Student Lifecycle Management: TU Berlin führt it.education von itelligence ein

Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) hat sich mit der itelligence-Lösung „it.education“ für die Einführung der SAP Student Lifecycle Management (SLcM) entschieden. Damit wird für die über 32.000 Nutzer aus den Bereichen Studium, Lehre und Verwaltung ein benutzerfreundliches Campus Management System implementiert, mit dem die Handhabung der Studienangelegenheiten deutlich vereinfacht und der Administrationsaufwand spürbar verringert wird. Die Hochschule stellt so im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie die Weichen für die „TU 2020“ im Kernprozess Studium und Lehre.

Die SAP Student Lifecycle Management-Anwendung bietet den rund 32.000 Studierenden der Universität einen komfortablen Weg, ihr Studium zu verwalten und den Studienverlauf zu kontrollieren. Das umfasst alle Vorgänge von der Bewerbung und Immatrikulation über die Planung des Studiums, die Prüfungsanmeldungen, die Einsicht in Prüfungsergebnisse bis hin zum Studienabschluss.

Michael Jeschke, Projektmanager SLM, TU Berlin: „Ziel der Einführung eines integrierten Campus Management System ist es, die Studierenden, Lehrenden und die Hochschulverwaltung auf den Punkt mit benötigten Informationen zu versorgen, ihnen einen zentralen Zugang zu einfach zu handhabenden Verwaltungsprozessen zu ermöglichen und dabei den individuellen Anforderungen der verschiedenen Nutzergruppen möglichst gut zu entsprechen.“

Den Lehrenden der TU Berlin erlaubt die itelligence-Lösung Module und Lehrveranstaltungen unkompliziert zu planen sowie Prüfungsergebnisse im self-service elektronisch zu verwalten und zu veröffentlichen. Verwaltungsmitarbeiter können verschiedene Stationen im Studierendenmanagement wie beispielsweise Bewerbungsverfahren, Rückmeldung oder Prüfungsmanagement vollständig über das System bearbeiten. Für die Studierenden wird zusätzlich ein zeitgemäßer mobiler Zugriff konzipiert.

„Wir sind stolz, dass die TU Berlin mit ‚it.education‘ bald eine der modernsten Campus Management Lösungen einsetzen und damit ein Vorzeigeprojekt für effiziente Verwaltung sein wird“, betont Katja Linnemann, Campus Management, itelligence AG. Ihr ist besonders wichtig: „Bei den Benutzeroberflächen und dem Bedienkonzept von ‚it.education‘ steht besonders die Nutzerfreundlichkeit im Fokus, damit das neue System für die Studierenden ansprechend ist und gut angenommen wird.“

Nach der Initialisierung folgen in mehreren Phasen die Einführung des Prüfungsmanagements und des Studierendenmanagements. Auch die an der TU Berlin entwickelte Lösung zur optimierten Lehrveranstaltungsplanung findet in der Gesamtkonzeption Berücksichtigung. Eine weitere Herausforderung, die die Hochschule zusammen mit itelligence bei diesem Vorhaben meistern wird, ist die parallele Einführung von SAP ERP innerhalb des übergreifenden Programms „Campus Management TU Berlin“.

Folgen Sie uns: