Das itelligence Entwicklerteam erreicht den zweiten Platz bei der SAP Train Race

In diesem Jahr lud die SAP AG 50 Entwickler zu einem ganz besonderen Wettbewerb ein, der SAP Train Race: Ein drei Tage dauerndes Training und ein Wettbewerb, um eine Unternehmenssoftware auf Basis der SAP NetWeaver Gateway Technology zu entwickeln. SAP NetWeaver ist eine Entwicklungsumgebung für Entwickler, mit oder ohne SAP Programmierkenntnisse, um innovative, praxisnahe Software-Applikationen zu entwerfen, die die Verbindung zwischen der SAP Software, Social Media und Unternehmensplattformen, mobilen Endgeräten und Web-Applikationen schaffen.

Die itelligence-Entwickler belegten den hervorragenden zweiten Platz mit ihrem Online-Bewertungsprojekt. Die neue Lösung, entwickelt für den Bildungssektor, ermöglicht es Universitäten und weiterführenden und privaten Schulen, aber auch Unternehmen die entsprechenden Personaldaten zu verwalten. Die Lehrer loggen sich beispielsweise in das System ein und können dort die zu bewertenden Kurse direkt auswählen. Die Daten der im Kurs eingeschriebenen Schüler oder Studenten lassen sich abrufen und online bewerten.

Mark Albrecht, Vice President of Global Business Solutions, itelligence AG: „Dieser Wettbewerb zeigt wie schnell und unkompliziert sich die Software Entwicklungen und Adaptionen in dieser modernen Entwicklerumgebung umsetzen lassen. Anpassungen an neue Anforderungen sind in weniger als 72 Stunden möglich.“

Die Reise begann in Paris mit einem eintägigen intensiven Training. Danach hatten die Teams die Gelegenheit, sich mit den neuen Techniken bekannt zu machen, bevor die spannende Reise im Nachtzug von Paris nach Madrid begann.

Eine Jury wählte gestern die beste Unternehmenssoftware-Lösung auf Basis der NetWeaver Gateway Technologie aus und den Gewinnern, darunter das erfolgreich itelligence-Team, winken nun nicht nur wertvolle Preise, sondern auch die weltweite Anerkennung durch die SAP bei unterschiedlichen SAP Veranstaltungen.

Folgen Sie uns: