entwickelt wurden. Hier basiert alles auf dem neuen Web Standard HTML5. Das Schöne an dieser Lösung ist, dass keinerlei zusätzliche Hardware oder lizenzpflichtige Software benötigt wird. Für die Implementierung mobiler Anwendungen wird nun auf die neue Oberflächentechnologie der SAP zurückgegriffen: SAPUI5. Auf Basis der neuen mobilen Funktionen in Kombination mit SAPUI5 bietet sich eine hervorragende Möglichkeit die bestehende oder geplante Portallandschaft auch der mobilen Welt zu öffnen.

Die unten genannten Szenarien unterliegen derzeit oft Systembrüchen und bereiten Probleme im Hinblick auf Prozesstreue und Durchlaufzeiten. Mobile, webbasierte Szenarien können bei der Lösung einer Reihe von Problemen unterstützen. Hier eine kurze Auswahl:

  • Buchung von Wareneingängen mit Hilfe von Tablets direkt „an der Rampe“ oder auf der Großbaustelle
  • Erteilung von Freigaben über mobile Endgeräte (z. B.: Freigabe von Urlaubsanträgen, Materialbestellungen, Auftragseingängen; alle Arten von Workflow Tasks, die aus ABAP Workflows und / oder SAP NetWeaver BPM herrühren)
  • Übertragung von Aufgaben und Arbeitsanweisungen auf mobile Endgeräte (einsetzbar z. B. im Rahmen von Kommissionierung oder technische Anleitungen für Servicetechniker)
  • Unterstützung für den Außendienst über mobile Endgeräte (Auftragserfassung im Außendienst oder auf Messen, Mobile Bestellung von Ersatzteilen und Dokumentation von Arbeiten für Servicetechniker im Innen- und Außendienst)

Das SAP NetWeaver Portal bietet Ihnen somit eine große Anzahl an Funktionen für klassische Desktop User und schafft darüber hinaus die technische Basis, um mit webbasierten Szenarien Ihre Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten!

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

1 Gedanke zu “Jetzt auch mobil – Unternehmensportale mit SAP NetWeaver”

  1. timco sagt:

    das ist ja unglaublich praktisch. toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: