Sind Sie bereit für die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung?

blog-featured-image-Businessman-with-questions

Wie gut wissen Sie eigentlich über die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und ihre unmittelbaren Auswirkungen auf Ihre Datenbestände Bescheid?

Viele Prozesse, in denen mit Kundendaten „jongliert“ werden, erfordern eine nachweisbare, protokollierte Einwilligung des Betroffenen. Gerade im digitalen Bereich gibt es kaum andere technische Umsetzungsmöglichkeiten als ein Double-Opt-In-Verfahren. Hinzu kommt, dass auch im Nachgang zu Kunden- oder Messegesprächen und Events die generierten Daten rechtssicher in diese bestehenden Prozesse integriert werden müssen.

Einer aktuellen SAP-User-Group-Umfrage zufolge sind sich 86 % der SAP-Benutzer nicht darüber bewusst, welche Auswirkungen die DSGVO auf ihre aktuelle Systemlandschaft und die künftige Nutzung haben wird.

Diese Zahl ist durchaus alarmierend, denn die Verordnung tritt bereits am 25. Mai 2018 in Kraft und hat beträchtliche Auswirkungen auch auf weite Teile Ihrer SAP-Landschaft sowie alle sonstigen Anwendungen, die persönliche Daten beinhalten.

Für unser Webinar am 15. November konnten wir Sabine Heukrodt-Bauer gewinnen. Sie ist Fachanwältin für IT-Recht und Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz und wird Ihnen erläutern, welche Maßnahmen Sie unbedingt ergreifen sollten, um Ihr Unternehmen abzusichern.

In unserem kostenlosen Webinar werden u. a. diese Fragen beantwortet:

  • Was sind Werbe-Mails?
  • Welche E-Mails sind erlaubt und welche nicht?
  • Gibt es einen Unterschied zwischen B2C- und B2B-Mailings?
  • Wie ist die Einwilligung nach der neuen DSGVO einzuholen?
  • Was passiert mit „Altdaten“?
  • Unter welchen Voraussetzungen dürfen Nutzerprofile angelegt werden?
  • Wie ist zu reagieren, wenn ein Empfänger keine Mails mehr bekommen möchte?

Titel: Das neue EU-Datenschutzrecht und das Double-Opt-In
Datum: 15. November 2017
Uhrzeit: 15.00 – 17.00 Uhr

Die DSGVO ist alles andere als trivial und verursacht derzeit viel Verunsicherung. Fehler in diesem Bereich werden teuer. Während Datenschutz früher eher ein „Nice to have“ war, werden die Konsequenzen für Verstöße jetzt drastisch erhöht und können mit Bußgeldern bis zu 20 Millionen EUR oder in Höhe von 4 % des weltweiten Jahresumsatzes belegt werden, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Noch ist genug Zeit, sich für die DSGVO zu rüsten. Warten Sie nicht länger!

Button Webinaranmeldung

-von Frauke Steens, Demand Management, itelligence AG –
E-Mail: Frauke.Steens@itelligence.de

 


 

Image itelligence InfoserviceImmer auf dem Laufenden mit dem itelligence Infoservice!

Profitieren Sie von unserem Experten-Know-how und verpassen Sie ab sofort keine wertvollen Neuigkeiten mehr. Entscheiden Sie selbst welche Informationen Sie in Zukunft von uns erhalten möchten.
Jetzt Wunschthemen auswählen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.