itelligence AG lässt die Smart Factory real werden – Fachtagung Industrie 4.0 in der Praxis

Die digitale Transformation revolutioniert die Industrie in atemberaubender Geschwindigkeit. Insbesondere mittelständische Firmen werden mit Industrie 4.0 enorme Wettbewerbsvorteile erzielen. Bei der itelligence Fachtagung „Industrie 4.0 in der Praxis“ am 6. April 2016 im Audi-Forum in Neckarsulm dreht sich alles um das Thema Smart Factory.

Die itelligence AG hat in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) und dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen Industrie 4.0 – Anwendungsszenarien entwickelt sowie operativ lauffähige Lösungen in der Demonstrationsfabrik auf dem RWTH Aachen Campus implementiert.

Wie diese in der Praxis aussehen, zeigt der Bericht „Die intelligente Fabrik wird Realität“ von Dr. Thomas Gartzen, Geschäftsführer der DFA Demonstrationsfabrik Aachen GmbH. Die Besucher erwartet zudem eine ERP-Livepräsentation unter dem Titel „Digital optimierte kundenindividuelle Fertigung: Von einem Kettcar für die Industrie 4.0 lernen“.

Darüber hinaus zeigt itelligence Livepräsentationen zu Industrie 4.0 Szenarien wie Ortungsbasierte Materialflusssteuerung, 3D-basierte Montageanleitung und einer Maschine2Maschine-Integration. Den Abschluss bildet der Vortrag Digitales Objektgedächnis – Der „Digitale Schatten“ ist die Voraussetzung für Industrie 4.0. von Wolfgang Möller, Global Director Discrete Industries, itelligence AG.

Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, IT-Leiter und Innovationsmanager und findet am 6. April 2016 ab 11:00 Uhr im Audi-Forum, NSU-Str. 1 in 74172 Neckarsulm statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Voranmeldungen wird gebeten; Anmeldeschluss ist am 1. April 2016.

Mehr Informationen erhalten Interessierte unter: https://itelligencegroup.com/de/eventlisting/fachtagung-industrie-4-0-in-der-praxis-2.

Folgen Sie uns: