SAP GTS Migration von ATLAS 8.9 auf ATLAS 9.0 mit AES 2.4.4 und ZELOS

ATLAS 9.0

Das IT-Verfahren ATLAS (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zollabwicklungssystem) dient der weitgehend automatisierten Abfertigung und Überwachung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs.

Kunden, die schon länger SAP Global Trade Services (GTS) für die elektronische Export- und/oder Importabwicklung nutzen, kennen es schon längst: Es steht ein Releasewechsel für Atlas an.

Der Releasewechsel auf Seiten des Zolls erfolgt seit dem 21.09.2019 und betrifft somit auch die Teilnehmersoftware. Der Wechsel von ATLAS-Release 8.9 auf Release 9.0 erfolgt für Teilnehmer im Verfahren der weichen Migration, deren Frist dieses Jahr am 12. Juli 2020 endet.

Für Sie als ATLAS-Zollteilnehmer ist die Umstellung auf das neue Release 9.0 zu diesem Termin zwingend vorzunehmen. Mit dem Ende der weichen Migration nimmt der Zoll keine Nachrichten unter ATLAS 8.9 an.

Bis dahin können Sie derzeit Einfuhren und Versände auch noch mit dem Vorgängerrelease 8.9 melden.

AES 2.4.4

ATLAS 9.0 beinhaltet auch die Export Applikation AES (Release 2.4). Mit dem Releasewechsel auf ATLAS 9.0 wird die Version AES 2.4.4 eingeführt.

ZELOS

ZELOS ist die Abkürzung für “zentraler Austausch von Unterlagen, Anfragen oder Stellungnahmen”. Es handelt sich um eine neue ATLAS-Anwendung. Der Zoll hat für das Thema eine Internetseite mit Informationen, Fragen und Antworten vorbereitet, die Sie hier finden.

Entgegen der Planung der Zollverwaltung mit Atlas 9.0 und AES 2.4.4 den Dokumentenaustausch mit der Zollverwaltung vornehmen zu können, ist nach aktuellen Informationen der Zollverwaltung eine Zertifizierung für ZELOS unter dem laufenden Releasewechsel nicht mehr geplant!

Der Dokumentenupload für Unterlagen und Stellungnahmen wird nach derzeitigen Planungen voraussichtlich erst ab September 2022 verpflichtend.

Was das für Sie bedeutet?

Seit dem Starttermin im September 2019 haben die Softwareanbieter die Möglichkeit, die Kommunikation ihrer Lösungen gegen die aktuelle Version der Zollsoftware ATLAS zu zertifizieren. Hierfür hat die Zollbehörde die sogenannte weiche Migration eingeführt. Im Allgemeinen dauert diese ca. ein Jahr. In dieser Zeit kann die Zertifizierung und – nach der erfolgreichen Zertifizierung – auch die Umstellung der Kundensysteme erfolgen. Spätestens, wenn die weiche Migration ausläuft, muss also Ihr System mit der neuesten Version eingestellt sein.

Für das Atlas 8.9 auf Atlas 9.0 für SAP GTS steht bereit

Eine Umstellung Ihres Systems sollte spätestens ab Anfang des zweiten Quartals 2020 erfolgen, wenn Sie ATLAS 8.9 nutzen.

Die Zertifizierungen für die GTS Versionen 10.0, 10.1 und 11.0 sind bereits durch die SAP für das ATLAS Release 9.0 und AES 2.4.4. durchgeführt worden.

Sollten Sie Hilfestellung bei der Implementierung und Unterstützung bei der Planung und den zu tätigenden Einstellungen benötigen, können Sie sich jederzeit gern an uns wenden. Eine rechtzeitige Kontaktaufnahme sowie Planung Ihrer Umstellung gewährleistet Ihnen einen reibungslosen Ablauf. Deshalb die Empfehlung von uns: Warten Sie nicht zu lang!

it.x-press.atlas

Erst mit dem nächsten geplanten Releasewechsel von AES 2.4 auf AES 3.0 werden für das Add-On it.x-press.atlas Anpassungen erforderlich, die nach erfolgter Zertifizierung bei der Nutzung in Ihrem SAP ERP oder S/4HANA System integriert werden müssen.

Ausblick 2021/2022

ATLAS 9.1

Der Zoll plant das ATLAS Release 9.1 im März 2021 in seinen Produktivbetrieb zu überführen. Der Beginn für die Zertifizierung ist dann im II.Quartal 2021 geplant. Die weiche Migrationsphase wird dann voraussichtlich bis zum I.Quartal 2022 andauern.

AES 3.0

Auch hier plant der Zoll das AES Release 3.0 im März 2021 in seinen Produktivbetrieb zu überführen. Der Beginn für die Zertifizierung ist ebenfalls im II.Quartal 2021 geplant. Die weiche Migrationsphase wird dann voraussichtlich bis zum I.Quartal 2022 andauern.

Sie haben Fragen zum Thema oder benötigen Unterstützung? Kontaktierten Sie uns gern.

– Von Astrid Roschlaub, Expert SAP GTS / Head of CoE GTS, itelligence AG –
E-Mail: [email protected]
&

–  Reinhard von Schell, Senior Consultant / Expert CoE GTS, itelligence AG –
E-Mail: [email protected]

Ähnliche Beiträge

Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
it.x-press
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Sie erreichen uns montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr.