Neuer Mehrheitsgesellschafter itelligence AG eröffnet GISA GmbH neue Marktchancen

Einer der weltweit erfolgreichsten SAP-Komplettdienstleister im Mittelstand, die itelligence AG, und die GISA GmbH, der renommierte IT-Dienstleister in Halle an der Saale, geben heute ihre Partnerschaft bekannt. itelligence wird mit einem Anteil von 51 Prozent Mehrheitsgesellschafter an GISA.

Die itelligence AG übernimmt die Mehrheitsbeteiligung mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2014 von den bisherigen Gesellschaftern envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) sowie MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH, einer Tochtergesellschaft der enviaM, die gemeinsam zuvor mit 74,9 Prozent an der GISA GmbH beteiligt waren. Neben itelligence als neuem Mehrheitsgesellschafter bleiben enviaM mit 23,9 Prozent und die KOWISA Kommunalwirtschaft Sachsen-Anhalt GmbH & Co. Beteiligungs-KG mit 25,1 Prozent weiterhin an der GISA beteiligt.

Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Mit der Mehrheitsbeteiligung an GISA führen wir ein Wachstums- und Erfolgskonzept fort, das sich bereits in den USA, Europa und Asien bewährt hat: die besten Spezialisten und erfolgreichsten Berater ihrer jeweiligen Branche mit uns zu verbinden.Wir sind die Nr. 1 unter den SAP-Beratungshäusern für den Mittelstand in Deutschland, Europa und weltweit.“

Gegründet 1993, gehört GISA mit rund 600 Mitarbeitern an fünf Standorten in Deutschland zu den führenden IT- und Outsourcing-Anbietern. GISA betreibt ein mehrfach zertifiziertes Rechenzentrum und investiert kontinuierlich in Datensicherheit und aktuelle Technologien. Dafür erhielt das Unternehmenvom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) die Zertifizierung ISO 27001. Als langjähriger SAP-Partner ist GISA zertifizierter SAP-Partner für Cloud-Services und Application Management-Services und darüber hinaus zertifiziert als Customer Center of Expertise.

Norbert Rotter, Finanzvorstand der itelligence AG: „GISA verfügt über exzellente Branchen- und Prozesskompetenz in den Bereichen Energiewirtschaft und öffentlicher Sektor. Beide Branchen verlangen zunehmend nach leistungsfähiger IT, entsprechend hoch sind die prognostizierten Wachstumsraten. itelligence erweitert mit dieser strategischen Investition signifikant das Geschäftsvolumen des bereits bestehenden Hosting-Geschäfts, das vom Standort Bautzen aus betrieben wird. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Energie-Spezialisten am Standort Oldenburg,die Marktsegmente Energie und den öffentlichen Sektor zu erschließen. Ich erwarte hier mittelfristig ein deutliches Umsatzwachstum

Der Aufsichtsrat der enviaM und die Gesellschafterversammlung der MITGAS haben dem Verkauf von Anteilen der GISA an itelligence am 8. Mai zugestimmt. Das Bundeskartellamt hatte den Verkauf der Anteile bereits am 6. Mai genehmigt.

Carl-Ernst Giesting, enviaM-Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Geschäftsführung der MITGAS: „Der Geschäftsbereich IT gehört nicht zu den Kerngeschäftsfeldern von enviaM und MITGAS. Für ein zukünftiges nachhaltiges Wachstum der GISA ist ein Mehrheitsgesellschafter erforderlich, der über Kernkompetenzen auf dem Gebiet der IT verfügt. itelligence erfüllt diese Voraussetzungen. Das Unternehmen ist national und international sehr gut aufgestellt. Dadurch ergeben sich für GISA neue Marktchancen. Als Anteilseigner wird enviaM die weitere Entwicklung der GISA begleiten. GISA bleibt
zudem weiterhin IT-Dienstleister für die enviaM-Gruppe.“

Zu den bisherigen Kunden der GISA GmbH zählen Unternehmen der Energiebranche ebenso wie Auftraggeber der öffentlichen Hand sowie Industrie- und Dienstleistungskunden: neben der enviaM-Gruppe beispielsweise die Verbundnetz GAS AG, die GASAG Berliner Gaswerke AG, der Freistaat Sachsen, die BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH und die Kraftanlagen-Gruppe. Durch den neuen strategischen Gesellschafter sieht sich GISA nachhaltig gestärkt und will ihr Angebot zukünftig ausbauen.

Michael Krüger, Geschäftsführer der GISA: „Durch die Mehrheitsbeteiligung der itelligence an unserem Unternehmen sehen wir beträchtliche Chancen für ein nachhaltiges Wachstum der GISA. Aufgrund der etablierten Stellung von itelligence als SAP-Partner und der sehr guten deutschlandweiten und internationalen Aufstellung sowie der sich ergänzenden Portfolios erschließen wir uns neue Märkte. Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden und unsere Mitarbeiter von der Integration gleichermaßen profitieren.“

itelligence setzt auf Kontinuität: Als bekannte Marke in Ostdeutschland wird GISA auch weiterhin unter GISA firmieren und die Mitarbeiter von GISA sollen an den Standorten in Berlin, Chemnitz, Cottbus, Halle (Saale) und Leipzig gehalten werden. Darüber hinaus planen GISA und itelligence weitere einstellungen.

Nach dem Vollzug der Transaktion wird Dr. Andreas Berger, zweiter Geschäftsführer der GISA, sein Amt niederlegen. Auf Grund seiner Transaktionserfahrung und seiner Expertise im Wirtschaftsrecht war Dr. Berger insbesondere für die Durchführung des Projekts in die Geschäftsführung der GISA berufen worden und wird nun seine Tätigkeit bei der enviaM-Gruppe fortsetzen.

Über die Höhe des Kaufpreises für die Mehrheitsbeteiligung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Folgen Sie uns: