Intelligente Technologien als integraler Bestandteil von SAP S/4HANA – ein Überblick (Teil 2)

Intelligente Technologien als integraler Bestandteil von SAP S/4HANA – ein Überblick

Im zweiten Teil unserer Blog-Reihe „Intelligent Enterprise“ geben wir einen Überblick über die einzelnen innovativen Technologien und Werkzeuge. Und wir erläutern, wie sich diese in Ihre SAP S/4HANA Geschäftsprozesse einfügen.

In unserem Privatleben, zuhause und unterwegs, nutzen wir seit langem intelligente Technologien, die in unsere Alltagsgegenstände eingebaut sind. Die Einsatzvielfalt ist enorm: Per Sprache bedienen Sie Ihre Auto-Navigation oder Ihren Fernseher, oder werden von digitalen Assistenten wie Siri oder Alexa über anstehende Termine informiert. Hinter all diesen smarten Helfern stecken Intelligente Technologien.

Wenn Sie aber auf Ihre täglichen Geschäftsaktivitäten schauen, insbesondere darauf, wie Sie Ihr Warenwirtschaftssystem bedienen und mit dem ERP-System kommunizieren, werden Sie eine große Diskrepanz feststellen. Dabei könnten Sie die im Alltag erlebte Intelligenz in Ihr ERP-System integrieren und die User Experience aus dem Privatleben in Ihrem Geschäftsalltag anwenden. Wir zeigen Ihnen am Beispiel von SAP S/4HANA, wie das geht.

Sehen, Hören, Sprechen, Denken und Agieren in SAP S/4HANA

Moderne ERP-System haben im Prinzip die Fähigkeiten eines Menschen, wie z.B. Sehen, Hören, Sprechen, Denken und Agieren – das zeigt die folgende Abbildung. Das Sehen ermöglichen Videokameras und Bilderkennung. Mit Hilfe eines Mikrofons und eines Lautsprechers ist das System in der Lage, zuzuhören und zu sprechen, was nicht einmal neu ist. Mit Denken ist die eingebaute Künstliche Intelligenz gemeint. Das Machine Learning als Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz versetzt das System in die Lage, zu lernen, komplexe Sachverhalte zu analysieren, intelligente Vorschläge zu unterbreiten oder Vorhersagen zu treffen. Hinter dem Agieren stecken diverse (Software-)Bots, die autark oder auf Befehl, im Hinter- oder Vordergrund bestimmte repetitive Aufgaben übernehmen, wie z.B. Datenabfragen oder -eingaben.

Das ERP-System und seine Hauptfähigkeiten – analog zum Menschen (Quelle: SAP)
Das ERP-System und seine Hauptfähigkeiten – analog zum Menschen (Quelle: SAP)

Interaktion, Ausführung, Reaktion, Optimierung und Vernetzung

Mit welchen Technologien und Werkzeugen werden die genannten Fähigkeiten in SAP S/4HANA realisiert? Das zeigen wir jetzt im Überblick. Die einzelnen Technologien werden in weiteren Teilen dieser Blog-Reihe im Detail beschrieben.

Interaktion, Ausführung, Reaktion, Optimierung: Intelligente Technologien lassen sich verbinden (Quelle: SAP)
Interaktion, Ausführung, Reaktion, Optimierung: Intelligente Technologien lassen sich verbinden (Quelle: SAP)
  • Die Interaktion mit dem System per Sprache oder Text (Chat) wird über die SAP Conversational AI (CAI) Komponente gelöst. Der Service SAP CAI läuft auf der SAP Business Technology Platform und kann in diverse Systeme, z.B. S/4HANA integriert werden. Die Interaktion mit dem System per Sprache oder Text ist eine alternative Kommunikationsart, die in vielen Situationen sehr nützlich sein kann, z.B. für die Beantwortung von häufig gestellten Kundenfragen oder wenn eine freihändige Bedienung des Systems gewünscht wird.
  • Die Ausführung von Aktionen erledigen Bots, die sich mit Hilfe der SAP intelligent RPA (iRPA) Komponente entwickeln lassen. SAP iRPA basiert ebenfalls auf der SAP Business Technology Platform und lässt sich sowohl in SAP- als auch in Non-SAP-Systeme integrieren. Zum Lieferumfang gehören eine Vielzahl von vorkonfigurierten Szenarien (Best Practices) für SAP S/4HANA und auch für ältere ERP-Versionen. Diese und weitere Best Practices sind im SAP iRPA Store verfügbar – zum Teil kostenlos. Software-Bots eignen sich sehr gut für die Erledigung von repetitiven Aufgaben, z.B. wenn sie eine Kundenbestellung aus dem E-Mail-Anhang öffnen und einen entsprechenden Kundenauftrag im System vorerfassen.
  • Schnelle Reaktion: Die Benachrichtigungszentrale S/4HANA Situation Handling reagiert auf bestimmte Ausnahmesituationen und informiert vordefinierte Empfängergruppen. Sie können die Komponente als Bestandteil von S/4HANA nutzen, d.h. hierfür ist keine zusätzliche Installation erforderlich. Situation Handling enthält umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten und wird mit vorkonfigurierten Szenarien für diverse Fachabteilungen ausgeliefert. Ein Beispiel: Wenn ein Material durch die Stornierung eines Kundenauftrags für weitere kritische Kundenaufträge wieder zur Verfügung steht, wird ein Materialdisponent sofort darüber informiert, ohne auf den nächsten MRP-Lauf zu warten.
  • Für die Optimierung der Geschäftsprozesse und für Predictive Analytics können Sie die eingebaute Machine Learning Komponente verwenden. Auch hier liefert SAP vorkonfigurierte Szenarien unter anderem für Einkauf, Finanzwesen, Logistik und Vertrieb aus, die zum Teil in der S/4HANA Lizenz enthalten sind. An der Stelle unterscheidet man zwischen zwei Implementierungsoptionen. Ein Teil der Best Practices ist in den Kern von S/4HANA integriert. Der andere Teil wird „side-by-side“ (auf der SAP Business Technology Platform) lizenzpflichtig bereitgestellt und kann systemübergreifend genutzt werden. Machine Learning kann vielfältig eingesetzt werden, z.B. für die Klassifizierung von unstrukturierten Daten, als Entscheidungshilfe mit intelligenten Vorschlägen oder für die Durchführung von Prognosen, beispielsweise eine Lieferterminverzugsprognose.
  • Die Vernetzung der Geschäftsprozesse mit Dingen (z.B. mit Ware) und mit Menschen erfolgt auf der Basis der Internet of Things (IoT)-Technologie. Seit neuestem liefert SAP S/4HANA Best-Practice-Szenarien für die Warenverfolgung aus. Diese ermöglichen es den Vertriebsinnendienst-Mitarbeitern, auf Probleme während des innerbetrieblichen Transports oder des Transports zum Kunden rechtzeitig zu reagieren und ggf. Ersatzlieferungen anzustoßen.

Die genannten Technologien und die entsprechenden vorkonfigurierte Szenarien werden wir in weiteren Blogbeiträgen dieser Reihe im Detail erläutern. Sind Sie neugierig geworden? Mehr zum Thema „Intelligente Technologien im SAP S/4HANA Kontext“ finden Sie in unserer Intelligent-Enterprise-Blogreihe:

 

– von Dimitri Schweigerdt, Innovation Manager, itelligence AG –
E-Mail: [email protected]

 

Sprechen Sie mit unseren Experten vor Ort oder im Webinar:

Alle Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Wolke
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Enterprise Architecture Management als zukunftssichere Chance
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.