Erfolg: Schon jetzt hohe Besucherzahlen bei der itelligence World 2016 gemeldet

Der IT-Kongress der itelligence AG, die „itelligence World 2016“, wird am 13. und 14. September 2016 zahlreiche Kunden und Interessenten in das Conference Center des SAP-Beratungshauses in Bielefeld locken. Schon jetzt haben sich mehr als 400 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet. Vor allem die Vorträge von itelligence-Kunden, die vertiefenden Workshops und die die Themen Industrie 4.0 / Internet-of-Things über SAP S/4HANA, IT-Strategie, Vertrieb & Versand, E-Commerce sowie Logistik & Produktion bis zum Variantenmanagement thematisieren, stoßen auf großes Interesse.

An den beiden Veranstaltungstagen werden jeweils sechs Vortragsreihen durchgeführt. Besonders großes Interesse, mit schon jetzt mehr als 90 Teilnehmern, liegt am Tag 1 auf den Themen Internet-of-Things und Smart Factory, gefolgt von rund 70 Anmeldungen zum Thema SAP S/4 HANA.

Für den zweiten Tag der itelligence World konnte itelligence Weltklasse Hidden Champions wie Harting, JAB Josef Anstoetz und Rösler Oberflächentechnik, Hettich, Leifheit, Aug. Winkhaus oder Polipol gewinnen, die über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung der digitalen Transformation berichten.

Nobert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Neben unseren beiden Keynote Speakern Prof. Dr. Hans-Werner Sinn und Prof. Dr. Volker Stich, bin ich sehr stolz auf die hochkarätigen Vorträge unserer Partner und Kunden, Unternehmen wie Leifheit, Aug. Winkhaus, Polipol Hetting, JAB Josef Anstoetz, Aug. Winkhaus oder das Unternehmen Harting, dem auf der Hannover Messe der Hermes Award für ein innovatives Industrie 4.0 Projekt verliehen wurde. Die itelligence World vernetzt die Gestalter der deutschen Wirtschaft mit den neuen Möglichkeiten der IT. itelligence will das Thema der Digitalen Transformation greifbar und lösbar machen.“

Hochkarätige Gastredner lassen die itelligence World 2016 zu einer wichtigen Plattform für IT-Anwender aus dem deutschen Mittelstand und großen Konzernen werden. Prof. Dr. Hans-Werner Sinn wird die Chancen und Risiken der neuen Technologien, die zurzeit im Zusammenhang mit Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge diskutiert werden, skizzieren.

Prof. Dr. Volker Stich, Geschäftsführer des FIR e. V. an der RWTH Aachen, stellt in seiner Keynote zur itelligence World nicht nur die Technologien, sondern auch die Menschen und ihre Fähigkeiten in den Fokus der Diskussionen um die Digitale Transformation.

„Wir möchten die Anwenderunternehmen an Erfahrungen, wie wir sie bei der Implementierung tagtäglich sammeln, teilhaben lassen. Die auf der itelligence World gezeigten und diskutierten Industrie 4.0-Anwendungsszenarien repräsentieren operativ lauffähige Lösungen. Wir freuen uns auf den Dialog mit unseren Kunden“, erklärt Dr. Andreas Pauls, Geschäftsführung Deutschland, itelligence AG.

Die „itelligence World“ findet am 13. und 14. September 2016 im Conference Center der itelligence AG in Bielefeld statt. Ziel der itelligence World ist es, die Technologien für Industrie 4.0, IoT und Digitale Transformation greifbar und begreifbar zu machen. Die itelligence World richtet sich an Entscheider der deutschen Wirtschaft und insbesondere Unternehmer und Geschäftsführer, die sich mit den Herausforderungen der Digitalen Transformation beschäftigen.

Hier erfahren Sie weitere Details und gelangen zur Anmeldung.

Folgen Sie uns: