Auftaktveranstaltung „Business Women Network“ bei itelligence: Eine Initiative von Mitarbeiterinnen für Mitarbeiterinnen

Am 17. Mai 2019 findet die Auftaktveranstaltung des „Business Women Network“ in der Bielefelder Zentrale der itelligence AG statt, zu der alle 550 in Deutschland beschäftigten Frauen des Unternehmens eingeladen wurden. In Deutschland engagiert sich bereits eine große Anzahl von itelligence-Mitarbeiterinnen in der Initiative „Business Women‘s Network“, die aus vier Communities besteht: „Business Women“, „itelligence & Familie“, „Führungskraft Frau“ sowie aus „Branding & Identifikation“. Das gemeinsame Ziel ist es, Aufmerksamkeit für wichtige Gender Diversity-Themen zu schaffen und Verbesserungsvorschläge für das Unternehmen zu erarbeiten.

Die Initiative wurde bereits 2018 von itelligence-Mitarbeiterinnen ins Leben gerufen und aus persönlichem Engagement heraus gestaltet. Gestartet von einem Kreis von 20 Frauen, wird die Initiative heute über alle Karrierestufen und Abteilungen hinweg, einschließlich Beratung, von 46 aktiven Mitgliedern getragen. Als Initiative von Mitarbeiterinnen für Mitarbeiterinnen unterscheidet sie sich von anderen Aktivitäten oder Arbeitsgruppen. Auch im itelligence-Mutterkonzern NTT DATA steht Diversity im Fokus. NTT DATA unterstützt neben Deutschland weltweit Initiativen zu Gender Diversity-Themen.

Das „Business Women Network“ von itelligence versteht sich daher auch als Teil einer weltweiten Gender Diversity-Initiative und Teil der Gesamtstrategie des NTT DATA-Konzern – über die Grenzen der itelligence AG hinaus. Am 8. März 2019 unterzeichnete NTT DATA die Women’s Empowerment Principles (WEPs) der Vereinten Nationen zur Gleichstellung und Förderung von Frauen in Unternehmen.

„Bewusstsein für Gender Diversity geschaffen“

Zur Auftaktveranstaltung am 17. Mai 2019 in Bielefeld werden sich die vier Communities des „Business Women Network“ im Detail vorstellen und ihre bisherigen Ergebnisse sowie die nächsten Schritte und weiteren Ziele präsentieren. In diesem Rahmen wird es auch die Möglichkeit zu Feedback und Anregungen für weitere Themen geben, so dass die vielfältigen Interessen der itelligence-Mitarbeiterinnen in die Initiative mit einfließen.

„Auf der einen Seite haben wir bei itelligence Deutschland mit unseren Aktivitäten im Management bereits Aufmerksamkeit zur Bedeutung, Wirkung und zum Mehrwert des Gender Diversity-Themas geschaffen. Auf der anderen Seite schauen wir jetzt, wie wir beispielsweise gemeinsam mit der Personalabteilung mit konkreten Maßnahmen beginnen können“, beschreibt Ayça Içingir, Global Head of Sales Portfolio Enablement und Mitglied der Initiative von Beginn an, das Vorgehen des itelligence-„Business Women Network“.

Als Keynote Speakerin für die Kick-Off-Veranstaltung konnte Bettina Laurick gewonnen werden. Laurick ist Geschäftsführerin und Mitglied des Group Management Boards bei einem globalen IT Anbieter für die Finanzdienstleistungsbranche. Die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Informatik hat fast 30 Jahre Erfahrung in der Banken- und IT Branche gesammelt, davon über 16 Jahre bei der SAP AG in Walldorf. Durch ihre Erfahrung in Führungspositionen und ihren besonderen Anforderungen ist sie auch ein Modell für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Laurik ist zudem Mentorin im Rahmen des PricewaterhouseCoopers International (PwC) European Women on Boards Mentoring Programms.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.