SAP-Beratungshaus itelligence plant weiterhin starkes Wachstum und erwirbt neues Bürogebäude in Dresden

Nach der Übernahme des Application Management- und Cloud-Spezialisten BIT.Group im sächsischen Bautzen wird das SAP-Beratungshaus itelligence auch sein Engagement in der sächsischen Landeshauptstadt weiter intensivieren.

So sollen in dem Gebäudekomplex in der Breitscheidstraße 48 in Dresden bis Herbst 2018 auf einer Gesamtfläche von knapp 9.000 m² modernste IT-Arbeitsplätze entstehen. Die Mitarbeiterzahl der itelligence AG und der BIT.Group in Dresden soll sich bis Ende 2018 von zusammen aktuell rund 275 auf über 350 erhöhen.

Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Der Kauf und Ausbau des Gebäudes in der Breitscheidstraße ist nach der erfolgreichen Akquisition der BIT.Group ein klares Bekenntnis von itelligence, den Standort Dresden weiter auszubauen. Die stabil steigende Nachfrage nach IT-Beratung und -Services durch die Digitalisierung bietet Mitarbeitern viele neue Chancen. Ich freue mich, dass wir hier in der sächsischen Landeshauptstadt mit ihrer reichen Hochschullandschaft internationale Karrieren in einem, spannenden Ambiente anbieten werden.“

Die Neu- und Umgestaltung des denkmalgeschützten Objekts in der Breitscheidstraße 48, dem ersten Hochhaus der DDR in Skelettbauweise, übernehmen in Kooperation die in Dresden ansässige MEIAG Sächsische Immobilien AG und das Dresdner Ingenieurbüro Mischke.

Lars Janitz, Executive Vice President itelligence AG, Head of Global Managed Services, itelligence AG, zu den Vorteilen des neuen Standorts im Südosten Dresdens: „Unser neuer Firmensitz in Dresden befindet sich in einer verkehrstechnisch günstigen Lage. Darüber hinaus bietet die neue Niederlassung Reserven für unser über 2018 hinaus geplantes Wachstum. Und letztendlich ist es ein Beitrag an die Stadt Dresden, eine weitere Industriebrache zu beseitigen und in ein attraktives Gebäude mit zugehörigen Campus zu verwandeln.“, so Janitz weiter. Mit dem Schritt zur Erweiterung in Dresden werde man auch die Kooperationen mit Dresdner Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie mit Netzwerken wie Silicon Saxony weiter intensivieren.

Gerade von der Dresdner Universitäts- und Hochschullandschaft verspricht man sich beim SAP-Dienstleister itelligence – der laut Wirtschaftsmagazin ‚brand eins’ zu den besten Unternehmensberatungen in Deutschland gehört – das für die weitere Expansion nötige Personal rekrutieren zu können. Aktuell beschäftigt itelligence weltweit rund 6.000 hochqualifizierte Mitarbeiter in 24 Ländern.

„Wir sprechen in Dresden in erster Linie Absolventinnen und Absolventen der hier und in der Umgebung ansässigen Universitäten und Fachhochschulen an, die sich eine Tätigkeit in der Beratung und im Service zu innovativen SAP-Lösungen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung als attraktiven Einstieg in ihre Berufskarriere vorstellen können. Eine gezielte – auch internationale – Karriereförderung und eine aktive Mitgestaltung der eigenen Zukunft im Unternehmen sind nur einige Pluspunkte bei einer Anstellung in unserem Haus“, unterstreicht Lars Janitz.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie und gerne.