Spezialist für textile Wandbekleidung Vitrulan nutzt it.manufacturing von itelligence

Ein umfangreiches SAP-Beratungsprojekt und die Implementierung von 200 SAP-Lizenzen zusammen mit it.manufacturing, der SAP-Business-All-in-One-Branchenlösung für die Fertigungsindustrie der itelligence AG, bilden das neue Fundament der IT-Landschaft des Textilspezialisten Vitrulan International GmbH aus Marktschorgast.

Das Traditionsunternehmen Vitrulan nutzt zur Automatisierung seiner Unternehmensprozesse die SAP-Branchenlösung der itelligence AG, it.manufacturing, die die Besonderheiten der Textilindustrie wie beispielsweise Fertigungsplanung und -steuerung bereits abbildet. Durch den konsequenten Einsatz von SAP-Standards in it.manufacturing kann Vitrulan sein IT-System nun um viele Schnittstellen verringern, Systembrüche vermeiden und IT-Prozesse flexibler gestalten.

Florian Pöhner: IT-Leiter, Vitrulan International GmbH: „Für die komplexe Wettbewerbssituation, in der wir weltweit erfolgreich bestehen, bietet uns itelligence als SAP-Beratungshaus mit seinem Know-how und der SAP-Technologie beste Voraussetzung, für eine moderne zukunftsorientiere IT. Der Vorteil, die SAP-Business-All-in-One-Branchenlösung it.manufacturing läßt sich gut an die Bedürfnisse unserer Branche anpassen.“

Vitrulan ist weltweit erfolgreich und produziert strapazierfähige aus Glasfaser gewebte Wand- und Deckenbeläge für Innenräume im Objekt- und Privatbereich. Darüber hinaus ist Vitrulan Spezialist für Armierungs- und Trägergewebe, Laminate und Spezialprodukte für das Bausegment, beispielsweise für Dach- und Dichtungsbahnen, Fußbodenbeschichtungen und Flächenheizungen. Die spezifischen Anforderungen an ein modernes IT System sind komplex. Durch die Voreinstellungen in it.manufacturing wird genau diese Komplexität überschaubar, doppelte Eingaben werden so vermieden.

Die Berater der itelligence AG führen it.manufacturing, angepasst an die Bedürfnisse eines mittelständischen Unternehmens wie Vitrulan, mit 400 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von rund 65 Millionen Euro, in mehreren Phasen ein. Zunächst startet das Projekt mit der Umsetzung von SAP ERP Human Capital Management (SAP ERP HCM).

In der zweiten Phase wird it.manufacturing als Unternehmenssoftware umgesetzt. An zwei Standorten arbeiten dann rund 200 Mitarbeiter in Verwaltung, Vertrieb und Versand, der Produktion – mit den Branchenbesonderheiten wie Kettfertigung, der Weberei und Appretur – bis hin zum Anschluss des Grossballenlagers und der Konfektionierungen mit einem IT-System.

„Wir konnten unseren Kunden mit Branchen-Know-how und mit frischen Ideen bei der technischen Umsetzung der Anforderungen an die ERP-Landschaft wirkungsvoll unterstützen“, erklärt Siegfried Oehler, Senior Account Manager itelligence AG. „Wichtige Bausteine des Projekts sind neben der SAP-Business-All-in-One-Branchensoftware it.manufacturing die zugehörigen SAP-Services von itelligence.“

Folgen Sie uns: