itelligence World 2017 – ein Rückblick

bloag-feature-image-itelliWorld17

Bereits zum dritten Mal fand am 12. und 13. September die jährliche itelligence World in der Unternehmenszentrale in Bielefeld statt. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden, Norbert Rotter, und der Key Note vom Journalisten und Digitalisierungsexperten Richard Gutjahr, starteten sechs parallel laufende Themenblöcke mit einzelnen Vorträgen. Die Themenschwerpunkte waren in diesem Jahr:

  • „Clever Denken – mit der passenden Geschäftsstrategie zur passenden IT-Roadmap“
  •  „Die Werkstatt der Zukunft – die Digitalisierung ist längst kein Mythos mehr“
  • „S/4HANA – die neue ERP –Welt“
  • „smartes Arbeiten“
  • „Digitaler Wandel“
  • „Der vollumfängliche Blick auf den Kunden“

Die Teilnehmer konnten sich Ihre Tagesagenda selbstständig zusammenstellen und waren vor allem an den Erfahrungsberichten der itelligence Kunden besonders interessiert. Besonderer Dank gilt hier insbesondere den Vertretern der Firmen Ingenics, JAB Anstoetz, Winterhalter und Greenique. Sie gaben einen Einblick in die erfolgreiche Umsetzung der einzelnen Projekte und zeigten, wie man die digitale Transformation mit der Expertise von itelligence schaffen kann.
Darüber hinaus erhielten die Besucher auch die neuesten Informationen zu den aktuellen Themen rund um die SAP Welt. In den Vortragsräumen wurden Themen wie S/4HANA, HCM, SAP Hybris, EWM, Business by Design und vielem mehr in der Tiefe beleuchtet. Weitere Highlights waren die Vorstellung von SAP Leonardo – ein System, das die Digitalisierung umfassend ermöglicht und digitale Innovation fördert. Wie funktioniert kundenfreundlicher E-Commerce und wie geht man die Herausforderungen, die an die IT-Security gestellt werden, an. Mit dem Tool „it.market bot“ wurde erstmals ein eigenes Tool rund um das Thema Social Media präsentiert.
Zum Ausklang des ersten Tages konnten sich die Besucher bei kulinarischen Köstlichkeiten intensiv Austauschen und wurden von einem Illusionisten mehr als verblüfft.

Erlesene Keynote-Speaker auf der itelligence World 2017

Roboter, Smartphones sowie Bots ersetzen den Menschen im Alltag genauso wie im Berufsleben. Mit dieser provokanten Kernaussage eröffnete Journalist und Blogger Richard Gutjahr seine Rede auf der itelligence World. Ob beim US-Internethändler Amazon, der seine Ware mit Hilfe von Roboter aus der Lagerhalle holt, oder einer Bank in Tel Aviv, welche nahezu alle Dienstleistungen über computergesteuerte Systeme abwickelt, mit der Digitalen Transformation “verändert sich alles“, zitiert Gutjahr den Netzwerkforscher Peter Kruse. „Die künstliche Intelligenz wird 2030 kommen“, warnt Gutjahr. Deshalb sollten Unternehmen sich bereits heute auf diese Entwicklung einstellen und Maßnahmen ergreifen.

Am zweiten Tag überraschte Dr. Winfried Felser mit deutlichen Worten und Warnungen im wissenschaftlichen Fachjargon. Er verdeutlichte, dass das bestehende Verständnis zu dem Thema Digitalisierung falsch ist. „Erst bei einer echten Transformation der bisherigen Wertschöpfungslogik auf Basis neuer Technologien, Werte, etc. sollten wir von Digitalisierung sprechen”, so Dr. Felser. Durch die Veränderung der Gesellschaft und der Kundenstrukturen werden Unternehmen auch ihre Marketingmaßnahmen anpassen müssen. Statt auf den klassischen 4 P’s (Product, Price, Promotion & Place) wird nun der Schwerpunkt auf den 4 I’s (Integrität, Individualisierung, Integration & Innovation) liegen.

 

Was ist das Besondere an der itelligence World?

Ausprobieren, Diskutieren und der Austausch mit Experten sind die wichtigsten Bestandteile des zweitägigen Kongresses. Sie stehen für Vernetzung und ermöglichen einen offenen Austausch, wie die digitale Transformation in den Unternehmen geschafft werden kann.
Insbesondere beim Ausprobieren der Microsoft HoloLens konnten die Besucher live und in Farbe die Möglichkeiten erahnen, die sich hier in Zukunft bieten. Mit Hilfe des Mixed-Reality-Szenarios durch die Microsoft HoloLens können Anwender zukünftig mit beiden Händen arbeiten und erhalten parallel virtuelle Informationen und Anweisungen.
Pepper, der kleine Roboter des Exzellenzclusters CITEC der Hochschule Bielefeld, zog viel Aufmerksamkeit auf sich, indem er die Besucher in der Ausstellungsfläche begrüßte. Er beantwortete Fragen oder wünschte einen spannenden Tag. Durch die Kooperation mit der CITEC/ Hochschule Bielefeld werden gemeinsam im Bereich der künstlichen Intelligenz Projekte vorangetrieben, die zukünftig bei den Kunden zum Einsatz kommen können. Hier sollen vor allem die Interaktion zwischen Mensch und Maschine weiter ausgebaut werden.
Nach zwei intensiven Tagen gingen die Besucher mit neuen Inspirationen und Wissen sowie dem sicheren Gefühl nach Hause, mit der itelligence AG einen kompetenten Partner für die Herausforderungen der Zukunft an der Seite zu haben.
Weiterführende Links zum Thema: http://itelligence-world.itelligencegroup.de/

– von Tobias Wahner, Vice President Demandmanagement, itelligence AG –
E-Mail:Tobias.Wahner@itelligence.de


Weitere Impressionen der itelligence World 2017 erwünscht?

Wenn auch Sie auf der Suche nach smarten Lösungen für die Optimierung Ihrer operativen und strategischen Entscheidungen sind, haben wir sicher das passende Event für Sie!

Zur Eventübersicht!

 

Ähnliche Beiträge

3 Reasons Why the Google and SAP Collaboration Benefits Enterprise Customers
Lesen Sie mehr
8 Technologietrends
Lesen Sie mehr
Digitalisierung
Lesen Sie mehr
8 Technologietrends
Lesen Sie mehr
8 Technologietrends
Lesen Sie mehr
IT-Forum-Oberkochen-GR
Lesen Sie mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.