Das Zünglein an der Waage: Das moderne Toolset für qualitätsgesteuerte Fertigung

Moderne Produktionsverfahren zeichnen sich durch ein Höchstmaß an Qualität, Präzision und Effizienz aus. Um dieses hohe Niveau zu erreichen und zu halten, braucht ein Unternehmen Werkzeuge, mit denen sich alle nur möglichen Aspekte der täglichen Produktion messen und überprüfen lassen können. Welche Tools für eine qualitätsgesteuerte Fertigung hilfreich sind, erfahren Sie jetzt.

Die Toolsets der modernen Fertigung

Der immer populärer werdende Einsatz von Sensoren in der Produktionstechnik liefert eine Menge von Informationen. Bei richtiger Auswertung liefern sie wertvolle Erkenntnisse darüber, welcher Fertigungsweg in welchem Bereich optimiert werden kann. Der Abgleich von Mess- und Nominaldaten sowie die direkte Vernetzung der realen Fertigungsprozesse in der Werkshalle mit dem ERP bilden den Schlüssel zur Harmonisierung von geplanten Produktionsprozessen und den Kapazitäten der produzierenden Anlagen.

Fertigungsablauf, Qualitätssicherung, Auslieferung, selbst Rechnungsstellung sind auf diese Weise in einer zentralen Plattform vereint. Wenn in der Produktion die Menge X eines Rohstoffs verwendet wird, ist diese Entnahme sofort im Lagerbestand ersichtlich. So wird ein zeitnahes Management der Lieferkette ermöglicht. Und zwar in einer Detaillierung, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre. Realisierbar wird dies z.B. durch moderne Industriewaagen und die Integration ihrer Daten in das ERP.

WDS: Die Waage im ERP sichtbar machen

In so gut wie allen Fertigungsstrecken spielt die genaue Menge der verwendeten Rohstoffe und Komponenten eine enorm wichtige Rolle. Das Ziel ist natürlich die größtmögliche Vermeidung von Verschwendung und die qualitativ idealste Zusammenstellung von Rezepturen. Waagen sind in der Welt von produzierenden Unternehmen so omnipräsent, dass man sie fast als Selbstverständlichkeit wahrnimmt. Oftmals wird vergessen, wie wichtig sie als Grundlage für das Tagesgeschäfts sind.

Das von der itelligence AG entwickelte AddOn WDS (Weighing & Dispensing Solution) ist eine integrierte Wiegelösung. Sie bildet sämtliche Funktionen eines Wiegesystems im SAP ERP ab.  Alle wichtigen Abläufe rund um die Waage weden vollständig im ERP transparent gemacht. Die einfache Benutzerführung der Anwendung erleichtert den Ablauf des Wiegeprozesses in der Produktion. Selbst für unerfahrene Anwender.  Bei der Einwaage sorgen klar verständliche Vorgaben der zu entnehmenden Rohstoffchargen und die Visualisierungen der Ergebnisse für eine schnelle und präzise Arbeitsweise. Das führt dazu, dass der gesamte Wiegeprozess in der Produktion abgesichert und dabei auch durchgängig dokumentiert wird. Das WDS-AddOn unterstützt eine Vielzahl der vorherrschenden Modelle unterschiedlichster Hersteller im Bereich der Labor- und Industriewaagen, die direkt an das WDS angebunden werden können.

Bild WDS 2
Die Basis qualitätsgesteuerter Fertigung: Die itelligence Wiegelösung WDS

Zusätzliche Vorteile im Köcher

Weitere integrierte Zusatz-Lösungen ersparen den Einsatz abgekoppelter Extra-Software. Die Komponente PPC (Production Process Cockpit) bringt beispielsweise Instrumente für eine schnelle Berechnung von Wirkstoff- und Ausgleichsmaterial. Mit der Komponente LPI (Label Printer Interface) eröffnet sich die Möglichkeit, für alle Materialien entsprechende Labels mit Gebinde-ID zu drucken. Diese können in den anschließenden Prozessen in der Lagerverwaltung und Kommissionierung direkt weiterverwendet werden. Natürlich sind auch diese Lösungen komplett im ERP integriert, was eine durchgängige Dokumentation bedeutend erleichtert und sicherstellt.

Einfache Bedienung in jeder Umgebung

Beim Design der Oberfläche von WDS wurde besonders Wert darauf gelegt, dass das AddOn – sofern gewünscht – komplett auf Touch-Oberflächen zu bedienen ist. So ist die Anwendung auch in speziellen Arbeitsräumen, wie in einem Reinraum oder anderen industriellen Umgebungen, möglich. Dabei können selbst sehr spezielle Prozesse durch die Software abgebildet werden. Denn so gut wie alle Funktionen sind durch individuelles Customizing anpassbar. Aufgrund dieser Flexibilität hat sich WDS bereits in vielen Unternehmen als eine effiziente, zentrale Wiegeraumsteuerung etabliert. Sie lässt sich beliebig für die eigenen Betriebsszenarien konfigurieren und erfordert bei den Anwendern nur minimalen Schulungsbedarf.

 

von Waliuollah Ali, Leitung Geschäftsfeld Prozess- und Konsumgüterindustrie, itelligence AG
Waliuollah.Ali@itelligence.de

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Alle Veranstaltungen

Gebündeltes Wissen von unseren Experten - Sofort loslegen im OnDemand Webinar!

Alle Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.