SAP EWM – der logische Schritt für Ihre Lageranforderungen

blog-featured-image-ewm

Ihre Anforderungen an die interne Logistik steigen seit Jahren kontinuierlich an. Einflüsse Ihrer Unternehmensentwicklung oder Einflüsse der immer komplexer werdenden Anforderungen des Marktes zwingen Ihre Logistik zu neuen Prozessen und neuen Funktionen. Während der Fokus noch vor ein paar Jahren auf der reinen Lagerung Ihrer Güter stand, ist er heute mit Blick auf die Zukunft wesentlich komplexer.

Der Fokus liegt in der flexiblen Prozessgestaltung ab dem Zeitpunkt der LKW Ankunft, bzw. Avisierung bis zu dem Moment, wo die Ladebrücken wieder abgeholt werden. Unsere privaten Erfahrungen und Gewohnheiten aus dem Internet und dem persönlichen Informationsverhalten wirken sich auf die Anforderungen des beruflichen Alltages aus. So ist es völlig normal, unterschiedlichste Systeme zu koppeln und jederzeit die flexible und mobile Nutzung der Informationen in den Prozessen zu erwarten.

Das SAP Extended Warehouse Management (EWM) bildet die Basis für diese Flexibilität, und bringt sehr viele Möglichkeiten mit sich, die im klassischen SAP Warehouse Management (WM) oft kundenindividuell erweitert werden mussten.

Dies reicht über eine prozess- oder layoutorientierten Lageraufgabenerstellung, einer integrierten Abbildung von Materialflussrechnern zur Steuerung von AKL, Förderanlagen und Schmalganglagern, bis zur Abbildung von logistischen Zusatzdienstleistungen im Lager. Die durchgängig, per mobile Endgeräte nutzbaren Prozessschritte, konzentrieren die Mitarbeiter auf das Wesentliche Ihrer logistischen Aufgabenstellungen:

Das richtige Material, in der richtigen Menge, mit der richtigen Qualität zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu Verfügung zu stellen.

Besonders wichtig ist jedoch, dass die SAP Ihr Produkt SAP EWM kontinuierlich weiterentwickelt und im Jahreszyklus neue Funktionen ausliefert. Im aktuellen Release sind neben einigen Erweiterungen in der Produktionsversorgung und in der Integration des SAP QM, eine wesentliche Erweiterung der Funktionen im Bereich der mehrfachtiefen Lagerung im Umfeld von automatischen Systemen dazugekommen.

EWM verbindet als Teil der Supply Chain Execution Plattform der SAP die Anforderungen einer ansprechenden Logistik mit der Integration in das führende SAP ERP System.

Erfahren Sie, in einem individuellen Workshop, mehr über das SAP EWM, die SAP Supply Chain Execution Plattform Strategie der SAP, und wie Sie Ihre Logistik auf die wachsenden Anforderungen ausrichten können. Jetzt einen Termin sichern!

– von Mersun Sezer, Leitung Fachgebiet Lager- & Transportmanagement, itelligence AG –

Bleiben Sie immer bestens informiert! Mit unserem „Schon gehört?“ Newsletter erfahren Sie weiteres zu diesem Thema und erhalten aktuelle Produkt- und Beratungsinformationen zu itelligence Lösungen und SAP Produkten. Jetzt kostenlos und unverbindlich anmelden.

Ähnliche Beiträge

feature-image-people
Lesen Sie mehr
blog-featured-image-auster
Lesen Sie mehr
featured-image-sundown
Lesen Sie mehr
itelligence Conference Center
Lesen Sie mehr
image blog digitale welt
Lesen Sie mehr
SAP S/4HANA Generationswechsel
Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgen Sie uns: