Digitale Trends – Was erwartet uns in 2019 – 5 Trends im Fokus – Teil II

Trends, die weiterhin im Fokus bleiben

Digitaler Trend 3: Big Data / Data Management & Data Analysen

Daten sind der Schlüssel zum Erfolg, um im Unternehmen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nur wer eine gute Datenbasis besitzt, kann diese sinnvoll und damit als Basis für moderne IoT-Szenarien (Internet of Things) nutzen. Aus diesem Grund haben Unternehmen begonnen eine Masse von Daten kontinuierlich zu speichern (Data Lakes). Allein 90% der weltweiten Daten wurde im letzten Jahr gespeichert aber nur ca. 1% effizient genutzt.

Datenqualität als Schlüssel für Prozessdigitalisierung

Die Herausforderung besteht nun darin, diese Informationen intelligent zu nutzen, zu analysieren und die richtigen Rückschlüsse zu ziehen (Stichworte: Business Itelligence/Business Analytics).
Es geht aber auch darum, dass die Datenqualität deutlich verbessert wird, denn Studien zeigen, dass in den meisten Unternehmen gut 25% aller Daten als fehlerhaft eingeschätzt werden. Auf diesen fehlerhaften Datensätzen kann man keine sauberen digitalen Prozesse durchführen oder enorme Mengen an Leistungsdaten hängen.
Zu guter Letzt geht es dann auch noch darum, sicherzustellen, dass die gesetzlichen Vorgaben (z.B. DSGVO) eingehalten werden. Kurzum: Ein enorm breites Spektrum für jedes Unternehmen in jeder Branche!

Kümmert man sich nicht um das Datenmanagement, so bringt dies zahlreiche Gefahren mit sich: Prozesse werden fehlerhaft ausgeführt, die Kundenzufriedenheit sinkt, das Risiko wirtschaftlicher Verluste steigt.
Demgegenüber steht das Ziel der Datenqualität als wichtigste Grundvoraussetzung für Prozessdigitalisierung und das Internet of Things. Effektives Datenmanagement ist dabei der Schlüssel zu einer zuverlässigen Qualität Ihrer Bewegungs- und Stammdaten.

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung ist ein kompliziertes Vorhaben für jedes Unternehmen. Die Herausforderungen sind dabei sowohl fachlich/prozessual als auch technologisch den Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden. Dies Bedarf ein umfangreiches Experten- und Technologiewissen innerhalb des eigenen Unternehmens. Der Zeitdruck ist hier weiterhin gegeben, denn die DSGVO wird seit Mai 2018 angewandt.

Im itelligence AddStore finden Sie ein breites Angebot an AddOns zum Thema DSGVO!

 

Digitaler Trend 4: Künstliche Intelligenz (KI / AI)

Künstliche Intelligenz (KI/AI) ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Machine Learning (LE) befasst.

Mit dem Einsatz von KI ergeben sich ganz neue Prozesse und Implementierungsmöglichkeiten wie beispielsweise:

  • in der Unterhaltungselektronik,
  • im Bereich Automotive (mit dem autonomen Fahren) oder intelligenter Verkehrssteuerung,
  • mit digitalen Assistenten, wie z.B. Sprachassistenten (Siri, Cortana, Alexa) oder Chatbots, die KI nutzen, um Kundenwünsche effizienter und automatisiert bearbeiten zu können.

Die Technik und die angebotenen cloudbasierten Services sind soweit fortgeschritten, dass sie auch von mittleren oder kleineren Unternehmen sinnvoll genutzt werden können.

Digitaler Trend 5: Immersive & Employee Experience

Der Fachkräftemangel ist ein bekanntes Thema und durch die Digitalisierung wird es für deutsche Unternehmen zudem immer schwieriger qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.

Potenzielle Mitarbeiter nutzen im privaten Umfeld modernste Technologien und erwarten von dem möglichen Arbeitgeber ein modernes digitales Umfeld mit dazugehörigen modernen digitalen Arbeitsplätzen. Ein Firmenintranet ist absoluter Standard und keine moderne Errungenschaft.

Mit Produkten der „Digital Workplace“ lassen sich zukünftige attraktive Arbeitsplätze und Gesamtlösungspakete für Unternehmen und Ihre Mitarbeiter gleichermaßen schneidern wie beispielsweise:

  • multifrontendfähige Lösungen, die für Desktop, Phone und Tablet, im Intra- oder Internet funktionieren und Offlinefähig sind
  • Unternehmenskommunikation via Chats, Bots und Collaborationslösungen, um in Teams zu kommunizieren. Moderne Collaborationstools erleichtern das teamübergreifende Arbeiten von beliebigen Standorten aus.
  • der anhaltende Trend des BYOD (Bring Your Own Device), der eine saubere Device Management Strategie fordert als auch stärker VR/AR-Tools (virtual and augmented reality)

Herausforderung der Digitalisierung trifft auf das itelligence Portfolio

Eine Vielzahl von Lösungen und Technologien werden weiterhin die digitale Transformation gestalten, unabhängig des Reifegrads einer Technologie.

In unserem itelligence Geschäftsbereich Innovation & Portfolio stellen wir uns täglich den Herausforderungen der Digitalisierung und erarbeiten frühzeitig Lösungskonzepte und Portfolio-Elemente für unsere Kunden. Gemeinsam gestalten wir am Puls der Zeit Ihre Zukunft. Wir unterstützen Sie als Partner auf dem Weg der Digitalisierung, um Sie durch Innovationen zukunftssicher aufzustellen.

Lesen Sie auch den ersten Teil dieser Blogreihe und erfahren Sie mehr zu den Digitalen Trends: Cloud und Cloud Services sowie Internet of Things (IoT).

Sie können unsere Experten direkt kontaktieren oder Sie besuchen uns auf unserem itelligence Forum im Mai 2019 in Baden-Baden und lassen sich zu diesen Themen weiter inspirieren.

Wir freuen uns auf Sie!

-von Mario Zachmann, Innovation & Portfolio Management, itelligence AG-
E-Mail: mario.zachmann@itelligence.de

Diskutieren Sie mit unseren Experten vor Ort oder im Webinar:

Alle Veranstaltungen

Expertenwissen im OnDemand-Webinar

Alle Veranstaltungen

Diese Themen könnten Sie interessieren

Ähnliche Beiträge

image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Bild zuverlässige Absatzprognosen
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Blog Image Digitale Transformation
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.