itelligence veröffentlicht Ergebnisse für das 4. Quartal und das Geschäftsjahr 2013

  • Umsatzwachstum in 2013 von 12,3% auf 457,1 Mio. Euro
  • Starkes 4. Quartal mit EBIT-Marge von 7,2% (Vorjahr: 5,8%)
  • EBIT für 2013 steigt um 15,6% auf 22,2 Mio. Euro
  • Mitarbeiterzahl beträgt zum 31. Dezember 2013 insgesamt 3.078
    Mitarbeiter
  • Prognose für 2014: Umsatzsteigerung auf mehr als 500 Mio. Euro
    bei einer EBIT-Marge von rund 5,5%

Die itelligence AG schließt das Geschäftsjahr 2013 mit erneutem Wachstum bei Umsatzerlösen und Erträgen ab. Beim Umsatz konnte im vierten Quartal eine Steigerung um 18,1% von 114,6 Mio. Euro auf 135,3 Mio. Euro erzielt werden. Im Geschäftsjahr 2013 steigerte itelligence damit den Umsatz um 12,3% von 407,1 Mio. Euro auf 457,1 Mio. Euro. Zu diesem guten Ergebnis haben sowohl das dynamische organische Wachstum als auch die gute Entwicklung der im vergangenen Jahr übernommenen Unternehmen beigetragen. Der Auftragsbestand der itelligence AG stieg um 22,7% auf 351,6 Mio. Euro zum 31.12.2013 nach 286,6 Mio. Euro zum Jahresende 2012.

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Wir sind mit dem Umsatzwachstum und der Entwicklung unseres Unternehmens sehr zufrieden. Das starke vierte Quartal zeigt dabei sehr deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind.Besonders stolz sind wir darauf, dass wir in den USA von der SAP im sechsten Jahr in Folge mit dem SAP® North America Regional Partner Excellence „Top Business All in One Reseller“ Award ausgezeichnet wurden.“

In den einzelnen Umsatzbereichen konnte das Consulting den Umsatz um 1,6% von 211,5 Mio. Euro auf nun 214,9 Mio. Euro steigern. Der Umsatz im Bereich Outsourcing & Services nahm um 16,7% zu, von 116,3 Mio. Euro im Vorjahr auf jetzt 135,7 Mio. Euro. Der Bereich Application Management verzeichnete mit einer Umsatzsteigerung um 21,5% von 40,4 Mio. Euro auf 49,1 Mio. Euro ebenfalls eine gute Entwicklung. Den stärksten prozentualen Zuwachs trug das Lizenzgeschäft mit einem Umsatzanstieg um deutliche 48,6% bei. Hier stiegen die Umsätze von 38,3 Mio.
Euro auf 56,9 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013.

Mit Blick auf die geographische Verteilung konnte itelligence wiederholt einen besonders starken Umsatzanstieg in Osteuropa verzeichnen. Hier wuchs der Umsatz um +50,3% auf 48,1 Mio. Euro nach 32,0 Mio. Euro im Vorjahr. Westeuropa erwirtschaftete 2013 ebenfalls einen deutlichen Umsatzanstieg um 20,8% von 86,7 Mio. Euro auf 104,7 Mio. Euro. Das Segment USA zeigte mit einem Wachstum um 8,5% ebenfalls eine gute Entwicklung und erzielte Umsatzerlöse von 100,5 Mio. Euro nach 92,6 Mio. Euro im Vorjahr. Im größten Segment DACH stieg der Umsatz um 4,3% von 185,0 Mio. Euro auf 192,9 Mio. Euro. Das Segment Asien erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 Umsätze in Höhe von 7,1 Mio. Euro nach 7,0 Mio. Euro (+1,4%) im Vorjahr. Das Segment Sonstiges lag schließlich mit 3,8 Mio. Euro
exakt auf dem Vorjahresniveau.

Parallel zu den gestiegenen Umsätzen konnte die itelligence AG auch alle Ertragskennzahlen verbessern. Dazu trug vor allem das gute vierte Quartal bei, in dem das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) um 48,5% von 6,6 Mio. Euro auf 9,8 Mio. Euro stieg. Die EBIT-Marge verbesserte sich dabei von 5,8% auf 7,2%. Für das Gesamtjahr ergibt sich damit eine EBIT-Steigerung um 15,6% von 19,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 22,2 Mio. Euro in 2013. Die EBIT-Marge verbesserte sich entsprechend um 0,2%-Punkte von 4,7% auf 4,9%. Der Konzernüberschuss stieg im abgelaufenen
Geschäftsjahr um 18,2% von 13,7 Mio. Euro auf 16,2 Mio. Euro.

Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG: „Alle Bereiche und Regionen konnten im Geschäftsjahr 2013 zu diesem guten Umsatzanstieg beitragen. Insbesondere im Bereich wiederkehrendes Geschäft (Recurring Business) ist der
Umsatzanteil auf 40% gestiegen. Mit diesem guten Wachstum haben wir es auch geschafft, unsere Profitabilität weiter zu verbessern. Erstmals in der Geschichte der itelligence AG haben wir weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter – zum Ende des Jahres betrug die Mitarbeiterzahl 3.078 Mitarbeiter.“

Bezogen auf den guten Auftragsbestand, die starke Marktpositionierung der itelligence AG und die gute Entwicklung der Akquisitionen geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2014 von weiterem Umsatzwachstum und einer erneuten Verbesserung der Ertragssituation aus. Die Umsatzerwartung für 2014 liegt bei mehr als 500 Mio. Euro, was einer Steigerung von rund 10% entsprechen würde. Bei den Erträgen wird eine überproportionale Verbesserung erwartet. Ziel ist dabei eine EBIT-Marge von rund 5,5%.

Weitere Zahlen und Details werden mit dem Geschäftsbericht 2013 am 27. März 2014 veröffentlicht.

Folgen Sie uns: