Neue Geschäftsmodelle mit On-Demand-Lösungen von SAP

Blog-Featureimage-Cloud-20140818-corp

– von Wolfgang Kröner, Geschäftsleitung SAP Business ByDesign bei der itelligence AG –

Produkte der Informationstechnologie, welche im Privaten genutzt werden, finden häufig starken Einzug in die Geschäftswelt. Dies ist keine zufällig entstandene Bewegung, sondern vielmehr ein Pendelausschlag, welcher aktuell zurückschwingt. Arbeitsmöglichkeiten werden kontinuierlich flexibler, einerseits über mobile Kommunikationstechnik, andererseits durch tragbare Personal Computer.  Der Vorteil der Flexibilität in diesen Bereichen liegt auf der Hand, erfordert jedoch von allen Beteiligten ein hohes Maß an Disziplin.

Nicht zuletzt dieses Hineingleiten von unternehmerischer Ausstattung bis in die privaten Räume führte dazu, dass Mitarbeiter die Umkehrung als Selbstverständlich empfinden. So werden die Werkzeuge beispielsweise aus dem Segment des Social Media täglich genutzt, um damit im geschäftlichen Tätigkeitsfeld flexibel zu bleiben.

Geschäftsmodelle mit On-Demand-Lösungen

Die meisten Services, die im Privaten genutzt werden, sind Internetservices, die mit flexiblen, häufig kleinen Zusatzprodukten (Apps) auf mobilen Endgeräten eingesetzt werden. Dazu begibt sich der Anwender in die verschiedenen App-Stores, die von Unternehmen wie Apple oder Google angeboten werden. Der größte Inhalt der virtuellen Regale kümmert sich um kleine Helfer des täglichen Lebens oder Spiele.

SAP hat diesen Trend frühzeitig erkannt und geht mit dem eigenen „SAP Store“ für On-Demand-Lösungen genau darauf zu und erweitert die Inhalte mit Produkten für die Unternehmenswelt.  Das Entree dabei macht SAP mit dem On-Demand-Flaggschiff SAP Business ByDesign und bietet einerseits selbst Erweiterungen an andererseits über Partner wie itelligence.  Diese Plattform bietet die Basis für den gesamten Partnerkanal im On-Demand-Bereich und damit die Möglichkeit, sich als Partner selbst zum Softwarehersteller zu wandeln.

Die Partner, die auf diesen Zug aufspringen, wittern ganz klar die Chance, funktionale oder branchenspezifische Erweiterungen allen direkten und indirekten Kunden zur Verfügung zu stellen.  Gleichzeitig gilt auch hierbei stets mit Kalkül zu investieren, da man sich nach dem einmaligen Aufbau eines Produktes auch um die kontinuierliche Wartung und ggf. Aktualisierung kümmert.
Der Nutzen für die Kunden dabei ist offensichtlich, da additive Entwicklungen für SAP Business ByDesign in der Regel nur einmal geleistet werden müssen und allen Anwendern zur Verfügung stehen.

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: