SAP Cloud Platform Integration – Integrationsplattform nicht nur für die Cloud

Technologien befinden sich im ständigen Wandel. Dies gilt insbesondere für die Cloud. Unternehmen setzen immer häufiger auf Cloud basierte Softwarelösungen. Die Integration in eine heterogene Systemlandschaft hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, da Cloud-Softwarelösungen und Cloud-Plattformen zu einem wesentlichen Bestandteil der IT-Landschaften vieler Unternehmen geworden sind. Aber wie können Cloud Lösungen verlässlich in die bestehende Landschaft, die unter Umständen aus mehreren Systemen wie einem SAP ERP, SAP CRM, SAP BW etc. bestehen, integriert werden?

SAP Cloud Platform Integration (CPI) als Plattform für die Cloud2Cloud und Cloud2On-Premise Integration

Als zentraler Baustein, insbesondere bei Cloud2On-Premise Integrationsprojekten, hat sich die SAP Cloud Platform Integration (CPI aka. HCI (SAP HANA Cloud Integration)) als zentrale Middleware bewährt. Sie erleichtert die Integration von Geschäftsprozessen und Daten über lokale und Cloud-Anwendungen hinweg.

Die Vielzahl an vorgefertigten Integrationsinhalten erlaubt dabei in vielen Projekten sogenannte Quick Wins zu realisieren und den Fachbereich bereits früh im Projekt mit einzubeziehen.

SAP Cloud Platform Integration (CPI) bietet volle Flexibilität bei dem Austausch der Nachrichten zwischen den Kundensystemen durch die folgenden zwei Aspekte:

  • Nutzung vorkonfigurierter Integrationsartefakte.
    Diese Integrationsartefakte bieten verschiedene Möglichkeiten, den Datenfluss zwischen den Teilnehmern zu konfigurieren z.B. über Routing-Regeln & Filter.
  • Verwendung verschiedener Konnektivitätsoptionen.
    Dies umfasst eine Reihe von Adaptern (oder Endpunkttypen), die es den Teilnehmern ermöglichen sich mit verschiedenen Kommunikationsprotokollen an die SAP HANA Cloud Integration anzuschließen.

Basierend auf den Integrationsinhalten und unter Nutzung der angebotenen Routing Regeln (Filter, Split, Multicast und weitere), angelehnt an die Prozessmodellierungssprache BPMN, ist es so auch möglich, Nachrichten mehrerer Sendersysteme dediziert auseinander zusteuern und getrennt voneinander zu behandeln. Dies bietet die Möglichkeit serviceorientiert Endpunkte auf der SAP CPI anzubieten welche von den Sendersystemen zentral angesprochen werden können.

Möglichkeiten für hybride Landschaften

Hybride IT-Landschaften vereinen die traditionelle IT mit spezifischen Cloud Lösungen. Unternehmen verlassen sich auf bestehende, eigens angepasste On-Premise Lösungen, suchen aber gleichzeitig vermehrt leichtgewichtige Lösungen für spezifische Probleme. Hieraus ergeben sich neue Integrationsdomänen. Neben der klassischen On-Premise Integration ergeben sich so Integrationsszenarien zwischen On-Premise und Cloud Anwendungen, aber auch benutzerzentrische Szenarien. Ansätze, die insbesondere durch die SAP Cloud Platform Integration (CPI) unterstützt werden können, indem es neben der klassischen Anwendungsintegration auch Datenintegrationsszenarien unterstützt, auf bereits bestehende On-Premise Assets zurückgreifen kann und diese sowohl Cloud Applikationen als auch Endnutzern zur Verfügung zu stellen.

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten der benutzerzentrischen Szenarien im Zusammenspiel mit der SAP CPI, so lesen Sie hier weiter.

Sie haben Fragen zu SAP Cloud Platform Integration oder stehen vor einer Implementierung? Sprechen Sie uns gerne an.

– von Martin Tieves, Integration Architect, itelligence AG –
E-Mail: martin.tieves@itelligence.de

Gebündeltes Wissen zum Thema Cloud – Sofort loslegen im OnDemand Webinar

Alle Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Foto Clouds
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
3 Reasons Why the Google and SAP Collaboration Benefits Enterprise Customers
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.