ABAP-Programmierung – mit Humor geht‘s einfach besser! Meine Buchempfehlung

blog-featureimage-woman

buch-des-monats-it-rot

„Schrödinger programmiert ABAP“ – Das etwas andere Fachbuch

 

Ein Lehrbuch über das Thema Programmieren. Wer jetzt an sein Studium zurück denkt und trockene Langeweile fürchtet, wird überrascht sein: Das hier vorgestellte „Schrödinger programmiert ABAP“ von Roland Schwaiger will „das etwas andere Fachbuch“ sein.

Als neuer itelligence-Mitarbeiter in der ABAP-Programmierung wollte ich mich mit diesem Buch auf meine neuen Aufgaben vorbereiten. Unter Entwicklern hat die Sprache ABAP ja schon einen gewissen Ruf, daher war ich anfangs sehr skeptisch, ob die Ziele eines unterhaltsamen und gleichzeitig guten Lehrbuches hier funktionieren könnten. Roland Schwaiger hat es tatsächlich geschafft!

Mich hat das Konzept überzeugt, denn Sprache, Aufmachung und Beispiele sprechen mich an. Aber wie macht er das?

Durch einen Dialog zwischen Schrödinger, dem Protagonisten des Buches und dem Autor, werden die Fragen der Leser erahnt und beantwortet. Hier ein Beispiel:

Eine Variable mit Bezug zu einem lokalen Strukturtyp kannst du so wie im Fall des elementaren Typs definieren: DATA: gs_buch TYPE gst_buch.

Wie kann ich auf die Komponenten der Struktur zugreifen?
In der Datendeklaration steht ja nur der Name der Struktur.

Gute Frage, dafür gibt es dann eine Belohnung: Die allgemeine Form des Zugriffs lautet
<Struktur>-<Komponente>, also in unserem Beispiel gs_buch-buch_titel.

Die Kapitel sind sehr praxisnah ausgelegt und behandeln unter anderem die ABAP-Syntax, Datenelemente, Objektorientierung, GUIs, Datenbanken und Ausnahmen. Anstatt also seitenlang trockene Quellcodes abzulisten werden hier lieber Kalorienrechner und Kaffeevollautomaten programmiert.

9783836228596_3D

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass „der Schrödinger“ einem ebenfalls die Benutzung des mächtigen SAP-Systems erleichtert. Er greift nicht einfach nicht einfach auf die bekannten Sflight-Tabellen zurück, um Datenrelationen zu erklären. Hier man legt sich eigene Tabellen und deren Verknüpfungen im System selber an und nimmt somit aus viel über die neue Arbeitsumgebung gleich mit. Die Aufmachung mit zahlreichen Abbildungen, ein lockeres Layout, handschriftliche Notizen und Humor ist natürlich Geschmackssache. Mir gefällt es. Nach meiner Meinung hält Roland Schwaiger hier die richtige Balance. Sein Buch wird nicht zu albern oder plötzlich unerwartet anspruchsvoll.

Zusätzlich zum Buch, vollgepackt mit Abbildungen auf seinen über 750 Seiten (wir reden ja hier über ein Fachbuch), gibt es ein Bonuskapitel zu Web-Dynpros und sämtliche Quellcodes als Download. Mit 49,90€ ist es für viele an der Schmerzgrenze eines Einsteigerbuches, es war das drittteuerste Fachbuch, dass ich mir bisher gekauft habe. Aber es hat sich gelohnt. Hier mal eine Leseprobe.

Die Schrödinger-Reihe des Galileo Press Verlags bringt seinen Lesern Programmiersprachen, beispielsweise Java und C++, durch eine ansprechende, lustige und abwechslungsreiche Art nahe. Sie ist damit als deutsches Gegenstück zu der „Head First“-Reihe aus dem O’Reilly Verlag zu sehen.

Anders als über den Zustand von Schrödingers Katze bin ich mir hier sicher und kann zusammenfassend jedem neuen ABAP-Entwickler dieses Buch empfehlen! Auch Consultants, die ihren technischen Hintergrund vertiefen wollen, sollten „Schrödinger programmiert ABAP“ in die Hand nehmen.

Sicher habt Ihr selbst Erfahrung mit Programmierbüchern. Welche ABAP-Programmierbücher sind für Euch aktuell wichtig?

Link zum Buch: https://www.galileo-press.de/schrodinger-programmiert-abap_3593/

– von Kai-Markus Lueer, itelligence AG –

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: