itelligence Forum 2018 in Pforzheim

Bereits zum zweiten Mal fand unser Forum im Süden statt: In Pforzheim begrüßte Carsten Lange (Geschäftsleitung Vertrieb) unsere Gäste, unter denen sich auch der Physiker Ranga Yogeshwar befand. Dieser begeisterte das Publikum mit seiner fesselnden Keynote. Im Anschluss an diesen gelungenen Auftakt starteten vier parallellaufende Themenblöcke mit einzelnen, individuell zusammenstellbaren Vorträgen.

Die Themenschwerpunkte 2018

  • SAP S/4HANA Transformation
  • Lager- Logistik – Supply Chain
  • Vertrieb – Marketing- Service
  • Organisation – Strategie- Kollaborationsszenarien

Unsere Agenda bot ein feinabgestimmtes Informationsprogramm von der Frage der „Anpassung der Unternehmensstrategie als Wegbereiter in die digitale Zukunft“, also, „Wie komme ich von meiner heutigen ERP-Welt in die digitale Zukunft?“, bis hin zur Betrachtung der „Digitalisierungsstrategie im Vertrieb“.

Unsere Redner sind detailliert auf die technischen Aspekte der Digitalisierung eingegangen wie beispielsweise in den Vorträgen:

  • Von der Geschäftsstrategie zur it.Roadmap – IT-Komplexität einfach managen
  • Enterprise Architecture Management für den Mittelstand – Moderne IT-Architekturen gestalten
  • Immer ein Schritt voraus – Prozessgetriebene IT-Architekturen für innovative Geschäftsmodelle“
  • Business Transformation mit Enterprise Content Management – Prozessbasierte Kollaboration ohne Barrieren

Im Anschluss an die informationsgeladenen und praxisbezogenen Vorträge, konnten sich unsere Gäste durch unsere Showcases selbst ein Bild machen und sich von der Umsetzung überzeugen.

Im Mittelpunkt der Messefläche standen fachliche Themen rund um SAP S/4HANA, Digitalisierung, Industrie 4.0 sowie unsere eigenen Lösungen von der Paketanbindung über die Symbiose von Business Analytics und Big Data bis hin zu den Chancen von Omnichannel-Konzepten.

„Nächste Ausfahrt Zukunft“ – Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar, einer der bekanntesten Physiker aus dem Fernsehen, zog die Teilnehmer mit seinem Vortrag in den Bann. Headline der Keynote war sein aktueller Buchtitel: „Nächste Ausfahrt Zukunft“. Hierbei hinterfragte er den Umgang mit künstlicher Intelligenz im Zusammenspiel mit dem digitalen Wandel.

Laut Yogeshwar gibt es zahlreiche Chancen, die wir der Digitalisierung verdanken.  Jedoch warten hier auch einige Risiken auf uns. „Wir werden konfrontiert mit einer Explosion des Fortschritts.“ Nicht nur das berufliche Leben wird durch die Digitalisierung beeinflusst, sie hat auch weitreichende Einflüsse auf unser alltägliches Leben. Alexa, Siri und Co. halten Einzug in unser privates Leben und versprechen Erleichterung. Doch was passiert mit den Daten, die im Hintergrund gesammelt werden?

„Veränderung ist etwas, das normal ist“, so verlagert sich beispielsweise der Fokus vom Produkt zum Prozess. Er nannte hierbei das Beispiel eines Kochabends: Früher war das Ergebnis das Wichtigste – ein leckeres Essen. Heutzutage stehe der Prozess im Mittelpunkt – das gemeinsamen Kochen. Diese Veränderungen müssen die Unternehmen beachten, mahnt der Physiker.

„Wir werden in den nächsten zehn Jahren sehr stark mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert werden“. Hier war das Publikum an der Reihe. Er testete uns mit den Musik-Kompositionen eines Menschen und einer Maschine. Den Zuhörern fiel es sichtlich schwer zu unterscheiden, welches Musikstück „künstlich“ und welches durch „Menschenhand“ geschaffen wurde. Damit machte er den Zuhörern klar, wie schnell Systeme lernen können und sie somit immer „humaner“ werden.

„Wir müssen auch über Grenzen nachdenken“, appelliert Yogeshwar. Zudem ist es wichtig, über die Veränderungen zu informieren. Menschen lassen sich durch Neuerungen verunsichern und viele wissen bald nicht mehr, wo ihr Platz im Digitalen Leben sein wird. Dennoch darf man nicht vergessen, dass der technische Fortschritt „großartige Chancen“ bietet. Einen Fortschritt hat die Medizin mit einer spezielle Spracherkennung erreicht. Es wurde heute bereits ein Tool entwickelt, welches Parkinson frühzeitig erkennen kann.

Es gibt kein Patentrezept für den Mittelstand, um im „Morgen“ weiterhin erfolgreiche Geschäfte zu generieren. Laut Yogeshwar sei es wichtig: „offen zu sein! Auf der einen Seite zu schauen, was kommt und sich dann aber auch zu trauen es umzusetzen.“

Was ist das Besondere am itelligence Forum?

Das kleinere Pendant zu der itelligence World im Süden soll unsere Kunden über den neusten Stand unserer Angebote informieren. Passende Impulse zur smarten Zukunft zeigen ihnen, dass der deutsche Mittelstand die anstehenden Veränderungsprozesse als große Chance für sich nutzen kann. Neben spannenden Vorträgen und interessanten Showcases steht alles unter dem Motto: Ausprobieren, Diskutieren und Austauschen.

Diese Veranstaltungen könnten Sie interessieren

Alle Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
3 Reasons Why the Google and SAP Collaboration Benefits Enterprise Customers
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
8 Technologietrends
Lesen Sie mehr
Digitalisierung
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.