Enterprise Architecture Management (EAM) für den Mittelstand – moderne IT-Architekturen gestalten

Enterprise Architecture Management als zukunftssichere Chance

Der Wandel der Zeit bringt stetig neue Chancen und Herausforderungen mit sich und erfordert gerade in den letzten Jahren eine immer größere Flexibilität und Anpassungsbereitschaft von Unternehmen. Die Änderungen, die durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen, reißen mit aller Macht bestehende und altgediente Strukturen in Unternehmen und IT-Abteilungen ein und stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Durch die zunehmende Vielfalt an Software-Lösungen am Markt, immer spezifischer werdende Anforderungen aus dem Business und stetig steigende Ansprüche von Kunden und Partnern müssen neue Lösungen geschaffen und etabliert werden. Abhilfe schafft  Enterprise Architecture Management.

Wandel der Unternehmens IT

Studien haben gezeigt, dass viele deutsche mittelständische Firmen mit veralteter Technologie arbeiten. Hybride / Cloud-Lösungen, Microservice-Architekturen, Prozessautomatisierung und Vernetzung sind nur ein paar Beispiele der neuen Möglichkeiten und Herausforderungen, mit denen sich moderne IT-Abteilungen und Unternehmen auseinandersetzen müssen.

Die oberste Prämisse dabei lautet, die Übersicht zu behalten, Transparenz herzustellen und die Komplexität beherrschen zu lernen

Nur wer die neuen Möglichkeiten und die damit verbundene Komplexität beherrscht, kann seine Prozesse effizient gestalten und optimal leben.

Enterprise Architecture Management (EAM) schafft diese unter anderem durch Reduzierung von Komplexitäten, Verbesserung des Datenmanagements und dem Aufdecken von Abhängigkeiten innerhalb komplexer, vernetzter Landschaften. Auf dieser Basis können Firmen neue digitale Services entwickeln, Kundendaten analysieren, Geschäftsprozesse automatisieren und Systeme ganzheitlich integrieren.

Enterprise Architecture Management verknüpft hierzu Ebenen wie die Informationsarchitektur und die Business Architektur miteinander, beschreibt die Technologie-Architektur mit Servern, Netzwerken und Infrastruktur und macht die unternehmenskritischen Geschäftsdaten sichtbar. Dabei orientieren sich alle Ebene des Architekturmanagements an der Unternehmensstrategie.

Enterprise Architecture Management: Struktur Architekturmanagement

Enterprise Architecture Management beginnt mit der Bestandsaufnahme

Das Management von komplexen IT-Landschaften kann aufwändig und in der Zusammenarbeit mit Fachbereichen kompliziert sein. itelligence bietet neben klassischen Aufnahmemethoden mit seinem Partner, der LeanIX GmbH, eine intuitive SaaS Software zur Aufnahme des Ist-Zustandes und zum effizienten Managen und Visualisieren der IT-Landschaft an.

MyDashboard von LeanIX für das Enterprise Architecture ManagementDie LeanIX-Software für EAM ist in zwei Modelle unterteilt (Enterprise Architecture Suite und Cloud Native Suite) und wird als webbasierte Plattform genutzt, um Informationen über IT-Architekturen eines Unternehmens zentral zu speichern und zu managen. Mit dem EA-Werkzeug hat man die Möglichkeit, zahlreiche strategische Fragestellungen innerhalb der Firma zu beantworten. So zeigt sich z. B., welche IT-Systeme lokale, globale oder regionale Standards abbilden. Außerdem lässt sich bewerten, wie gut Applikationen geeignet sind, und verdeutlicht, wo Unternehmen Handlungsbedarf haben. Auch die Datenflüsse und vorhandene Integrationen lassen sich einfach und detailreich Visualisieren.

Aktuelle Digitalisierungstreiber

Architekturmanagement im Kontext der Datensicherheit: Spätestens seit der Datenschutzgrundverordnung GDPR muss geklärt werden, welche Daten das Unternehmen verwendet und welche Verfahren es nutzt, um kundenbezogene Daten zu transportieren. Und das führt auch zur Frage nach der Integration. Unternehmen müssen ihre an verschiedenen Stellen gesammelten Daten zusammenbringen. Denn nur mit gemeinsamen Kennzahlen lässt sich eine Brücke zwischen dem Business und der IT schlagen.

Ein weiterer Treiber der Digitalisierung ist die aktuell vorherrschende Pandemie und der daraus resultierende Bedarf an Remote und Cloud Lösungen zur Aufrechterhaltung der Wertschöpfungsketten. Durch die Etablierung eines Applikation Portfolio Managements im Unternehmen lässt sich schnell und gezielt auf solche Anforderungen reagieren.

Ein zusätzlich wichtiger Bestandteil von Enterprise Architecture Management sind die Projekte. Projektportfoliomanagement und Architekturmanagement müssen Hand in Hand gehen. Nur so lässt sich ein vollständiges und durchgängiges Management der IT-Landschaft erreichen.

Sie wollen weitere Informationen zu den Themengebieten IT-Architektur und Enterprise Architecture Management?

Dann besuchen Sie diese Webseite oder nehmen Sie persönlich mit uns Kontakt auf.

– von Tim Leufgen, Enterprise Architect, itelligence AG, E-Mail: [email protected]
und Christoph Rauhoeft, Enterprise Architect, itelligence AG, E-Mail: [email protected]

Gebündeltes Wissen von unseren Experten – Sofort loslegen im OnDemand Webinar!

Alle Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Blog Header IT-Roadmap
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Transition: Diese drei Implementierungswege sollten Sie kennen
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Blogimage_Geschäftsstrategie zur IT Roadmap
Lesen Sie mehr
Business Process Management - das Gold liegt in den Geschäftsprozessen
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.