DENIOS AG – Optimierte Prozesse in der Produktentwicklung mit SAP ECTR und it.mds

Holger Stenbrock, Leiter Innovation RS & Technical Design
itelligence steht uns als starker Partner mit hoher Expertise bei der Optimierung der zentralen Datenverwaltung produktrelevanter Informationen in SAP zur Seite. Mit der Einführung von SAP Engineering Control Center (SAP ECTR) und der itelligence Eigenlösung it.mds profitieren wir von einer höheren Qualität unserer konstruierten Raumsysteme und Prozesse.

Holger Stenbrock, Leiter Innovation RS & Technical Design, DENIOS AG

850 Mitarbeiter (weltweit), davon 436 in Deutschland

190,6 Mio. Euro (2018) Umsatz

Produkte: Produkte und Lösungen für die Lagerung und den Umgang mit Gefahrstoffen

Stammsitz: Bad Oeynhausen, Deutschland

Sie haben Fragen?

Treten Sie mit uns in Kontakt oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.
Telefon: +49 800 480800-7

oder

E-Mail senden

Herausforderungen und Vorteile

Herausforderungen

  • Verwendung verschiedener Datenbanken
  • Zwei verschiedene, untereinander inkompatible 3D-CAD-Systeme
  • Separate Systemablage von CAD-Modellen und Zeichnungen
  • Manuelle Anlage und Pflege von Stammdaten

Vorteile

  • Effizientere Prozesse in der Produktentwicklung
  • Einheitliche Verwaltung von 3D-CAD-Modellen und Zeichnungen in SAP
  • Integratives Änderungsmanagement
  • Höhere Qualität und einfache Pflege der Stammdaten
  • Hohe Prozesssicherheit

Lösungen

  • SAP Engineering Control Center (SAP ECTR)
  • SAP Visual Enterprise Generator
  • Einführung von it.mds – master data simplified

DENIOS AG, Bad Oeynhausen, Deutschland

Mit Sicherheit optimierte Prozesse in der Produktentwicklung mit SAP ECTR und it.mds

Zum Projekt

DENIOS AG: Sicherheit und Qualität

Die DENIOS AG produziert und vertreibt als weltweit führendes Unternehmen Produkte und Services rund um die Sicherheit und den Umweltschutz am Arbeitsplatz. Mit über 22 Standorten in 20 Ländern ist DENIOS Experte für das Handling und die Lagerung von Gefahrstoffen. Die Produkte für Arbeitsschutz und Industriebedarf finden bei zahlreichen Kunden aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel, Forschung und Bildung eine breite Verwendung. Durch die Innovationskraft, die das Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung ihrer Produkte treibt, sind sichere Prozesse in der Produktentwicklung für den Unternehmenserfolg essenziell. Die DENIOS AG hat sich für die Optimierung ihrer Prozesse in der Produktentwicklung entschieden und in der itelligence AG einen starken Partner gefunden, der passgenaue Lösungen und hohe Expertise für maximalen Projekterfolg vereint.

Aus Alt(-system) mach Neu!

Das bestehende Altsystem war durch zwei verschiedene, untereinander inkompatible CAD-Systeme und eine separate Systemablage von CAD-Modellen und Zeichnungen gekennzeichnet. Ebenso wurden unterschiedliche Systeme für das Produktdatenmanagement verwendet. Die Materialstammdaten wurden durch die Anwender manuell angelegt und gepflegt, was mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden war. Eine Zielsetzung des Projektes war es, die Prozesse in der Produktentwicklung durch eine zentrale Datensammlung und eine höhere Qualität der konstruierten Raumsysteme entscheidend zu verbessern.

Daten und Prozesse in Sicherheit bringen

Mit der Einführung von SAP Engineering Control Center (SAP ECTR), SAP Visual Enterprise Generator und der itelligence AddOn-Lösung it.mds wurden Lösungen implementiert, die passgenau die Anforderungen der DENIOS AG abdecken. Die Lösung it.mds wird direkt vom SAP ECTR über eine Schnittstelle im Konstruktionsprozess gestartet, sodass ein Workflow generiert wird und die regelbasierte Anlage von Stammdaten erfolgt. Dies führt zu hoher Qualität der Stammdaten, da definierte Abläufe durch alle Abteilungen realisiert werden. Zudem wird nun die einheitliche Verwaltung von 3D-CAD-Modellen und Zeichnungen in SAP gewährleistet. Gleichzeitig sorgen tiefgreifende Berechtigungen für eine hohe Prozesssicherheit. Die statusabhängige Steuerung der Zugriffsberechtigung und das integrative Änderungsmanagement sind eindeutige Mehrwerte für DENIOS und die täglichen Arbeitsprozesse.

Mit der neuen Lösung auf der sicheren Seite

Gleichzeitig funktionieren Arbeitsabläufe und Prozessschritte im Unternehmen effizienter, da die eindeutigen Dokumentinformationen weniger Rückfragen der Bereiche Fertigung und Montage bedingen. Die durchgängige Nutzung und Kopplung aller Systeme sorgt für einen zufriedenstellenden Prozessablauf. Davon profitieren auch bald die globalen Standorte Tschechien, Frankreich und England, für die in Zusammenarbeit mit itelligence der Rollout des SAP ECTR in 2019 fest geplant ist.


Kontakt
Kontakt

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.