Mit nativ entwickelten Business Apps zum besten Nutzungserlebnis | UX-Serie Teil 6

Mit nativ entwickelten Business Apps zum besten Nutzungserlebnis

Durch die tägliche Nutzung mobiler Apps im privaten Bereich setzen Consumer Apps heute den Standard für gute UX. Für den Erfolg einer Geschäfts-App ist es entscheidend, dass sie den hohen Erwartungen der Anwender gerecht wird und die gewohnte UX der jeweiligen mobilen Plattform bietet. Apps, die nativ für eine spezifische Plattform entwickelt werden, bieten gerade dafür die besten Möglichkeiten.

Die SAP Cloud Platform Mobile Services bieten umfassende Cloud-Dienste für den Betrieb geschäftskritischer mobiler Apps. Die einfache Nutzung und Integration dieser Dienste in Ihre nativen Entwicklungen ermöglicht Ihnen das SAP Cloud Platform SDK für iOS oder Android. Damit lassen sich in kurzer Zeit Geschäfts-Apps entwickeln, die Anwendern die gewohnte native UX bieten und zusätzlich die Anforderungen für den Betrieb im Geschäftsumfeld erfüllen.

Web-Apps, hybride und native Apps

Für die Realisierung von mobilen Apps stehen unterschiedliche Plattformen, Programmiersprachen und Frameworks zur Verfügung. Dabei reicht die Bandbreite von der mobilen Webentwicklung über hybride Ansätze und verschiedene Cross-Plattform-Frameworks bis hin zur nativen Entwicklung.

Drei Arten von mobilen Apps
Drei Arten von mobilen Apps

Die verschiedenen Entwicklungsansätze haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Deshalb ist die entscheidende Frage weniger, welches die beste Herangehensweise ist, sondern, welche Ziele Sie verfolgen und welche Probleme gelöst werden sollen. Neben den fachlichen Anforderungen spielen bei der Auswahl der Technologie auch Faktoren wie Aufwand und Kosten, die IT-Strategie oder die Verfügbarkeit von Entwicklungsressourcen eine Rolle.

Stellt man allein das bestmögliche Nutzungserlebnis für den Anwender in den Mittelpunkt, so sind nativ entwickelte Apps den anderen Entwicklungsansätzen klar überlegen. Auch im Bereich Gerätefunktionen, Performance, Look & Feel, Adaptierung von Plattforminnovationen und Stabilität der Entwicklungsumgebung bieten nativ entwickelte Apps entscheidende Vorteile.

Allerdings gibt es auch Einschränkungen: Der Quellcode, der speziell für eine Plattform entwickelt wird, lässt sich nicht auf einer anderen Plattform wiederverwenden. Native Apps sind immer nur auf einer Plattform lauffähig. Werden mehrere Plattformen wie iPhone und Android-Phone betrieben, besteht ein höherer Aufwand. Und die Entwicklung erfordert einen Fachmann – die Anzahl an nativen Entwicklern mit speziellen Kenntnissen ist allerdings begrenzt.

Drei native Apps im Überblick
Drei native Apps im Überblick

Die native Entwicklung bietet grundsätzlich die besten Möglichkeiten, um die hohe Erwartungshaltung der Anwender zu erfüllen, und eignet sich insbesondere dann, wenn die beste UX und Performance das Ziel sind. Wenn Sie nur für eine Plattform entwickeln, wird der Realisierungsaufwand den einer umfangreichen Webentwicklung nicht übersteigen. Gilt es dagegen, sowohl iOS als auch Android abzudecken, sind zwar einzelne Konzepte und Techniken wiederverwendbar, aber es müssen zwei separate Apps entwickelt werden. Damit Sie Ihre native App mit SAP-Systemen und -Diensten integrieren können, stellt SAP native Software Development Kits (SDK) für iOS und Android bereit.

Geschäfts-Apps für iOS und Android

Hinsichtlich der Entwicklung von nativen iOS-Apps sind aus den bisherigen Errungenschaften der Partnerschaft von Apple und SAP insbesondere SAP Fiori for iOS und das SAP Cloud Platform SDK for iOS hervorzuheben. SAP Fiori for iOS ist eine Ausprägung der SAP Fiori Design Guidelines speziell für die iOS-Plattform. Das SAP Cloud Platform SDK for iOS beinhaltet Werkzeuge und APIs, um die Entwicklung von Apps basierend auf SAP Fiori for iOS zu beschleunigen und um verschiedene Dienste der SAP Cloud Platform Mobile Services einfach nutzen zu können.

Mit SAP Fiori for Android bietet SAP auch SAP Fiori Design Guidelines für das Android-Betriebssystem, die an das dort übliche Material Design angepasst sind. Das SAP Cloud Platform SDK for Android umfasst analog zum iOS SDK Entwicklungswerkzeuge und native Entwicklungsbibliotheken. Indem SAP die native App-Entwicklung für iOS und Android unterstützt, sind die marktdominierenden mobilen Betriebssysteme vollständig abgedeckt.

Wie die Umsetzung mit der SAP Cloud Platform SDK gelingt, sehen Sie anhand eines konkreten Fallbeispiels in unserem Fachbuchbuch “User Experience mit SAP”.

 

Sind Sie neugierig geworden? Mehr zum Thema User Experience finden Sie in unserer UX-Blogreihe – jetzt weiterlesen:

1. User Experience bei Geschäftsanwendungen: Grundlagen und Fachbegriffe
2. Schön und schlau: Mit SAP Fiori 3 zum intelligenten Unternehmen
3. So entsteht eine individuelle UX-Strategie
4. So wählen Sie die richtige UX-Technologie aus
5. SAP Fiori Elements im Einsatz: Die Vor- und Nachteile
6. Mit nativ entwickelten Business Apps zum besten Nutzungserlebnis

 

– von Christoph Beyer, Expert Product Development, itelligence AG –
E-Mail: [email protected]

 

User Experience mit SAP – Fachbuch jetzt erhältlich

Dieser Beitrag beinhaltet Teile des neuen Fachbuchs „User Experience mit SAP“ unserer UX-Experten Christoph Beyer, Matthias Kumm und Christian Lindner. Die Autoren zeigen Ihnen Methoden und Best Practices für benutzerfreundliche, anforderungsorientierte SAP-Oberflächen. Es wird erklärt, wie Sie mit SAP-Fiori-Design und modernen SAP-Technologien Anwendungen erstellen, die der digitalen Transformation in Ihrem Unternehmen den Weg bereiten.

Jetzt Fachbuch lesen!

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Image Design Thinking
Lesen Sie mehr
SAP Fiori – die neue zentrale Benutzeroberfläche!?
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Image eMobility
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.