Die Top IT-Fragen vor einem Merger (M&A) – Wie kann man eine Verschmelzung erfolgreich und sicher durchführen?

Teaser Headerimage it.transform

Um mit den schnellen Veränderungen der Märkte und neu aufkommenden Trends Schritt halten zu können, sind Mergers und Acquisitions (M&A) für viele Unternehmen zu einem wichtigen strategischen Mittel geworden: durch den Zukauf eines Unternehmens lassen sich wesentlich schneller neue Geschäftsfelder erschließen oder das eigene Produktportfolio erweitern als durch den Aufbau neuer Geschäftszweige „from scratch“.
Aber auch bei internen Restrukturierungsprozessen oder der Konsolidierung von einzelnen Unternehmensbereichen bringt eine Verschmelzung die Möglichkeit, Abläufe grundsätzlich zu optimieren und somit mehr Dynamik und Wachstumspotential zu erreichen.
Nicht zu leugnen ist dabei allerdings die Tatsache, dass derartige Zusammenlegungen auch mit großen Herausforderungen an alle betroffenen Bereiche verbunden sind. Vor allem im Hinblick auf die IT, weil sie am Ende die neu zusammengewachsenen Infrastrukturen und ihre Prozesse sauber und harmonisch abbilden muss.

Probleme erkennen, bevor sie entstehen

Ein zugekaufter Betrieb oder zusammengelegte Geschäftsbereiche müssen so schnell wie möglich die Fähigkeit erlangen, ihre Aufgaben in einer neuen Systemlandschaft weiter mit der gewohnten Effizienz zu erledigen. Auf jeden Fall gilt es, das Schreckensszenario einer „verschleppten Transition“ zu vermeiden, bei der durch die Neustrukturierung über einen langen Zeitraum der korrekte Ablauf der Kerngeschäfte gestört wird. Daher ist es zwingend erforderlich, einen Merger von Anfang an auf die Anforderungen der IT zu beleuchten und sich so gegen eventuelle Fallstricke abzusichern.
Die spezifischen Herausforderungen, die ein Merger mit sich bringt, sind dabei unterschiedlichster Natur und meist nicht mit den Problemstellungen zu vergleichen, die einem Unternehmen bei der gewohnten Planung des Tagesgeschäfts begegnen. Welche grundsätzlichen Ansätze gibt es, um die vorhandenen Systeme bestmöglich zu migrieren? Wie sieht es mit legalen Rahmenbedingungen und Fristen aus? Und wie zeitnah lässt sich so ein Projekt überhaupt durchführen?

Grafik Systemaufbaumöglichkeiten
Systemaufbaumöglichkeiten nach einem Merger

Die Top 10-Fragen an die IT

Um Ihnen eine Hilfestellung für die Planung eines solchen komplexen Unterfangens zu geben, haben wir die wichtigsten Fragen, die Sie bei der Vorbereitung eines Mergers beachten sollten, in einem 10-Punkte-ExpertPaper für Sie zusammengefasst. Erfahren Sie, welche Aspekte es zu beachten gilt und welche Werkzeuge Ihnen zur Verfügung stehen, um diese zu meistern!

Sie möchten mehr zur optimalen Vorbereitung eines Mergers erfahren?

In diesem ExpertPaper haben wir alle Top 10 IT-Fragen dazu für Sie zusammengestellt!

 

Jetzt ExpertPaper herunterladen!

 

– von Alexander Jung, Manager Customer Solutions & Inventions, Fachgebietsleiter Business Transformation, itelligence AG –
E-Mail: Alexander.Jung@itelligence.de


 

stern-rotNoch heute kostenlos registrieren und ab sofort keine wichtigen Neuigkeiten mehr verpassen!

Unser nächster „Schon gehört?“ Newsletter ist bereits in Planung! Auch in der kommenden Ausgabe stellen wir Ihnen u.a. Lösungen vor, die Ihnen dabei helfen, Ihre Geschäftsprozesse zu verbessern.

Neugierig geworden? Dann am besten direkt kostenlos und unverbindlich registrieren und schon die nächste Ausgabe erhalten!

Zur Anmeldung

Ähnliche Beiträge

blog-featured-image-Puzzle-People-Sunset
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-Puzzle-People-Sunset
Lesen Sie mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.