Eröffnung des itelligence IT-Campus Dresden

Ehemaliges Schokopack-Hochhaus wird attraktiver IT-Campus. Nach zwei Jahren intensiver Sanierungsarbeiten und Bautätigkeiten wird am 26. Juni 2019 der neue itelligence IT-Campus Dresden im denkmalgeschützten Gebäudekomplex in der Breitscheidstraße 48 feierlich eröffnet.

Im ersten Quartal 2019 zogen über 300 Mitarbeiter des SAP-Beratungshauses itelligence in das Hochhaus in Dresden-Dobritz ein. Im ersten in Skelettbauweise errichteten Hochhaus der DDR entstanden auf einer Gesamtfläche von 9.000 qm 77 neue Büros mit modernsten IT-Arbeitsplätzen. Die Entstehung des von den Dresdnern auch ‚Schokopack-Hochhaus’ genannten Gebäudes ist eng mit der Geschichte des Verpackungs- und Schokoladenmaschinenbaus im Dresdner Raum verknüpft. Nach mehreren Jahren des Leerstands kaufte die itelligence AG 2017 das Gebäudeensemble samt Außenanlagen. Der neue Campus, der mit seinem repräsentativen Hauptgebäude Platz für mehr als 500 Mitarbeiter bietet, vereint nun die vorher auf drei verschiedene Standorte verteilen Mitarbeiter. Zudem bietet der Campus Besuchern, Kunden und Mitarbeitern aufgrund seiner verkehrstechnisch günstigen Lage flexible Anfahrtsmöglichkeiten.

„Diese Investition ist für itelligence ein klares Bekenntnis zum Standort Dresden und darüber hinaus ein deutliches Zeichen, dass wir unsere Präsenz in Sachsen weiter ausbauen. Dresden entwickelt sich für itelligence, zu einem wichtigen Standort im globalen Unternehmensnetzwerk,“ so Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG.

Am 26. Juni 2019 wird der neue itelligence IT-Campus Dresden nach zwei Jahren Sanierungsarbeiten offiziell eröffnet. An das 11-geschossige Hauptgebäude mit seinen Büroräumen schließt sich ein ebenerdiger Verbindungsgang mit Empfangsbereich zu einem niedrigeren Nebengebäude mit Schulungs- und Büroräumen an. Zu den Gratulanten am Eröffnungstag zählen der sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, Mitarbeiter, Kunden, internationale Gäste von NTT, dem Mutterkonzern der itelligence AG, und weitere hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

„In Sachsen ist eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Europas zu Hause. Im Silicon Saxony entwickeln Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam Innovationen für die digitale Zukunft. Der itelligence IT-Campus ist ein wichtiges Signal für den IT-Standort Sachsen. itelligence ist ein weltweiter Botschafter des sächsischen Innovationsgeistes,“ unterstreicht Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen.

Zur Eröffnung erhalten die Gäste aus Politik und Wirtschaft durch Führungen und Projektpräsentationen einen Einblick in das international agierende IT-Unternehmen. Ganz nebenbei ergibt sich ein neuer Blick auf die Landeshauptstadt – von der Dachterrasse des Hochhauses.

Zeichen des weiteren Wachstums

Der Standort Dresden hat sich zu einer wichtigen Säule des erfolgreichen SAP-Beratungshauses entwickelt, und stellt gemeinsam mit den Rechenzentren in Bautzen seine Kompetenz in den Dienst der weltweit agierenden Kunden. Das Unternehmen bietet als Partner für die digitale Transformation Leistungen in einem breiten Branchen- und Themen-Spektrum an. Von der Logistik, dem E-Commerce, über Marketing bis hin zur Produktion – vom Automobilhersteller bis hin zur Pharmaindustrie – überall finden sich die Services der itelligence AG wieder und unterstützen die Leistungsfähigkeit der Kunden.

„Der Standort Dresden bietet mit seiner Hochschullandschaft inklusive der Exzellenzuniversität, seinen Forschungseinrichtungen, dem IT-Fokus der Landesregierung und der Branchenvielfalt gute Voraussetzungen für unser geplantes Wachstum.“ so Lars Janitz, Executive Vice President & Standortverantwortlicher Sachsen.

Das Engagement in der sächsischen Landeshauptstadt, Kooperationen mit Dresdner Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie mit Netzwerken wie Silicon Saxony werden weiter intensiviert. Norbert Rotter sieht in Sachsen „ein echtes Wachstumspotential aus der Kombination von gut ausgebildeten, motivierten Mitarbeitern und einer sich stetig verbessernden Business Infrastruktur.“

Dirk Hilbert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, freut sich, dass sich das denkmalgeschützte Gebäude zu einem hochmodernen Unternehmensstandort entwickelt hat und den hochqualifizierten Mitarbeitern der itelligence eine neue berufliche Heimat bietet.

Im neuen und hochmodernen IT-Campus hat das expandierende SAP-Beratungshaus noch bessere Möglichkeiten, das dynamische Wachstum fortzusetzen. Darüber hinaus wird itelligence die Innovations-Anstrengungen weiter intensivieren, um die führende Position im IT- und speziell SAP-Umfeld zu untermauern und weiter ausbauen zu können. Die Herausforderungen der Digitalisierung betreffen alle Branchen und Geschäftsprozesse. Die itelligence AG setzt als erfolgreichster SAP Partner neue Trends indem sie die Beratung vor Ort mit der Beratung Remote, dem Hosting und der Wartung kombiniert. Die Nutzung des nun sanierten Schokopack-Hochhauses ist ein gelungenes Beispiel durch die Unterstützung von Wirtschaftsförderung und Sächsischer Aufbaubank.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.