Mit Omnichannel zum Erfolg: itelligence zeigt SAP hybris Commerce Suite im Einsatz

Im Mittelpunkt des itelligence-Fokustages „E-Commerce“, am 27. Mai 2015 in Bielefeld, steht die Interaktion aller Absatzkanäle, und die damit verbundene bestmögliche Kundenansprache. Ob im B2C- oder B2B-Markt: E-Commerce muss alle Absatzkanäle parallel bedienen und individuelle Kundenwünsche bedarfsgerecht erfüllen – und zwar auf internationaler Ebene. Die schlichte Integration eines Online-Shops wird diesen Anforderungen nicht mehr gerecht. Das Internet of Things wird jeden Tag mehr Realität.

Die Marke macht den Unterschied

Deshalb stellt die itelligence AG auf dem Fokustag „E-Commerce“ die SAP hybris Commerce Suite vor, welche sich in Back-End-Prozesse der SAP ERP-Anwendung integrieren lässt. In seiner Keynote erklärt dazu Andreas Graul, Project Lead E-Commerce & Digital Marketing, Canyon Bicycles GmbH: „Im Internet macht die Marke und der Markenname den entscheidenden Unterschied.“ In seinem Vortrag „Herstellermarke und Direktvertrieb im E-Commerce:“ legt er dar, welche neuen Herausforderungen im Markt bestehen und wie sich diese durch neue E-Business-Strategien optimal lösen lassen. Am Beispiel von der Marke Canyon Bicycles wird klar, wie der abstrakte Begriff des Internet of Things erfolgreich gelebt wird.

SAP hybris Commerce Suite in der Praxis

Ein weiterer Höhepunkt des Fokustages: Der Praxisbericht von Thomas Brinkhoff, Manager Strategic Marketing, der weltweit operierenden Dürkopp Adler AG im Bereich der industriellen Nähtechnik. Der Marketing-Experte berichtet von der Optimierung des E-Commerces der Dürkopp Adler AG auf Basis von hybris. Dabei bietet er praxisnahe Antworten auf die Frage, wie sich E-Commerce für variantenreiche Maschinen mit durchgehender Integration in die SAP ERP-Anwendung realisieren lässt.

Der Erfolgsfaktor der Lösung liegt in der Integration aller wichtigen Geschäftsbereiche: Die Grundlage dafür bildet ein Product-Content-Management-System (PCM), in dem sich alle Produktinhalte zentral und einheitlich verwalten lassen. Der Vorteil: Eine sofortige Ausgabe beispielsweise in Online-Katalogen oder in gedruckten Medien ist möglich. Ein weiterer Kernpunkt ist die Anbindung an die Back-End-Prozesse der SAP ERP-Anwendung, die für eine optimale Kommunikation mit der Logistik sorgt. Alle Absatzkanäle vom stationären Handel, über Online-, Katalog- und Versandhandel werden auf diese Weise integriert bedient.

Der itelligence-Fokustag richtet sich gleichermaßen an Unternehmen im B2C- wie im B2B-Markt. Er findet am 27. Mai 2015 ab 12:00 Uhr im Conference Center der itelligence AG, Königsbreede 3 in Bielefeld statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Voranmeldungen wird gebeten; Anmeldeschluss ist der 22. Mai 2015.

Mehr Informationen erhalten Interessierte hier.

Folgen Sie uns: