Joschka Fischer auf dem Management Forum der itelligence AG: Europas wirtschaftliche Zukunft in einer neuen globalisierten Welt

Auch in diesem Jahr lädt die itelligence AG, zu einem hochkarätigen Treffen nach Bielefeld ein. Erneut bietet das weltweit erfolgreiche SAP-Beratungshaus in seinem modernen Konferenzzentrum den Rahmen für Top- Redner aus Politik und Wirtschaft.

Der Keynote Speaker dieses Jahres, Joschka Fischer, polarisiert wie nur wenige deutsche Politiker. Einst mächtigstes Mitglied der Grünen und erster grüner Außenminister der Republik, nimmt Bundesaußenminister a.D, Joschka Fischer, am 30. September 2014, Königsbreede 1, in Bielefeld, bei itelligence AG, Stellung zum Thema: Europas wirtschaftliche Zukunft in einer neuen globalisierten Welt.“

Die globalen Märkte befinden sich im Umbruch, wachsen zusammen und erfordern Innovationen. Neben Asien werden die südamerikanischen Länder zu immer wichtigeren Wachstumsmärkten. Die Informationstechnologie begünstigt die Vernetzung dieser Märkte und die individuellen Steuerungsmöglichkeiten jedes einzelnen Unternehmens.

Als Geschäftsführender Gesellschafter, HAVER & BOECKER OHG, VDMA-Präsident und Vorsitzender der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft macht Dr. Reinhold Festge, Mut mit der Internationalisierung richtig umzugehen. Sein Rat: „Perspektive Mittelstand: Mut zu neuen Märkten und Innovationen“.

Die Digital Economy ist da und beeinflusst im hohen Tempo Wirtschaft, Gesellschaft und das Alltagsleben. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die existierenden Geschäftsmodelle. Jürgen Thoma, Chief Information Officer, Testo AG, zeigt in seinem Vortrag „Die Welt wächst zusammen: Geschäftsmodell Digital Economy“ ein mögliches Erfolgsmodell. Jürgen Thoma: „Die Informationstechnologie begünstigt die Vernetzung der Märkte und die individuellen Steuerungsmöglichkeiten jedes einzelnen Unternehmens. Unsere Erfahrung zeigt schon heute, Industrie 4.0 wird hier einen entscheidenden Beitrag leisten.“

Und in ihrem Vortrag: „Grenzenlos global erfolgreich: worauf es ankommt“ berichtet Eva Kienle, Vorstand, KWS SAAT AG über grenzüberschreitende Strategie und Planung. KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. Seit über 150 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Im Geschäftsjahr 2012/13 wurde ein Umsatz von über 1,1 Milliarden Euro realisiert, erwirtschaftet von rund 4.400 Mitarbeitern in 70 Ländern.

Dr. Andreas Pauls, Geschäftsführer, itelligence AG, hinterfragt das Thema Industrie 4.0 in seinem Vortrag: Wahrheit, Dichtung und die Zukunft.

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Das Management Forum ist für mich immer ein Highlight des Jahres und auch ein Gradmesser für die wirtschaftliche Stimmung der Region. Mich beschäftigt in diesem Jahr nicht nur der Rückblick ‚25 Jahre itelligence‘ sondern die Frage, wie geht es weiter in der IT? ‚Ist die Cloud im Mittelstand angekommen?“ Fragen, deren Beantwortung unsere Geschäftsprozesse beeinflussen wird.
Die Organisatoren von itelligence bitten, auf Grund der begrenzten Zahl an Plätzen, um Anmeldung auf der Seite www.itelligence.de/events.

Folgen Sie uns: