Unsere 10 Top Tipps für erfolgreiches Kundenmanagement (CRM)

blog-featured-image-helmet

Tipp 1 für erfolgreiches Kundenmanagement:

Zentrale Kunden- und Interessenten Daten mit Marketing-Attributen

Wichtigstes Element eines jeden CRM Systems ist die ganzheitliche Sicht auf den Kunden oder Interessenten. Dazu gehören nicht nur die klassischen Stammdaten, wie Adressen und Ansprechpartner, sondern vor allem auch die notwendigen Marketing-Attribute, wie z.B. die Potenziale, Umsätze nach Produktgruppen und weitere für Selektionen wichtige Parameter.

Dabei ist es wichtig, dass die Daten aus allen relevanten Systemen in einem Stammsatz zusammengeführt werden, so dass Selektionen für Kampagnen möglichst einfach und ohne IT-technische Unterstützung vom Marketing durchgeführt werden können.

Damit ein solches System funktioniert, ist es notwendig, dass das Marketing die Attribute selbst anlegen kann. Dies sollte zentral durch eine Person oder ein Team durchgeführt werden, damit eine gute Datenqualität ohne Wildwuchs entstehen kann. Zudem muss es möglich sein, dass die Daten aus Excel in das CRM System hochgeladen werden können, so dass das Marketing selbst Informationen aus Messen und anderen Quellen einspielen kann.

Tipp 2 für erfolgreiches Kundenmanagement:

Marketing Automation nutzen

Viele Kampagnen werden heute in Unternehmen sehr gekapselt umgesetzt. Effiziente Kampagnen nutzen die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung, sowie moderne Werkzeuge zur Marketing-Automatisierung.

Dies bedeutet konkret, dass eine Kampagne mit einer definierten Zielgruppe in verschiedenen Schritten durchgeführt wird. Diese Schritte bauen aufeinander auf, so dass die Ansprache vom Allgemeinen ins Spezielle erfolgt (Lead Nurturing). Dabei spielt hochwertiger Content eine entscheidende Rolle.

Definition Marketing Automation

Mit Marketing Automation sind Software-Plattformen gemeint, die aus den Funktionen Datenbank, Web-Controlling, Kommunikation, Workflows und CRM-Synchronisation bestehen. Damit können Marketingkampagnen effizient geplant und umgesetzt werden. Außerdem können Unternehmen damit messen, welchen Erfolg die einzelnen Marketingmaßnahmen haben.

Schaubild Marketing Automation

Definition Lead Nurturing

Lead Nurturing (eng. to nurture = erziehen, fördern, pflegen) umfasst alle Maßnahmen im Lead Management, die ein Unternehmen ergreift, um Interessenten zum richtigen Zeitpunkt mit relevanten Informationen anzusprechen, passend zur jeweiligen Phase der Kaufentscheidung, in der sich ein Interessent gerade befindet. Dabei ist es besonders wichtig, immer den passenden Inhalt (eng. Content) anzubieten. Unternehmen können relevanten Content, zum Beispiel in Form von Whitepapern, Blogartikeln, Webcasts oder Ratgebern, bereitstellen. So begeistern Unternehmen den Interessenten mit qualifizierten Inhalten. Das Ziel dabei ist, dass der Interessent von selbst Kontakt mit Ihnen aufnimmt, da er sich für Ihre Produkte interessiert. (Quelle: http://www.onlinemarketing-praxis.de/lead-management/lead-nurturing-ein-strukturierter-prozess-zur-neukundengewinnung)

Mit SAP Hybris Marketing bietet die itelligence eine Lösung, welche sowohl die zentrale Datenplattform als auch den Marketing Automation Prozess unterstützt.

Weitere Links:

https://itelligencegroup.com/de/local-blog/sap-hybris-marketing/

https://www.hybris.com/fr/partners/details/itelligenceag

 

Im nächsten Newsletter erfahren Sie von uns, wie Unternehmen eCommerce Lösungen in ihre CRM Prozesse einbinden können, und wie der Customer Service den 360 Grad Blick auf den Kunden geschickt für sich und den Kunden nutzen kann (Tipps 3 & 4). Hier nochmal ein Gesamtüberlick der folgenden Beiträge.

Alle 10 Top Tipps für erfolgreiches Kundenmanagement auf einen Blick:

  • Tipp 1: Zentrale Kunden- und Interessenten Daten mit Marketing-Attributen
  • Tipp 2: Marketing Automation nutzen
  • Tipp 3: eCommerce Lösungen in CRM Prozesse einbinden
  • Tipp 4: Customer Service: Innendienst und Call Center mit 360 Grad Blick
  • Tipp 5: Professionelles Dokumenten-Management
  • Tipp 6: Potentialgetriebene Besuchsplanung für den Außendienst
  • Tipp 7: Digitale Produktpräsentation statt Muster und Kataloge
  • Tipp 8: Effiziente Besuchsnachbearbeitung
  • Tipp 9: Das Erlebnis nach dem Kauf
  • Tipp 10: Serviceprozesse gehören zum CRM

 

-von Stefan Eller, Vice President Customer Engagement and Commerce, itelligence AG –
E-Mail: Stefan.Eller@itelligence.de


 

Mehr zum Thema auf dem itelligence Forum 2017

Image itelligence Forum 2017
Besuchen Sie unser itelligence Forum am 23. Mai 2017 in Oberkochen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den notwendigen Lösungen die Weichen für die digitale Reise Ihrer Kunden stellen. In dem Slot „Vertrieb & Service“ erhalten Sie hochwertiges Expertenwissen zum Thema. Registrieren Sie sich noch heute kostenlos und sichern sich noch schnell einen der begehrten Plätze.
Details zur Veranstaltung

Ähnliche Beiträge

Blog Featureimage SAP Jam
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-themenspecial-e-commerce
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-customer
Lesen Sie mehr
featured-image-Man-waiting
Lesen Sie mehr
feature-image-einkaufstaschen
Lesen Sie mehr
ProServ-Image-SAP
Lesen Sie mehr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.