Gibt es für den Mittelstand eine Erfolgsformel für nachhaltiges internationales Wachstum?

Beim itelligence Fokustag, am 28. April 2015, bei der Porsche GmbH in Leipzig, dreht sich alles um das Thema „Internationalisierung Mittelstand und IT“. Wenn Unternehmen internationale Marktpotenziale erschließen, dürfen sie ihre zentrale Steuerungsfähigkeit und den Zugriff auf Daten und Kennzahlen nicht verlieren. Dies setzt jedoch standortübergreifend harmonisierte und skalierbare Geschäftsprozesse voraus. Der itelligence IT-Fokustag „Internationalisierung Mittelstand“ zeigt auf, welches Potenzial hier in den SAP-Lösungen für mittelständische Unternehmen steckt und wie diese die besonderen Bedürfnisse auf dem Weg zur Internationalisierung unterstützen.

„Internationalisierung Mittelstand: Mut zu neuen Märkten und Innovationen“ – In seinem Vortrag thematisiert Professor Dr. Dubravko Radić, Fraunhofer-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Gruppe Preis- und Dienstleistungsmanagement, das erhebliche internationale Wachstumspotenzial für mittelständische Unternehmen.

Einen Erfahrungsbricht erhalten die Gäste von Dr. Timo Bartsch, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH. Die NZWL-Gruppe produziert für internationale Automobilhersteller Motoren- und Getriebeteilen und expandierte in den letzten Jahren in die Slowakei und nach China. Dr. Bartsch berichtet über die erfolgreiche Implementierung des SAP-Systems im Standort Leipzig sowie die Roll-outs in die Slowakei und nach China in Zusammenarbeit mit der itelligence AG. Er stellt in seinem Vortrag die Erfolgsformel vor: „Wachstum = Innovative Produkte + Internationale Märkte + Erfolgsfaktor SAP“.

In den SAP Business All-in-One-Branchenlösungen von itelligence sind die maßgebenden branchenspezifischen Geschäftsabläufe und übergreifenden Prozesse bereits integriert. Durch den Zugriff auf entscheidungsrelevante Informationen ermöglichen sie die Harmonisierung und Optimierung der Geschäftsprozesse. Darüber hinaus bieten sie die für den internationalen Markt notwendige Skalierbarkeit und berücksichtigen gesetzliche Vorgaben auf internationaler Ebene.

Ebenfalls entscheidend ist die Mehrsprachigkeit, da sie für eine flexible Bedienung in Landessprache sorgt – unabhängig vom Standort. Das zeigt insbesondere die Präsentation von Christian Peter, itelligence AG: Realisierung länderübergreifender SAP-Projekte: Von Sprach- und Kulturaspekten, der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und Harmonisierung von Geschäftsprozessen.

Der itelligence Fokustag findet am 28. April 2015 bei der Porsche GmbH, Porschestraße 1, Leipzig statt. Anmeldeschluss ist der 24. April 2015.

Mehr Informationen finden Interessierte hier.

Folgen Sie uns: